Summer School Arts & Crafts

Hands on in scale 1:1

Kontakt
Universität Liechtenstein
Institut für Architektur und Raumentwicklung
Fürst-Franz-Josef-Strasse
9490 Vaduz
Liechtenstein

Telefon +423 265 11 24


FacebookYouTubeFoursquareTwitterInstagram

Standort / Anreise
Universitäts-TV
Institut für Architektur und Raumentwicklung
Das Studium an der Universität Liechtenstein erfolgt nach dem weltweit anerkannten mehrstufigen System Bachelor – Master – Doktorat.

Das Bachelorstudium führt zu einem ersten berufsqualifizierenden Universitätsabschluss. Das Masterstudium bietet eine Vertiefung und Spezialisierung. In einem möglichen weiteren Studienabschnitt kann das Doktorat erworben werden.

> Bachelorstudiengang Architektur
> Masterstudiengang Architektur
> Doktoratsstudiengang Architektur und Raumentwicklung

Die Universität bemüht sich um die Entwicklung von Persönlichkeit, Kreativität und Ausdruckskraft ihrer Studierenden. Dabei sollen praktisch anwendbare Kenntnisse vermittelt, kritische Rationalität gestärkt und Begeisterung für den Architekturberuf geweckt werden.
Das Bachelorstudiengang wird vom Institut für Architektur und Raumentwicklung organisiert. Die Graduateausbildung erfolgt in der Graduate School in Kooperation mit dem Institut.


Begrüssung des Institutsleiters Architekt DI MArch Hugo Dworzak
Veranstaltungen
Student for a day: Architektur (Workshop)
30.04.2015, Do 13.30 - 17.00 Uhr
Mit dem "Student for a day" bekommen interessierte Jugendliche eine wertvolle Entscheidungshilfe und einen möglichst umfassenden Einblick in den Fachbereich und das Architekturstudium. mehr...
Zhu Jingxiang (Architektur-Vortrag)
30.04.2015, Do 18.00 - 19.30 Uhr
"Das Thema Suffizienz ist in Zhu Jingxiangs Arbeit nicht Frage, sondern Antwort", so Institutsleiter Hugo Dworzak über diesen Vortrag der Reihe. mehr...
Schlusspräsentation Architektur (Event)
17.-19.06.2015, Mi - Fr 9.30 - 17.00 Uhr
Atelier, Foyer und Auditorium Universität Liechtenstein
Architektur Schlusspräsentation der Bachelor- und Masterstudios des Instituts für Architektur und Raumentwicklung der Universität Liechtenstein. mehr...
1 weitere Veranstaltung   Veranstaltungsarchiv

 
News
Studierende der Universität Liechtenstein für Global Schindler Award 2015 nominiert
Die Masterstudentin Hana Pleskačová und die Austauschstudentin Martyna Michalik des Instituts für Architektur und Raumentwicklung der Universität Liechtenstein zählen zu den 12 Nominierten des mit 150.000 US-Dollar dotierten «Global Schindler Award 2015». Die Preisverleihung findet am 30. April in Shenzhen, China statt. mehr...
(23.04.2015)
Diplomfeier mit Doktorwürde und Auszeichnungen
Im Rahmen der Diplom- und Promotionsfeier 2015 der Universität Liechtenstein wurden am Freitag, den 17. April 2015 drei Doktortitel verliehen und Auszeichnungen für aussergewöhnliche Leistungen an Absolventen aus Österreich, Deutschland und der Schweiz vergeben. mehr...
(17.04.2015)
U.S.-Botschafterin interessiert sich für Unternehmertum und Innovation an der Universität Liechtenstein
Beim ersten offiziellen Besuch von Suzan „Suzi“ LeVine, Botschafterin der USA für die Schweiz und Liechtenstein, an der Universität Liechtenstein am 16. April 2015 standen Gespräche zum Unternehmertum, zu Innovation und zu Bildungsfragen im Zentrum. Treffen mit Studierenden rundeten den Erfahrungsaustausch ab. mehr...
(16.04.2015)
Erste Summer School für Kunst und Handwerk in der Architekturausbildung
Erstmals bietet die Universität Liechtenstein gemeinsam mit dem Werkraum Bregenzerwald vom 6. bis 18. Juli 2015 die «Summer School Arts & Crafts» an. Ziel ist es, künstlerische sowie handwerkliche Aspekte in der Architekturausbildung zu stärken und zu verbessern. mehr...
(14.04.2015)
SIA Anerkennungspreis für Architektur Absolventin
Die Architektur Bachelorabsolventin Dinah Brütsch der Universität Liechtenstein konnte mit ihrer Bachelorthesis «Schichtwechsel» den mit CHF 500.- dotierten Anerkennungspreis der Fachgruppe für die Erhaltung von Bauwerken (FEB) des Schweizerischen Ingenieur- und Architektenverein (SIA) gewinnen. mehr...
(10.04.2015)
Standpunkte #20: Gemeinsam bewirtschaften
«Der Anspruch an Hülle und Fülle weicht einer bewussten Suche nach Distanz zum Überfluss.»
Hugo Dworzak. Leiter des Instituts für Architektur und Raumentwicklung an der Universität Liechtenstein, in einer Gastkolumne über das Kooperationsprojekt «Zukunft Maisäss» mit Architektur Studierenden und dem ORF Vorarlberg. Zur Kolumne mehr...
(01.04.2015)
Prof. Conradin Clavuot plant die neue Alters- und Gesundheitsresidenz Ilanz
In einem einstufigen Wettbewerb für die Realisierung einer Alters- und Gesundheitsresidenz in Ilanz konnte sich Conradin Clavuot, Professor im Masterstudiengang Archiektur, gegen vier weitere Architekturbüros aus dem Kanton Graubünden durchsetzten.



