uni.liVeranstaltungen

Europarecht Aktuell : MiCAR und alternative Finanzierungsformen

zurück zur Übersicht

Vortrag

Referenten

Alireza Siadat, M.J.I.
Dr. Georgios Zagouras
Univ.-Prof. Thomas Müller
Prof. Dr. Philipp Maume
Dr. iur. Thomas Nägele, LL.M.

Referentinnen

Mag. iur. Leyla Farahmandnia
Dr. iur. Tanja Aschenbeck

Termin

Mittwoch, 30. November 2022
13.30 - 18.00 Uhr


Seminarhotel kommod
Industriering 14
9491 Ruggell

Inhalt

Unsere etablierte Veranstaltungsreihe "Europarecht Aktuell" blickt dieses Mal auf die jüngsten europäischen Aktivitäten zur Regulierung der Märkte für Kryptowerte. Wir möchten gemeinsam über die Chancen diskutieren, die für den Finanzplatz Liechtenstein durch die Markets in Crypto Assets Regulation (MiCAR) einhergehen.

Vor dem Hintergrund der Veröffentlichung des MiCAR-Kompromisstextes (5. Oktober 2022) als Schlussstein der informellen Trilogverhandlungen veranstaltet der Lehrstuhl für Bank- und Finanzmarktrecht die MiCAR-Nachmittagsveranstaltung, in der u.a. die wesentlichen Neuerungen des Rechtsaktes im Fokus stehen.

Merken Sie sich gerne heute schon den Termin vor, der mit renommierten Referenten aufwartet, u.a.:

* Prof. Dr. Philipp Maume, TUM München – Mitherausgeber des Rechtshandbuchs Kryptowerte und Herausgeber des in Planung befindlichen Kommentars "Markets in Crypto Assets Regulation (MiCAR)", jeweils C.H. Beck Verlag

* Dr. Georgios Zagouras – Syndikus der Europäischen Zentralbank (EZB), Frankfurt am Main

* Mag. Leyla Farahmandnia – Rechtsanwältin I Partnerin bei Stadler Völkel Rechtsanwälte, Wien

Zielgruppe

Mitarbeitende von Banken, Vermögensverwaltungen, Anlagefonds, Aufsichts- und Regulierungsbehörden sowie Rechtsanwaltskanzleien und Unternehmensberatungen, sowie alle an der aktuellen Rechtsprechung und an digitalen Vermögenswerten interessierte Personen.

Information

Mag. Nicole Holzer
PD Dr. Dimitrios Linardatos

Preis

CHF 290,-

Anmeldeschluss

23.11.2022

 

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, welche durch eine Anmeldung verbindlich vereinbart werden.
In den AGB sind u.a. Details zu Rücktrittsrecht/Stornierung und Abbruch sowie Ersatzteilnehmende geregelt.