Smart Contracts und Blockchain im Spannungsverhältnis mit dem Verbraucherschutz

zurück zur Übersicht

Referenz

Lettenbichler, M. (2021). Smart Contracts und Blockchain im Spannungsverhältnis mit dem Verbraucherschutz. Spektrum des Wirtschaftsrechts(2021), 305-313.

Publikationsart

Beitrag in wissenschaftlicher Fachzeitschrift

Abstract

Der vorliegende Aufsatz widmet sich dem Spannungsfeld von auf der Blockchain basierten Smart Contracts und dem Verbraucherrecht. Anhand von ausgewählten Fragestellungen wird die Zulässigkeit von Smart Contracts untersucht. Neben der Qualifikation von Smart Contracts im Lichte des Fern- und Auswärtsgeschäfte-Gesetzes, etwaigen Schranken durch die Kontrolle allgemeiner Geschäftsbedingungen wird insbesondere die Zulässigkeit der automatischen Ausführung von Smart Contracts im Rahmen von Verbrauchergeschäften beleuchtet.

Forschung

Distributed Ledger Technology (DLT) / Blockchain: Aspects of Contract, Consumer and Company Law
FFF-Förderprojekt, April 2019 bis September 2022

Die Distributed Ledger Technologie und insbesondere deren Unterfall, die Blockchain-Technologie, stellen zwei der aktuell meistdiskutierten Themen dar, wenn es um Digitalisierung und neue ... mehr

Mitarbeiter

Einrichtungen

  • Lehrstuhl für Gesellschafts-, Stiftungs- und Trustrecht
  • Institut für Wirtschaftsrecht

Original Source URL

Link