mehr...
(05.03.2015)
Uni-Expertise: Expertensuche leicht gemacht
Am 25. Februar 2015 startete das neue Medienportal der Universität Liechtenstein mit einer umfassenden Expertenübersicht. Damit wird die Suche für Journalisten nach wissenschaftlicher Expertise im Rahmen ihrer Recherchen erheblich erleichtert. Auch Interessierte aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft finden zukünftig noch direkter die gewünschte Ansprechperson. mehr...
(25.02.2015)
Erasmus Mundus Kongress in Indien - Prof. Peter Droege präsentiert Universität Liechtenstein

Auf Einladung der Erasmus Universität Rotterdam sprach Prof. Peter Droege von der Universität Liechtenstein beim Kongress "Learning for the Cities in Transition" in Ahmedabad, Indien. Sein Vortrag lautete 'Towards Sustainable Cities: Urban Development in the Asian, European, and Global Contexts'.
mehr...
(13.02.2015)
Bodensee 2030 – eine Foresight-Studie für die internationale Bodenseeregion
Am Mittwoch, den 11. Februar 2015, gaben vier Universitäten aus Deutschland, Liechtenstein und der Schweiz den Startschuss zu einem gemeinsamen Forschungsprojekt für die internationale Bodenseeregion. Im Fokus des mehrjährigen, von der IBH geförderten Projektes steht konkretes Handlungswissen für Entscheidungsträger hin zu einer innovativen Wirtschaftsentwicklung. mehr...
(11.02.2015)
Infoabend: Architektur Masterstudium in Liechtenstein
Am Donnerstag, den 5. März 2015 informieren Studienleiter und Professoren der Universität Liechtenstein ab 17.30 Uhr in der kreativen Atmosphäre des Architektur Ateliers über das Master’s degree programme in Architecture. Studieninteressierte sind herzlich auf dem Universitäts-Campus willkommen. mehr...
(06.02.2015)
Einblicke in das Studienleben
Mit der Reihe «Student for a day» bietet die Universität Liechtenstein Schülerinnen und Schülern Einblicke in die Bachelorstudiengänge Architektur oder Betriebswirtschaftslehre – praxisnah auf dem Uni Campus. Im März 2015 stehen die nächsten Termine auf dem Programm. mehr...
(05.02.2015)
Neue Konzepte für Maisäss-Gebäude im Montafon
Vom 18. Februar bis 27. März 2015 präsentieren Architekturstudierende der Universität Liechtenstein ihre Sanierungsentwürfe für Maisäss-Gebäude und ihre Überlegungen zur Montafoner Kulturlandschaft in einer Ausstellung im ORF Landesfunkhaus Dornbirn. mehr...
(28.01.2015)
Weiteres Erasmus+ Projekt der Universität Liechtenstein erfolgreich gestartet
Das Institut für Architektur und Raumentwicklung der Universität Liechtenstein führt erneut ein durch die Erasmus+ Programme gefördertes Projekt durch. Das Projekt «Crafting the Facade: Re-use, Re-invent, Re-activate» beinhaltet neben der Tektonik – dem Fügen von Einzelteilen zu einem Ganzen – auch die strukturelle und materielle Auseinandersetzung mit europäischen Bauten. mehr...
(26.01.2015)
Universität Liechtenstein trägt zu Bericht von ISCN und GULF beim Weltwirtschaftsforum bei
Beim Weltwirtschaftsforum 2015 präsentierte das International Sustainable Campus Network (ISCN) gemeinsam mit dem Global University Leader Forum (GULF) beispielhafte Fallstudien aus 25 führenden internationalen Universitäten zum Thema Nachhaltigkeit auf dem Campus.  Auch die Universität Liechtenstein war mit ihrer campuseigenen Green Organisation vertreten. mehr...
