Distributed Ledger Technology (DLT) / Blockchain: Aspects of Contract, Consumer and Company Law

zurück zur Übersicht

Projektart und Laufzeit

FFF-Förderprojekt, April 2019 bis März 2022

Koordinator

Lehrstuhl für Gesellschafts-, Stiftungs- und Trustrecht

Forschungsschwerpunkt

Wealth Management

Forschungsgebiet/e

Vermögensplanung
Wissensarbeit und Wissensmanagement
Digital Innovation

Beschreibung

Die Distributed Ledger Technologie und insbesondere deren Unterfall, die Blockchain-Technologie, stellen zwei der aktuell meistdiskutierten Themen dar, wenn es um Digitalisierung und neue Technologien geht. Da die Entwicklungen rasant voranschreiten und kontinuierlich neue Geschäftsmodelle entstehen, ist es besonders wichtig, die Themen zu erkennen, welche auch in Zukunft von Bedeutung sein werden. In diesem Zusammenhang ist es unerlässlich, diese Trends auf ihre rechtlichen Konsequenzen zu analysieren, um diese auf ihre Vereinbarkeit mit dem aktuellen Rechtsrahmen zu untersuchen und gegebenenfalls rechtzeitig Massnahmen zu ergreifen.

Ziel dieses Forschungsprojekts ist es, die relevantesten Anwendungsfälle zu analysieren und etwaige sich daraus ergebende Rechtsrisiken zu identifizieren. Der Hauptfokus wird auf das Liechtensteinische Vertrags-, Konsumentenschutz- und Gesellschaftsrecht gelegt, da sich insbesondere in diesen Themenbereichen Friktionen mit dem geltenden Recht abzeichnen.

Schlagworte

Privatrecht, Wirtschaftsrecht, Blockchain

Förderer

  • Forschungsförderungsfonds der Universität Liechtenstein

Publikationen

  • Layr, A., & Marxer, M. (2019). Rechtsnatur und Übertragung von "Token" aus liechtensteinischer Perspektive. Liechtensteinische Juristen-Zeitung(1/2019), 11-19.

    details
  • Schurr F. (2019). Anbahnung, Abschluss und Durchführung von Smart Contracts im Rechtsvergleich. Zeitschrift für Vergleichende Rechtswissenschaft, Band 118(Heft 03), 257-284.

    details