Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
uni.liNeuigkeitenDiplom- und Promotionsfeier mit Doktorwürde und Auszeichnungen

Diplom- und Promotionsfeier mit Doktorwürde und Auszeichnungen

published 26.09.2014
169 Absolventinnen und Absolventen an der Universität Liechtenstein: Im Rahmen der Diplom- und Promotionsfeier 2014 der Universität Liechtenstein wurden am Freitag, den 26. September 2014 drei Doktortitel verliehen sowie Auszeichnungen für aussergewöhnliche Leistungen an acht Absolventinnen und Absolventen vergeben.


169 Absolventinnen und Absolventen an der Universität Liechtenstein: Im Rahmen der Diplom- und Promotionsfeier 2014 der Universität Liechtenstein wurden am Freitag, den 26. September 2014 drei Doktortitel verliehen sowie Auszeichnungen für aussergewöhnliche Leistungen an acht Absolventinnen und Absolventen vergeben.

Impressionen
Alle Fotos auf Facebook
Zum Video auf YouTube



Die Doktoranden Dr. Markus Spiegel, Dr. Simon Zäch und Dr. Sonia Lippe Dada


Rektor Klaus Näscher und der Vorsitzende des Senats, Prof. DI MAAS Peter Droege, überreichten den anwesenden Absolventinnen und Absolventen die akademischen Grade in den Bereichen Architektur und Wirtschaftswissenschaften. Zum sechsten Mal wurde an der Universität Liechtenstein auch die Doktorwürde verliehen. Dieses Jahr an die drei Doktoranden der Wirtschaftswissenschaften Markus Spiegel (Feldkirch/A) und Simon Zäch (Bulle/CH) mit der Vertiefungsrichtung in Entrepreneurship and Management sowie Sonia Lippe Dada (Deutschland) mit der Vertiefungsrichtung in Information and Process Management.



Klaus Näscher, Rektor der Universität Liechtenstein


«2007 haben wir die enge Zusammenarbeit mit der Universität Liechtenstein begonnen und einen Hilti Lehrstuhl installiert. Eine praxisorientierte Kooperation zwischen Wissenschaft und Wirtschaft zu etablieren, war das Ziel, und das ist uns gelungen: Über 250 Studierende wurden bis dato im Bachelor-, Master- und Doktorats-Programm ausgebildet. Mit dem Diplom haben die Absolventen nun einen soliden Sockel für ihre Zukunft gelegt», betonte Dr. Christoph Loos, Chief Executive Officer der Hilti Aktiengesellschaft, in seiner Festrede.



Festredner Dr. Christoph Loos, CEO der Hilti AG


Aussergewöhnliche Leistungen

Insgesamt acht Absolvent/innen wurden für ihre aussergewöhnlichen Leistungen mit Preisen von Liechtensteiner und Schweizer Unternehmen und Verbänden ausgezeichnet. 
Auszeichnungen im Bereich Architektur



Die Absolvent/innen aus Liechtenstein


Auszeichnungen im Bereich Architektur

Im Fachbereich Architektur ging die Auszeichnung von Swiss Engineering STV, dem Schweizer Berufsverband der Ingenieure und Architekten, für den Jahrgangsbesten im Bachelorstudiengang Architektur an Angela Feldmann-Crameri aus Oberurnen (Schweiz) mit der Thesisnote von 6.0 und einem Notendurchschnitt von 5.6.

Die LIA, die Liechtensteinische Ingenieur- und Architektenvereinigung, zeichnete den besten Absolventen des Masterstudiengangs Architektur aus.  Die Auszeichnung ging mit der Master Thesisnote von 5.5 und einem Notendurchschnitt von 5.27 an Karolina Patrycija Dziengo aus Gdansk (Polen).



Die Preisträger aus den Bachelor-, Master- und Doktoratsprogrammen


Preise für die Wirtschaftswissenschaften

Die Stiftung «Förderung des technischen Nachwuchses» der Firma Hilti AG zeichnete wie bereits in den Vorjahren die innovativsten Diplomarbeiten aus den Bachelor- und Masterstudiengängen Wirtschaftswissenschaften aus. Die Auszeichnung im Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre wurde an Angelika Layr aus Dornbirn (Österreich) mit einer Thesisnote von 6.0 verliehen. Der Preis in den Masterstudiengängen ging an gleich zwei Absolventen aus dem Masterstudiengang Entrepreneurship mit derselben Note 6.0 an Steffen Harald Schröder aus München (Deutschland) und Martin Selb aus Feldkirch (Österreich).

Der Liechtensteinische Bankenverband (LBV) zeichnete den besten Durchschnitt aller Module aus dem Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre mit Vertiefung Finanzdienst-leistungen sowie aus dem Masterstudiengang Banking and Financial Management aus. Die Auszeichnung im Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre ging mit der Note 5.6 an Christian Diem aus Hörbranz (Österreich). Im Masterstudiengang Banking and Financial Management erhielt die Auszeichnung für die Note 5.6 Lukas Marte aus Rankweil (Österreich).



Die Absolvent/innen aus Vorarlberg


Neue Auszeichnung für die Weiterbildung

Die Anwaltskanzlei «Marxer & Partner» zeichnet dieses Jahr erstmals eine Masterthesis des Executive Master of Laws im Gesellschafts-, Stiftungs- und Trustrecht für besonders herausragende wissenschaftliche Leistungen aus. Die Auszeichnung für die beste Masterthesis im Executive Master of Laws im Gesellschafts-, Stiftungs- und Trustrecht geht mit einer Thesisnote von 6.0 an Radim Servit aus Buchs (Schweiz).

«Die ausgezeichnete Qualität der Absolventinnen und Absolventen kommt nicht nur der internationalen Reputation der Universität Liechtenstein zu Gute», so Rektor Klaus Näscher. «Die jungen Talente bringen ihr frisch erworbenes Knowhow zukünftig auch in zahlreichen Institutionen und Unternehmen der Wirtschaft in Liechtenstein oder der Region ein.»



Dr. iur. Herbert Oberhuber, Marxer & Partner, Preisträger Radim Servit und Prof. Dr. Francesco A. Schurr, Inhaber des Lehrstuhls für Gesellschafts-, Stiftungs- und Trustrecht