Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
uni.liVeranstaltungen
zurück zur Übersicht

4407428: C12_Praktikum

Semester:WS 17/18
Art:Praktikum
Sprache:Deutsch
ECTS-Credits:6.0
Plansemester:5
Lektionen / Semester:30.0 L / 22.5 h
Selbststudium:157.5 h

Modulleitung/Dozierende

Studiengang

Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre (01.09.2012)

Beschreibung

Im Rahmen eines Praktikums, welches mind. 4 Monate Vollzeit dauert, wenden die Studierenden ihre BWL-Kenntnisse aus dem Studium an und reflektieren die Erfahrungen.
Durch die regelmässigen individuellen Gespräche mit dem Dozenten werden die Studierenden angehalten, ihre Lernziele zu formulieren und schrittweise zu schärfen. Die Fähigkeit organisatorische Abläufe zu beobachten und zu verstehen, um so zu verstehen, wie Organisationen funktionieren, bzw. warum welche Tätigkeiten (nicht) gemacht werden, wird geschärft.

Kompetenzen

    • verstehen organisatorische Strukturen und Abläufe Verstehen grundlegende Elementen und Dynamiken der TeamarbeitWenden die im Studium erworbenen Fachkenntnisse auf Aufgabenstellungen im Praktikum anAnalysieren die Zusammenhänge in der Organisation in der sie arbeitenStellen die Verbindungen zwischen den Lehrinhalten und deren Anwendung auf bestimmte Situationen her.
    • Wenden theoretische Modelle aus dem Studium zur Erläuterung der organisationalen Geschehnisse anKönnen begründen, welches mehrerer möglicher Modelle für die Analyse einer gewissen Situation am besten geeignet wäre.sind in der Lage, ihre methodischen Fähigkeiten im Rahmen des Praktikums auszubauen und dies auch nachvollziehbar darzulegen.formulieren neue, aus dem Arbeitsprozess gewonnene Erkenntnisse sowie neu auftauchende Fragen präzise. stellen einzelne Zusammenhänge der Geschehnisse im Unternehmen her und begründen diese. Bewerten die erlebten Strukturen und Prozesse und zeigen Verbesserungsmöglichkeiten auf.Bewerten die zur Erreichung der Lernziele gesetzten Massnahmen sowie den Erfüllungsgrad der Lernziele.
    • Sind aufmerksam für die Situationen in ihrem Arbeitsumfeld Sind aufmerksam gegenüber kulturellen UnterschiedenReagieren auf Entwicklungen in der Gruppe und versuchen Konflikte positiv zu lösenVersuchen mit mehreren Sichtweisen innerhalb des Teams umgehen und tragen zu einer differenzierten Bearbeitung von Problemen beiReflektieren und beurteilen die eigene Leistung sowie die Leistungen andererKönnen den eigenen Standpunkt gegenüber Kollegen und Vorgesetzten vertreten
    • Sind in der Lage die eigene Handlungsfähigkeit in einer Situation des Informationsüberflusses bzw. von Unsicherheit, Unklarheit oder Überforderung sicherzustellen.Definieren und verfeinern ihre Lernziele für das Praktikum und sind in der Lage diese zu begründen.Entwickeln ein Vorgehen um diese Ziele zu erreichen

Lehrmethoden

  • Praktikumstätigkeit im Umfang von mind. 4 Monaten VollzeitSchriftliche Berichte Individuelle Coachings und Beratungsgespräche mit dem DozentenLerntagebuch

Voraussetzungen (inhaltlich)

  • Module der Semester 1-3 Grundlagen des Managements:Strategie und WandelFührung und OrganisationOperations ManagementInformationssystemeGrundlagen der Finanzierung

Literatur

Jene Quellen aus dem Grundstudium, die zur Erreichung der Lernziele hilfreich sind.

Bei Bedarf Quellenempfehlungen durch den Dozenten zur Unterstützung bei der Bearbeitung der Lernziele.

Voraussetzungen (formal)

Empfohlene Voraussetzungen:

Abschluss der Semester 1-3, um über ausreichend BWL-Kenntnisse zu verfügen, die im Praktikum eingesetzt und reflektiert werden sollen.

Notwendige Voraussetzungen:

Das Wahlmodul "Praktikum" kann nur nach Rücksprache mit dem Studienleiter belegt werden. Dabei werden Inhalt, Umfang, Anspruch und Bezug zu studienrelevanten Themen geprüft. Diese Abklärung hat mind. 2 Monate vor Beginn des Praktikums zu erfolgen.

Bei erfüllten Förderkriterien ist ein Erasmus-Stipendium für Auslandspraktika erhältlich (International Office).

Prüfungsmodalitäten

  • Schriftliche Ausarbeitung der Ausgangslage und der Zielsetzungen (siehe Kriterien für schriftliche Arbeiten; Klarheit der Zielsetzungen, Bezug zu Themen des Curriculums; Begründung für die Wahl der Zielsetzungen) (20%)
  • Reflexionsberichte (mind. alle 2 Monate) und eigene Lernzielüberprüfung (30%)
  • Eigenständigkeit bei der Anwendung theoretischer Modelle in der Praxis (Transferleistung); Arguementationen in Coachings (20%)
  • Abschlussbericht (Lessons Learned) (30%)