uni.liVeranstaltungen

Workshop: Digitale Innovationen

zurück zur Übersicht

Workshop

Termin

Freitag, 23. Oktober 2020
8.30-18.15 Uhr
Seminarraum 2 (S2)

Samstag, 24. Oktober 2020
08.30-18.15 Uhr
Hörsaal 6 (H6)

Universität Liechtenstein, Vaduz

Inhalt

Ob neue Technologien für den Sekundärmarkt, digitale und mobile Zahlungsdienste, RegTech, InsurTech, Robo Advice, oder auch Crowdfunding & Crowdlending – all diese «Digitalen Innovationen» bringen eine Vielzahl regulatorischer und aufsichtsrechtlicher Fragestellungen mit sich. Anhand der aktuellen Rechtsentwicklung, Schwerpunkt Europa- bzw. EWR-Recht, werden die damit verbundenen An- und Herausforderungen analysiert und darauf aufbauend mittels praxisbezogener Fallbeispiele Best Practices und Methoden zur Bewältigung dieser vielfältigen Aufgaben vermittelt.

Teilnehmenden in unserem Workshop «Digitale Innovationen», der gleichzeitig auch Modul 5 unseres Zertifikatsstudiengangs «Digital Legal Officer» ist, diskutieren anhand von Case Studies die Unterschiede, Vorteile und Herausforderungen der jeweiligen technologischen Modelle, wie diese einzusetzen sind und welche Schnittstellen es gibt.

Die Teilnahme am Workshop verschafft einen vertiefenden Einblick in die Welt der digitalen Innovationen und die damit verbundenen rechtlichen und aufsichtsrechtlichen Aufgabenstellungen in der Praxis.

Zielgruppe

Mitarbeitende von Banken, FinTechs, Wertpapierfirmen, Anlagefonds, Vermögensverwaltungen, Versicherungsunternehmen und -vermittler, Notare, Rechtsanwälte, Treuhänder, Unternehmensberatungen, Angehörige von Aufsichts- und Regulierungsbehörden, sowie Personen mit Interesse am Finanzplatz Liechtenstein, digitalen Innovationen und/oder der Regulierung im Bereich Datenschutz und Datensicherheit, die in ihrem beruflichen Alltag gegenwärtig oder künftig mit diesem Thema konfrontiert sind.

Information

Mag. iur. Bianca Lins, LL.M.
Sabrina Weithaler, BA

Preis

CHF 1'580.- pro Person, einschliesslich Kursunterlagen und Teilnahmebescheinigung (75 % Anwesenheitspflicht). Die Kursplätze sind beschränkt.

Anmeldeschluss

15.10.2020

 

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, welche durch eine Anmeldung verbindlich vereinbart werden.
In den AGB sind u.a. Details zu Rücktrittsrecht/Stornierung und Abbruch sowie Ersatzteilnehmende geregelt.