Architektur und Raumentwicklung

Hochschule Liechtenstein

Kontakt
Universität Liechtenstein
Institut für Architektur und Raumentwicklung
Fürst-Franz-Josef-Strasse
9490 Vaduz
Liechtenstein

Telefon +423 265 11 34
Fax +423 265 11 21


FacebookYouTubeFoursquareTwitterInstagram

Standort / Anreise
Universitäts-TV
Institut für Architektur und Raumentwicklung
Das Studium an der Universität Liechtenstein erfolgt nach dem weltweit anerkannten mehrstufigen System Bachelor – Master – Doktorat.

Das Bachelorstudium führt zu einem ersten berufsqualifizierenden Universitätsabschluss. Das Masterstudium bietet eine Vertiefung und Spezialisierung. In einem möglichen weiteren Studienabschnitt kann das Doktorat erworben werden.

> Bachelorstudiengang Architektur
> Masterstudiengang Architektur
> Doktoratsstudiengang Architektur und Raumentwicklung

Die Universität bemüht sich um die Entwicklung von Persönlichkeit, Kreativität und Ausdruckskraft ihrer Studierenden. Dabei sollen praktisch anwendbare Kenntnisse vermittelt, kritische Rationalität gestärkt und Begeisterung für den Architekturberuf geweckt werden.
Das Bachelorstudiengang wird vom Institut für Architektur und Raumentwicklung organisiert. Die Graduateausbildung erfolgt in der Graduate School in Kooperation mit dem Institut.


Begrüssung des Institutsleiters Architekt DI MArch Hugo Dworzak
Veranstaltungen
Piranesi Award 1989 - 2013 (Ausstellung)
Vernissage: 02.10.2014, Do 17.30 Uhr
Ausstellung: 03.-10.10.2014, Werktags 9.00-18.00 Uhr
im Foyer der Universität Liechtenstein
Erstmalig werden alle Preisträger des Piranesi Awards in Liechtenstein an der Universität Liechtenstein in Form einer Ausstellung präsentiert. Unter den Preisträgern befindet sich auch der Architekturdozent Bernardo Bader, der den Award 2012 gewann. mehr...
Alan Berger: Systemic Design and MIT Center Advanced Urbanism (Architektur-Vortrag)
09.10.2014, Do 18.00 - 19.30 Uhr
Alan Berger ist Professor für Landschaftsarchitektur und Städtebau am Massachusetts Institute of Technology. In seinen Arbeiten hebt er die Verbindung zwi. dem Verbrauch von natürlichen Ressourcen, dem Abfall und die Zerstörung der Landschaft hervor. mehr...
Art Design Feldkrich: Architektur Wunderkammer (Ausstellung)
09.10.2014, Do 19.00 - 22.00 Uhr
Im Rahmen zweier Entwurfsstudios widmen sich Erstsemester Bachelorstudierende des Instituts für Architektur und Raumentwicklung einer räumlich-konstruktiven Reise durch die Architektur. mehr...
16 weitere Veranstaltungen   Veranstaltungsarchiv

