uni.liVeranstaltungen

Innosuisse Förderung an die Incrementum AG und das Institut für Finance der Universität Liechtenstein

zurück zur Übersicht

Vortrag

Termin

Dienstag, 26. November 2019, 16.30-19.00 Uhr
Universität Liechtenstein, Auditorium
Fürst-Franz-Josef Strasse, 9490 Vaduz

Inhalt

Innosuisse - Schweizerische Agentur für Innovationsförderung
Förderung an die Incrementum AG und das Institut für Finance der Universität Liechtenstein

Referenten:

Festrede: Frank Heeb, Amt für Volkswirtschaft

Keynote: Rahim Taghizadegan, Wirtschaftsphilosoph:
«Geldsystem am Scheideweg»

Ass.-Prof. Dr. Martin Angerer, Institute for Finance:
Bedeutung der Förderung für die Universität Liechtenstein und Details zu den Forschungsgebieten.

Mark Valek, Fondsmanager und Partner bei der Incrementum AG:
Investieren in Kryptoassets und Details zum Kryptofonds der Incrementum AG

Prof. Dr. Michael Hanke, Institut für Finance
Moderation

Die Entwicklungen der Blockchain und der Kryptowährungen bergen das Potenzial, die Art des Investierens und das Asset Management im Finanzbereich als Ganzes nachhaltig zu verändern. Zudem stellen diese Technologien selbst eine vielversprechende Anlageform dar. Bei diesen Entwicklungen gilt es stets am Puls der Zeit zu sein, um nicht in Gefahr zu geraten, von neuen unbekannten Entwicklungen überrascht und überrollt zu werden.

Dass Liechtenstein am Puls der Zeit bleibt, zeigt sich offensichtlich am kürzlich verabschiedeten "Blockchaingesetz". Aber auch bei der Forschung an der Universität Liechtenstein sowie in der Privatwirtschaft tut sich so einiges. Ein grosser Erfolg für die hiesige Kryptoindustrie wird am Dienstag, den 26. November 2019 an der Universität Liechtenstein gefeiert, denn zum ersten Mal überhaupt vergibt die liechtensteinische Regierung in Zusammenarbeit mit der Schweizerischen Agentur für Innovationsförderung eine Forschungsförderung für die vertiefte Auseinandersetzung mit einem Kryptofonds.

Der mit CHF 360'000 dotierte mehrjährige Förderbeitrag unterstützt ein Projekt zwischen der Schaaner Vermögensverwaltungsboutique Incrementum AG und dem Institut für Finance der Universität Liechtenstein. Ziel ist, die Chancen und Risiken der Blockchaintechnologie mit und für einen Praxispartner genauer zu erforschen. Im Zentrum steht dabei der "Digital & Physical Gold Fund", ein modernes Fondsprodukt, welches physisches Gold mit den stärksten Coins aus der Kryptowelt kombiniert.

Die Universität Liechtenstein ist seit mehreren Jahren aktiv in der Erforschung der Blockchaintechnologie und von Kryptowährungen und hat sich eine Reputation als neutrale und kritische Stimme erarbeitet. Ass.-Prof. Dr. Martin Angerer, Prof. Dr. Michael Hanke und Ass.-Prof. Dr. Lars Kaiser bilden die Speerspitze der Forschung für die Incrementum AG. Der Fokus liegt dabei auf der Erforschung der Anlageverwaltung von Kryptowährungen inklusive datengetriebenen Investmentstrategien und Risikomanagement. Die Forschung wird die Incrementum AG dabei unterstützen, den Kryptofonds robust gegen sich schnell wandelnde Marktkonditionen zu machen sowie eine über die Zeit stark risikoadjustierte Performance zu erzielen.

Im Rahmen der Veranstaltung ist eine einleitende Keynote Lecture vorgesehen. Anschliessend wird Ass.-Prof. Dr. Martin Angerer von der Universität Liechtenstein beschreiben, wie auf diesen grossartigen Tag hingearbeitet wurde und wie das Projekt entstand. Es wird auch aufgezeigt, was die Förderung für die universitäre Forschung in Liechtenstein und darüber hinaus bedeutet, sowie worauf der Fokus der Forschungsarbeit in den kommenden Jahren gelegt wird. Als letzter Vortragender wird Mark Valek von der Incrementum AG Details zum Fonds und dessen Strategie erläutern, sowie die Bedeutung der Förderung für die Incrementum AG beschreiben.

Weitere Informationen:

Zielgruppe

Professionals from Corporations, Banks, Asset and Investment Management Companies, Insurance Companies, Financial Advisory Services, Tax Administration, Lawyers, Trustees, Fund Managers and Financial Auditors. Graduate and undergraduate students with interest in investments and finance.

Information

Dr. Martin Angerer

Preis

Freier Eintritt. Eine Anmeldung ist jedoch verpflichtend.

Anmeldeschluss

25.11.2019

 

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, welche durch eine Anmeldung verbindlich vereinbart werden.
In den AGB sind u.a. Details zu Rücktrittsrecht/Stornierung und Abbruch sowie Ersatzteilnehmende geregelt.