Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
uni.liNeuigkeitenPublikationserfolg in weltweit führendem Fachjournal
Aktuell, Highlight

Publikationserfolg in weltweit führendem Fachjournal

published 25.09.2018
Eine Studie initiiert von Ass.-Prof. Dr. Matthias Filser vom Institut für Entrepreneurship über die Treiber von Innovationsfähigkeit in Familienunternehmen wurde in der Juli-Ausgabe 2018 des wissenschaftlichen Fachjournals «Journal of Product Innovation Management» veröffentlicht.

Das Journal of Product Innovation Management gilt als weltweit führendes akademisches Fachjournal im Bereich der Innovationsforschung. Die Publikation von Ass.-Prof. Dr. Matthias Filser und dessen Autorenteam wurde 2018 mit dem Liechtenstein-Preis für Nachwuchsforschende ausgezeichnet. Zugleich wurde der Autor im Jahr 2018 von der «IFERA - The International Family Enterprise Research Academy» dank zweier Publikationen als einer der «Rising Stars in Family Business Research» hervorgehoben.

Innovationsfähigkeit von Familienunternehmen
Die top-veröffentlichte Studie ist Teil eines gross angelegten Forschungsprojekts gemeinsam mit Ko-Autorinnen und -Autoren aus Deutschland, England, Frankreich, Italien, den Niederlanden und Taiwan, welches zum Ziel hat, Faktoren zu identifizieren, die die Innovationsfähigkeit von Familienunternehmen beeinflussen. Dies ist gerade deshalb wichtig, da Liechtenstein, wie auch die wichtigsten Wirtschaftssysteme weltweit, über einen signifikanten Anteil an Familienunternehmen verfügt. Um in Anbetracht dessen die Wettbewerbsfähigkeit von Familienunternehmen zu steigern, untersucht das Forschungsprojekt, ob und in welcher Ausprägung intrafamiliäre Faktoren, wie beispielsweise Empathie und Zusammenhalt, und die Verfolgung nicht-ökonomischer Zielgrössen die Innovationsfähigkeit beeinflussen. Genau in diesen Aspekten unterscheiden sich Familienunternehmen massgeblich von Nicht-Familienunternehmen.

Wie erwartet, hat die Studie gezeigt, dass familieninterne Faktoren essentiell für die Erreichung nicht-ökonomischer Ziele sind, sprich eine „funktionierende“ Familie beispielsweise die emotionale Verbundenheit von Familienmitgliedern zum Unternehmen steigert, unabhängig davon, ob diese im Unternehmen tätig sind oder nicht. Überraschend war jedoch, dass nicht alle der nicht-ökonomischen Zielgrössen einen positiven Effekt auf die Innovationsfähigkeit haben. So wirkt gerade die Identifikation der Familienmitglieder mit dem Unternehmen hemmend auf die Innovationsfähigkeit, während soziale und emotionale Bindungen diese erhöhen. Diese heterogenen Effekte stellen Unternehmerfamilien vor eine wichtige Herausforderung: Sie müssen eine emotionale Verbundenheit stärken, gleichzeitig aber vermeiden, dass sich die Familienmitglieder selbst zu sehr über das Unternehmen identifizieren. Dieser Balanceakt verlangt von den Familien und Managern ein hohes Mass an Sensibilität.

Über die Publikation im Journal of Product Innovation Manangement hinaus wurden weitere Studienergebnisse im internationalen Autorenverbund in weltweit hoch angesehenen akademischen Fachjournalen zum Thema Entrepreneurship und Management, wie etwa dem «Journal of Small Business Management» und dem «British Journal of Management», veröffentlicht.

 

Literaturhinweis
Filser, M., De Massis, A., Gast, J., Kraus, S., Niemand, T. (2018). Tracing the Roots of Innovativeness in Family SMEs: The Effect of Family Functionality and Socioemotional Wealth. Journal of Product Innovation Management, 35 (4), 609–628. (VHB: A; ABS: 4; ISI: 4.358)

Gast, J., Filser, M., Rigtering, C., Harms, R., Kraus, S., Chang, M.-L. (2018). Socioemotional Wealth and Innovativeness in Small- and Medium-Sized Family Enterprises: A Configuration Approach. Journal of Small Business Management, 56 (S1), 53-67. (VHB: B; ABS: 3; ISI: 4.342)

Hughes, M., Filser, M., Harms, R., Kraus S., Chang, M.-L., Cheng, C.-F. (forthcoming). Family Firm Configurations for High Performance: The Role of Entrepreneurship and Ambidexterity. British Journal of Management, forthcoming. (VHB: B; ABS: 4; ISI: 3.754)