Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
uni.liNeuigkeitenPublikation zu saisonalen Mustern in Kryptowährungen
Aktuell

Publikation zu saisonalen Mustern in Kryptowährungen

published 22.11.2018
Ass.-Prof. Dr. Lars Kaiser vom Institut für Finance untersuchte die Auswirkungen von saisonalen Mustern in Kryptowährungen. Der von von ihm verfasste Artikel «Seasonality in Cryptocurrencies» wurde von der ELSEVIER-Fachzeitschrift «Finance Research Letters» zur Veröffentlichung angenommen.

In seinem Beitrag analysiert Dr. Lars Kaiser zehn der grössten Kryptowährungen hinsichtlich der Existenz von saisonalen Mustern, welche bereits für andere Assetklassen wie Aktien dokumentiert sind. Untersucht werden sowohl wöchentliche als auch monatliche Muster, wie z.B. die Existenz des «Wochenend-Effekts», welche durch die Möglichkeit des fortlaufenden Handels auf dem Kryptomarkt neue Einblicke in das Verhalten der zumeist nicht-institutionellen Marktteilnehmer ermöglicht.

Hierbei wird sowohl auf saisonale Muster in der Rendite als auch im Handelsvolumen, Volatilität und Spread eingegangen. Es zeigt sich, dass die Hypothese eines schwach effizienten Kryptomarktes nicht abgelehnt werden kann; einzig Bitcoin weist einen statistisch signifikanten und robusten «Montag-Effekt» und «umgekehrten Januar-Effekt» in den Renditen auf. Im Hinblick auf Volatilität, Handelsvolumen und Spreads zeigt sich ein durchschnittlich niedrigeres Niveau im Januar, an Wochenenden und in den Sommermonaten. Dies weist darauf hin, dass die Handelsaktivität – trotz der fortlaufenden Möglichkeit zu handeln – in den Sommermonaten und an Wochenenden niedriger ist.