(23.01.2015)
Alumna des Monats Januar 2015
"Planning to keep learning, exploring, being creative, designing, dreaming, hoping, living." Das sind die Zukunftspläne von Alina Sonea, Absolventin des Masterstudienganges Architecture. Ihren bisherigen Werdegang und Beispiele ihrer Arbeit zeigt sie uns hier.
mehr...
(07.01.2015)
Constructive Alps 2015: Internationaler Preis für nachhaltiges Sanieren und Bauen in den Alpen
Die Schweiz und Liechtenstein loben im Dezember 2014 bereits zum dritten Mal den mit 50‘000 Euro dotierten internationalen Architekturpreis «Constructive Alps 2015» aus. Die Universität Liechtenstein unterstützt die international besetzte Jury bei der qualitativen Prüfung der Objekte. mehr...
(23.12.2014)
Haus der Nachhaltigkeit: Liechtensteiner Absolvent gewinnt Architektur-Wettbewerb
Aus dem Architektur- und Innovationswettbewerb zum Haus der Nachhaltigkeit für die Liechtensteiner Gemeinde Ruggell geht als Sieger das Projekt «einfach bauen» hervor. Der Entwurf stammt von einem interdisziplinären Team um den Liechtensteiner Architekten Ivan Cavegn, der sein Studium an der damaligen Fachhochschule Liechtenstein absolvierte. mehr...
(17.12.2014)
Forschung # 10: Identität bauen heisst Atmosphäre schaffen
"Eine Landesausstellung eröffnet einem Land die Möglichkeit, sich selbst zu finden und zu befragen, und sie präsentiert Bilder und Bauten, die bleibende Werte schaffen." Vera Kaps, Doktorandin am Institut für Architektur und Raumentwicklung untersucht wie Architektur Identität produziert. In DER MONAT stellt sie ihre Forschung vor. Zum Artikel mehr...
(15.12.2014)
Liechtensteiner Kreativwirtschaft im Fokus
Im Rahmen des Forschungsprojektes PARK hat ein Team der Universität Liechtenstein den ersten Kreativwirtschaftsbericht für das Fürstentum Liechtenstein erstellt. Der Bericht mit Informationen und Daten über die Kreativwirtschaft im Land ist nun kostenlos online auf der Projekthomepage zugänglich. mehr...
(11.12.2014)
Standpunkte #16: Bildung ohne Raum und Vorbild?
«Für die Verbindung von Wissen mit Werten sind Menschen zuständig, die das vermittelte Wissen vorleben.»
Dipl.-Ing. Arch. Hugo Dworzak, Leiter des Instituts für Architektur und Raumentwicklung, in einer Gastkolumne über die Wichtigkeit von Vorbildern im Bereich Bildung in Zeiten der Digitalisierung von Wissen. Zur Gastkolumne mehr...
(01.12.2014)
Persönliche Campus Atmosphäre beim Infotag 2014
Im Rahmen des Infotags am 22. November haben sich zahlreiche Interessierte, vor allem an den Bachelorprogrammen in Architektur und BWL, einen Einblick in das Studienleben verschafft.
Zu Fotos und Video
Bereits im Dezember bietet die Universität Liechtenstein zur Vertiefung dieses Eindrucks wieder den «Student for a day» an: www.uni.li/studentforaday mehr...
(24.11.2014)
Student for a day: Universitätsalltag real erleben
Gegen Jahresende stellt sich für eine weitere Generation von Schülerinnen und Schüler wieder die Frage nach ihrer beruflichen Zukunft. Mit dem «Student for a day» im Dezember 2014 bietet die Universität Liechtenstein eine Orientierungshilfe und Einblicke in die Bachelorstudiengänge Architektur oder Betriebswirtschaftslehre – praxisnah auf dem Uni Campus. mehr...
(20.11.2014)