 
News
Architekturstudent repräsentiert die uni.li am World Architecture Festival
Der Architektur Masterstudent Fashi Ud Din Khan  wurde für das World Architecture Festival (WAF) 2014 ausgewählt, und repräsentiert die Universität Liechtenstein bei diesem Anlass vom 01.-03.10.2014 in Singapur. Fashi Ud Din Khan wurde auf Grund seiner Projekte/Workshops „5x5, Shelter after disaster“ und „Syria Workshop“ ausgewählt, die er während seines Auslandsemesters an der Royal Danish Academy of Fine Arts, Kopenhagen bearbeitet hat. mehr...
(01.10.2014)
Erster Kreativwirtschaftsbericht des Fürstentums Liechtenstein
Die Kreativwirtschaft wird zunehmend als relevanter wirtschaftspolitischer Faktor eines Standortes erkannt. Im Rahmen eines Mediengesprächs präsentierte ein Forschungsteam der Universität Liechtenstein am Montag, den 29. September 2014 nun den ersten Kreativwirtschaftsbericht für das Fürstentum Liechtenstein. mehr...
(28.09.2014)
Auszeichnungen für Bernardo Bader
Bernardo Bader wurde in den letzten Wochen – unter anderem für den Islamischen Friedhof Altach – mit dem österreichischen Bauherrenpreis 2013, dem International Architecture Award des Chicago Athenaeum: Museum of Architecture and Design sowie dem European Public Space Prize 2014 ausgezeichnet. Des weiteren hat Bernardo Bader gerade den Wettbewerb zur Errichtung eines Kulturzentrums mit Moschee in Heilbronn für sich entschieden mehr...
(27.09.2014)
Diplom- und Promotionsfeier mit Doktorwürde und Auszeichnungen
169 Absolventinnen und Absolventen an der Universität Liechtenstein: Im Rahmen der Diplom- und Promotionsfeier 2014 der Universität Liechtenstein wurden am Freitag, den 26. September 2014 drei Doktortitel verliehen sowie Auszeichnungen für aussergewöhnliche Leistungen an acht Absolventinnen und Absolventen vergeben. mehr...
(26.09.2014)
Outgoings back @unili - Rumänien
Für sein Austauschsemester hat sich der Deutsche Ioannis Bolanz, Student im Masterstudiengang Architecture, die Partneruniversität „Ion Mincu“ in Bukarest/Rumänien ausgesucht. Nach seiner Rückkehr teilt er seine Erfahrungen mit Kultur, Sprache und Studium und gibt Tipps für andere Austausch-Studierende. mehr...
(15.09.2014)
Liechtenstein im Weltraum: Peter Droege's Studio Mars
Unterstützt von der Europäischen Raumbehörde unternahm das Raum-Design Studio Peter Droege in diesem Semester einen „Ausflug“ zum Planeten Mars. Die Ergebnisse aus der Auseinandersetzung mit extremen Umwelten und Grundprinzipien in Design und Raumentwicklung sind ab dem 18. September im Foyer zu sehen. mehr...
(11.09.2014)
Baustelle mit Aussicht
«Studium mit Aussicht» – im Rahmen eines Erasmus Intensivprogramms der Universität Liechtenstein war dies 12 Tage lang nicht nur Motto, sondern Programm. Auf 1434 Metern Seehöhe planten, forschten und bauten 32 Studierende und 9 Dozierende aus Europa nach alter Walser Bautradition. mehr...
(27.08.2014)
Architektur-Austausch: Mit uni.li nach Mexiko
Für Studierende hält die Universität Liechtenstein eine Vielzahl an internationalen Möglichkeiten bereit: Mit rund 80 Partneruniversitäten sind Erasmussemester rund um den Globus möglich. Das Programm mit der „Universidad Iberoamericana“ in Mexico City, wird von Prof. Benjamin Romano geleitet, der zurzeit den Bau des nächsthöchsten Wolkenkratzers in Lateinamerika leitet. Sommerakademie-Absolvent Michael Fasching traf den Stararchitekten in Mexiko City zum Interview. Zum Interview Interview als PDF mehr...
(29.07.2014)
Solar Decathlon 2014 in Versailles
Der weltweit wichtige Solar Decathlon findet in diesem Jahr in Versailles/F in der befristet gebauten, nachhaltigen Stadt «La Cité du soleil» statt. Der Fokus liegt auf Themen wie Besiedelungsdichte, Mobilität und Leistbarkeit in Hinsicht auf die ökologische Energiewende. Initiator ist Prof. Peter Droege. mehr...
(28.06.2014)
Feature in d.city manifesto of Prof. Peter Droege
Prof. Droege was invited to feature in the May 2014 issue of the D.City Manifesto.
"D_City is promoting the emerging movement to apply Earth observation and geospatial systems to help solve the challenges of 21st century development. Source: dcitynetwork
dcitynetwork manifesto
mehr...
(27.06.2014)