Text Mining for Curriculum Design for Multiple Information Systems Disciplines

zurück zur Übersicht

Projektart und Laufzeit

ERASMUS, Oktober 2017 bis September 2019

Koordinator

Hilti Lehrstuhl für Business Process Management

Forschungsschwerpunkt

Geschäftsprozessmanagement

Forschungsgebiet/e

Big Data Analytics

Beschreibung

Curriculum-Design betrifft alle Universitäten in Europa. Traditionell wird dies manuell durch Akademiker mit jahrelanger Erfahrung im Designprozess durchgeführt. Entscheidungen darüber, welcher Inhalt im Curriculum miteinbezogen werden soll und welche Kompetenzen übermittelt werden sollen, werden oft aufgrund stark subjektiver Eindrücken der Einzelnen getroffen. Dadurch, dass die Curricula durch Akademiker erstellt werden, besteht ein grosses Risiko, dass primär nur das akademische Interesse verfolgt wird. Während sich Curricula in vielen sozialwissenschaftlichen Bereichen nur langsam verändern, benötigen Curricula in technischen Disziplinen, wie Information Systems, häufig Aktualisierungen. Gleichzeitig verändert sich der Bedarf des Marktes an Absolventen ebenfalls schnell. Einerseits macht diese Hochgeschwindigkeitsentwicklung im Bereich Information Systems das Curriculum-Design extrem schwierig, da es die permanente Aufmerksamkeit gegenüber von der Industrie nachgefragter Fähigkeiten und Kompetenzen, sowie die bewusste Wahrnehmung von aktuellen Technologien, Tools und Methoden fordert. Andererseits bietet die Disziplin Data Science, im Besonderen Text Mining, neue Möglichkeiten, den Curriculum-Designprozess zu unterstützen.

Es gibt einen Überfluss an vorhandenen Informationen, wie beispielsweise Job-Anzeigen aus der Industrie und Curricula von zahlreichen akademischen Institutionen, die aufgrund des immensen Umfangs an Informationen nur mit semi-automatischen Mitteln gehandhabt werden können. Die Methode, die wir entwickeln und der Öffentlichkeit zur Verfügung stellen werden, könnte daher das Curriculum-Design auch für andere wissenschaftliche Disziplinen in Europa vereinfachen. Wir hoffen, dass diese State-of-the-Art-Methode, die für das Curriculum-Design verwendet wird, auch sonst Nutzen für die lokale Industrie in Liechtenstein stiften kann.

Liechtensteinbezug

Vorsprung in der Lehre bildet die Grundlage fuer Vorsprung in der Industrie. Mit diesem Projekt wird nicht nur sichergestellt, dass die vermittelten Lehrinhalte aktuell sind, sondern es wird auch die Methodik diese zu eroieren verbessert.

Schlagworte

Text-Mining, Curriculum Design

Projektmitarbeiterin

Partner

Publikationen

  • Handali, J. P., Schneider, J., Dennehy, D., Hoffmeister, B., Conboy, K., & Becker, J. (2020). Industry demand for analytics: A longitudinal study. Paper presented at the 28th European Conference on Information Systems (ECIS), An Online AIS Conference. (VHB_3: B)

    details