Denkraum: Universität Liechtenstein lanciert erstes Wissensmagazin im Alpenrheintal
Die Universität Liechtenstein gibt am 18. November 2014 das erste Wissensmagazin für die Region Alpenrheintal-Bodensee heraus. Das Magazin mit dem Titel «Denkraum» informiert allgemeinverständlich über Forschung und Innovationsimpulse der Universität Liechtenstein für Wirtschaft und Gesellschaft. Die Erstausgabe ist dem Thema «Nachhaltige Innovation» gewidmet. mehr...
(19.11.2014)
Gut zu wissen: Einblicke in das Studienleben beim Infotag 2014
Maturanden stehen vor der Herausforderung aus der Fülle von Studienmöglichkeiten, die richtige Wahl zu treffen. Damit die Orientierung etwas leichter fällt, findet an der Universität Liechtenstein am Samstag, 22. November 2014 von 13 bis 16 Uhr der Infotag statt. mehr...
(18.11.2014)
Forschung #9: "Fair Building" ist mehr als "Greenbuilding"
Ist es aber nachhaltig und fair, wenn man ein ökologisch nachhaltiges Gebäude baut, im Bauprozess aber seine Arbeiter ausbeutet? Clarissa Reikersdorfer, Doktorandin am Institut für Architektur und Raumentwicklung, beschäftigt sich mit dieser Frage und möglichen Lösungen im Portrait in DER MONAT. Zum Artikel mehr...
(13.11.2014)
Aus Schüler/innenperspektive: Mein (Alb)Traumhaus
Im Rahmen der Biennale Ausstellung «Once upon a time in Liechtenstein» von Studierenden der Universität Liechtenstein findet am 20. November 2014 eine ungewöhnliche Vernissage im Kunstmuseum Liechtenstein statt: Schüler/innen von der Primarschule bis zur Oberstufe präsentieren ihre Sicht auf die Baukultur ihres Heimatlandes in einer Mini-Ausstellung mit dem Titel «Mein (Alb)Traumhaus». mehr...
(07.11.2014)
Alumnus des Monats November 2014
"Kritischer Realismus ist eine Richtung der modernen Architektur, die regionale Besonderheiten in den Entwurf einfliessen lässt. Die örtlichen Gegebenheiten und die Kultur verdienen Respekt“. Diese Einstellung hat sich der Architekt Mathias Vogt im Architecture Masterprogramm angeeignet – und sie hat sich bei seinem Studienprojekt in Tibet bestätigt. Zum Portrait mehr...
(05.11.2014)
Catalonian Connection: The University of Liechtenstein studies the Design Dividend in Barcelona
Urban Design is a sophisticated tool to drive social empowerment through physical change, secure economic development and build resilience. Urban Design distributes and stabilises wealth through affording civic amenities leveraged through capital investment. mehr...
(03.11.2014)
Standpunkte #14: Ist Liechtenstein schön?
«Ein sich über Generationen hinweg entwickelndes Verständnis für den regionalen Lebensraum prägt unsere Wahrnehmung und unser Denken - und somit auch unser Schönheitsideal.» Dieter Jüngling, Architekt, Dozent und Leiter des Bachelorprogramms für Architektur über die Definition von Schönheit in der Architektur. Zum Artikel mehr...
(03.11.2014)
Alpine Forschungskooperation
Prof. Peter Droege wurde gestern zum Vorsitzenden des Wissenschaftlichen Beirats des Instituts für Erneuerbare Energien EURAC Bozen gewählt. Der Beirat berichtet dem Institut EURAC research jährlich zu Inhalten und Richtungen in den Bereichen urbane/regionale Strategien, Photovoltaik, Thermie und Gebäude. mehr...
(03.11.2014)
Joseph Binder Award in Gold für Alberto Alessi

