Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Veranstaltungen
zurück zur Übersicht

Liechtenstein Trust Conference 2015

Tagung

Referenten

Dr. Alexander A. Bove, Jr., A.E., B.B.A., LL.M.
Dr. Jonas P. Hermann
Prof. Lusina Ho, B.A. (Oxon), B.C.L.
Hon. Consul Alexander B. Jeeves, lic. rer. pol.
Mandeep Lakhan, LL.B. (Hons), M.A., LL.M.
Prof. Geoff McLay, B.A., LL.B. (Hons) (Well), LL.M., S.J.D.
Prof. Dr. Hanno Merkt, LL.M. (Chicago)
Paolo Panico, TEP
Prof. Dr. Francesco A. Schurr
Prof. Hang Wu Tang, LL.B. (NUS), LL.M., Ph.D. (Cantab)
Dr. Andrea Vicari, I.T.P. (Harvard), J.S.D. (Cornell), TEP
Dr. iur. Ernst J. Walch, M.C.J. (NYU)

Termin

28.04.2015 08:30 - 17:30

Inhalt

Internationale Entwicklungen im Trustrecht: Reformen, Aufsicht, Sham und Rechtswirksamkeit, Vermögensstrukturierung, Anerkennung und Vertraulichkeit

Das Institut des Trust erlebt derzeit einen Anstieg an Popularität auf der ganzen Welt. Um dieser erhöhten Nachfrage gerecht zu werden, haben einige Länder neue Gesetze verabschiedet bzw. die bestehende Rechtslage novelliert. Im ersten Teil der Tagung werden diese Entwicklungen aus der Sicht verschiedener Rechtsordnungen erörtert.

Das "Leben" eines Trust bildet den Schwerpunkt des zweiten Teils. Einerseits werden praktische Fälle zu Discretionary Trust und Aufsicht durch das Gericht sowie auf der anderen Seite die Bedingungen, unter denen das Gericht einen Trust als Sham Trust oder anderweitig als nicht rechtswirksam betrachten könnte, präsentiert.

Das weltweit wachsende Interesse am Institut des Trust beruht auf seinem flexiblen Einsatz für die Zwecke der Vermögensstrukturierung und des Vermögensschutzes. Die Fragen, inwiefern sich bestimmte Rechtsordnungen und ob inländische oder ausländische Trusts sich am besten für solche Zwecke eignen, werden im dritten Teil behandelt.

Darüber hinaus werden Probleme im Zusammenhang mit der Anerkennung des Instituts des Trust diskutiert. Die Tagung wird mit einem Vortrag und einer Podiumsdiskussion zu Fragen der Vertraulichkeit in Trustsachen abgerundet.

Für die Vorträge konnten international anerkannte Experten aus Wissenschaft und Praxis gewonnen werden.

Zielgruppe

Rechtsanwälte, Treuhänder, Richter, Staatsanwälte, Mitarbeiter von Banken, Versicherungen und Finanzdienstleistern, Stiftungsratsmitglieder, Rechtswissenschaftler sowie weitere am Trustrecht interessierte Personen

Information

Paulina Bracher, MSc
Prof. Dr. Francesco A. Schurr

Preis

CHF 810.- pro Person einschliesslich Tagungsunterlagen, Teilnahmezertifikat, Mittagessen und Apero.

Anmeldeschluss

30.04.2015

 

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, welche durch eine Anmeldung verbindlich vereinbart werden.
In den AGB sind u.a. Details zu Rücktrittsrecht/Stornierung und Abbruch sowie Ersatzteilnehmende geregelt.