Holokratie im Liechtensteinischen Gesellschaftsrecht

zurück zur Übersicht

Referenz

Lettenbichler, M. (2020). Holokratie im Liechtensteinischen Gesellschaftsrecht. Spektrum des Wirtschaftsrechts, 65-72.

Publikationsart

Beitrag in wissenschaftlicher Fachzeitschrift

Abstract

Flache Hierarchien, die partizipative Beteiligungsmöglichkeiten gewährleisten sollen, werden im modernen Unternehmertum immer beliebter. Die Holokratie versucht jedem Mitarbeitenden eine grösstmögliche Freiheit bei der Ausübung der Tätigkeit im Unternehmen zu bieten. Diese betriebswirtschaftliche Dynamik muss auch im Kontext der statischeren gesetzlichen Rahmenbedingungen beurteilt werden. Es ist fraglich, ob hieraus ein gewisses Spannungsfeld zur Corporate Governance und den Regelungen des Gesellschaftsrechts entsteht. Es soll insbesondere untersucht werden, ob das liechtensteinische Personen- und Gesellschaftsrecht genügend Flexibilität für eine Annäherung von Holokratie und Gesellschaftsrecht bietet und welche Lösungsmöglichkeiten gegebenenfalls bestehen.

Forschung

Corporate Governance in modernen Organisationsformen
FFF-Förderprojekt, November 2018 bis August 2020

In den letzten Jahren hat sich im Rahmen der gestärkten Innovationskraft im Unternehmertum eine horizontale Verteilung der Macht im Unternehmen herauskristallisiert. Aufgrund der positiven ... mehr

Mitarbeiter

Einrichtungen

  • Lehrstuhl für Gesellschafts-, Stiftungs- und Trustrecht
  • Institut für Wirtschaftsrecht

Original Source URL

Link