Alberto Alessi Dozent am Institut für Architektur und Raumentwicklung gewinnt zusammen mit dem Atelier Gassner-Redolfi den Joseph Binder International Award in Gold für die Ausstellung Holzperspektiven im Rubner Center, Kiens.

mehr...
(28.10.2014)
BAER Research Forum: 6. November 2014

Four scientists and planning researchers provide hand-on insight into the development  of the research projects that led to the result that the Bodensee-Alpenrheintal-Region can be energy self-sufficient by 2030 in power, 2050 in heat and mobility - and even absorb more greenhouse gases than it emits!
mehr...
(28.10.2014)
Tschechische Wirtschaftsdelegation zu Besuch in Liechtenstein
Mit einer Folgeveranstaltung des Liechtenstein Day, der Ende September in Prag stattfand, wurden am 21. Oktober 2014 die Beziehungen Liechtensteins zu Tschechien weiter intensiviert. Auf Einladung von Regierungschef-Stellvertreter Thomas Zwiefelhofer war Anfang Woche eine hochrangige tschechische Wirtschaftsdelegation zu Gast in Liechtenstein. Die Czech Top 100 Association besuchte auch die Universität Liechtenstein. mehr...
(22.10.2014)
Liechtenstein auf der Weltbühne der Architektur
Vergangenen Freitag wurde die Ausstellung «Once upon a time in Liechtenstein» auf der Architekturbiennale in Venedig eröffnet, die von der Universität Liechtenstein konzipiert und von einem Symposium mit internationalen Architekt/innen begleitet wurde. Sie ist noch bis zum 26. Oktober 2014 im Palazzo Trevisan degli Ulivi und ab dem 6. November im Kunstmuseum Liechtenstein zu sehen. mehr...
(20.10.2014)
Architekturdozent baut Tiroler Renommee-Projekt
Der gebürtige Vorarlberger Architekt, Erich Strolz, hat den Wettbewerb für das «Haus der Musik» in Innsbruck gewonnen. Bereits seit mehr als 4 Jahren ist Erich Strolz Architektur-Entwurfsdozent an der Universität Liechtenstein und nimmt dabei immer wieder Kulturthemen in die Ausbildung der Studierenden auf. mehr...
(16.10.2014)
Architekturstudent repräsentiert die uni.li am World Architecture Festival
Der Architektur Masterstudent Fashi Ud Din Khan  wurde für das World Architecture Festival (WAF) 2014 ausgewählt, und repräsentiert die Universität Liechtenstein bei diesem Anlass vom 01.-03.10.2014 in Singapur. Fashi Ud Din Khan wurde auf Grund seiner Projekte/Workshops „5x5, Shelter after disaster“ und „Syria Workshop“ ausgewählt, die er während seines Auslandsemesters an der Royal Danish Academy of Fine Arts, Kopenhagen bearbeitet hat. mehr...
(01.10.2014)
Erster Kreativwirtschaftsbericht des Fürstentums Liechtenstein
Die Kreativwirtschaft wird zunehmend als relevanter wirtschaftspolitischer Faktor eines Standortes erkannt. Im Rahmen eines Mediengesprächs präsentierte ein Forschungsteam der Universität Liechtenstein am Montag, den 29. September 2014 nun den ersten Kreativwirtschaftsbericht für das Fürstentum Liechtenstein. mehr...
(28.09.2014)
Auszeichnungen für Bernardo Bader
Bernardo Bader wurde in den letzten Wochen – unter anderem für den Islamischen Friedhof Altach – mit dem österreichischen Bauherrenpreis 2013, dem International Architecture Award des Chicago Athenaeum: Museum of Architecture and Design sowie dem European Public Space Prize 2014 ausgezeichnet. Des weiteren hat Bernardo Bader gerade den Wettbewerb zur Errichtung eines Kulturzentrums mit Moschee in Heilbronn für sich entschieden mehr...
(27.09.2014)
Diplom- und Promotionsfeier mit Doktorwürde und Auszeichnungen
169 Absolventinnen und Absolventen an der Universität Liechtenstein: Im Rahmen der Diplom- und Promotionsfeier 2014 der Universität Liechtenstein wurden am Freitag, den 26. September 2014 drei Doktortitel verliehen sowie Auszeichnungen für aussergewöhnliche Leistungen an acht Absolventinnen und Absolventen vergeben. mehr...
(26.09.2014)
Outgoings back @unili - Rumänien

Für sein Austauschsemester hat sich der Deutsche Ioannis Bolanz, Student im Masterstudiengang Architecture, die Partneruniversität „Ion Mincu“ in Bukarest/Rumänien ausgesucht. Nach seiner Rückkehr teilt er seine Erfahrungen mit Kultur, Sprache und Studium und gibt Tipps für andere Austausch-Studierende. mehr...
(15.09.2014)
Liechtenstein im Weltraum: Peter Droege's Studio Mars
Unterstützt von der Europäischen Raumbehörde unternahm das Raum-Design Studio Peter Droege in diesem Semester einen „Ausflug“ zum Planeten Mars. Die Ergebnisse aus der Auseinandersetzung mit extremen Umwelten und Grundprinzipien in Design und Raumentwicklung sind ab dem 18. September im Foyer zu sehen. mehr...
(11.09.2014)
Baustelle mit Aussicht
«Studium mit Aussicht» – im Rahmen eines Erasmus Intensivprogramms der Universität Liechtenstein war dies 12 Tage lang nicht nur Motto, sondern Programm. Auf 1434 Metern Seehöhe planten, forschten und bauten 32 Studierende und 9 Dozierende aus Europa nach alter Triesener Bautradition. mehr...
(27.08.2014)
Architektur-Austausch: Mit uni.li nach Mexiko
Für Studierende hält die Universität Liechtenstein eine Vielzahl an internationalen Möglichkeiten bereit: Mit rund 80 Partneruniversitäten sind Erasmussemester rund um den Globus möglich. Das Programm mit der „Universidad Iberoamericana“ in Mexico City, wird von Prof. Benjamin Romano geleitet, der zurzeit den Bau des nächsthöchsten Wolkenkratzers in Lateinamerika leitet. Sommerakademie-Absolvent Michael Fasching traf den Stararchitekten in Mexiko City zum Interview. Zum Interview Interview als PDF mehr...
(29.07.2014)
Solar Decathlon 2014 in Versailles
Der weltweit wichtige Solar Decathlon findet in diesem Jahr in Versailles/F in der befristet gebauten, nachhaltigen Stadt «La Cité du soleil» statt. Der Fokus liegt auf Themen wie Besiedelungsdichte, Mobilität und Leistbarkeit in Hinsicht auf die ökologische Energiewende. Initiator ist Prof. Peter Droege. mehr...
(28.06.2014)
Feature in d.city manifesto of Prof. Peter Droege
Prof. Droege was invited to feature in the May 2014 issue of the D.City Manifesto.
"D_City is promoting the emerging movement to apply Earth observation and geospatial systems to help solve the challenges of 21st century development. Source: dcitynetwork
dcitynetwork manifesto
mehr...
(27.06.2014)
Architecture as Mediator for the Creative Industries in Liechtenstein
The paper ‘Architecture as Mediator for the Creative Industries in Liechtenstein‘ written by Peter Staub, Ruth Jochum-Gasser, Vera Kaps and Celina Martinez has been published in the Book ‚Beyond frames‘  by Annick Schramme, René Kooyman, Giep Hagoort . Priorly, the paper has been successfully presented by Vera Kaps at the Third International Research Conference on the Cultural and Creative Industries at the Antwerp Management School on the 22nd of May, 2014. mehr...
(17.06.2014)
„Grüner Gipfel“ in Liechtenstein
Beim Green Summit Doppelsymposium (Green Development/Green Business) im Juni 2014 standen die Themen Nachhaltigkeit „Region der Zukunft“ und „Business von Heute“ im Mittelpunkt. Damit baut Liechtenstein auf die Themen der Zukunft internationaler und regionaler Nachhaltigkeitsinitiativen und schafft zusätzlich eine Plattform für nachhaltige Produktentwickler. mehr...
(17.06.2014)
Standpunkte #7: Für eine regenerative Region Bodensee- Alpenrhein
In seinem Gastkommentar zeigt Prof. DI MAAS Peter Droege, Leiter des Lehrstuhls für für Nachhaltige Raumentwicklung am Institut für Architektur und Raumentwicklung, Möglichkeiten für eine Energiewende und das Potential von Liechtenstein und der Bodenseeregion als Modellregion auf. Zum Artikel mehr...
(12.06.2014)
Dokonara 2014: Die Regenerative Region
Seit 2007 bietet die Universitäten Innsbruck, Kassel und Liechtenstein sowie die HafenCity Universität Hamburg mit dem internationalen Doktoratskolleg zu nachhaltiger Raumentwicklung «Dokonara» eine Plattform für junge Wissenschaftler/innen zum Austausch über ihre Doktorarbeiten. Die Anmeldung zu «Dokonara 2014» vom 14. bis 16. September 2014 in Liechtenstein ist noch bis zum 4. Juli möglich. mehr...
(03.06.2014)