4910496: FU_Service Learning / Corona Engagement

zurück zur Übersicht
Semester:SS 20
Art:Modul/LV/Prüfung
Sprache:Deutsch/Englisch
ECTS-Credits:3.0
Plansemester:1-6
Lektionen / Semester:30.0 L / 22.5 h
Selbststudium:67.5 h

Modulleitung/Dozierende

Studiengang

Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre (01.09.2012)
Masterstudium Architektur (01.09.2014)
Bachelorstudium Architektur (01.09.2014)
Fakultätsübergreifende Wahlfächer (01.09.2014)
Masterstudium Information Systems (01.09.2015)
Masterstudium Finance (01.09.2015)
Masterstudium Entrepreneurship (01.09.2015)
Masterstudium Entrepreneurship und Management (01.09.2018)
Masterstudium Wirtschaftsinformatik (01.09.2019)
Bachelorstudium Architektur (01.09.2019)
Masterstudium Architektur (01.09.2019)

Beschreibung

Service-Learning - Lernen durch Engagement - ist eine Lehr- und Lernform, die soziales Engagement von Studierenden mit fachlichem Lernen verbindet. Service-Learning-Projekte können auf allen Stufen realisiert werden - vom Kindergarten bis zur Universität. Studierende erhalten die Möglichkeit, ihr erlerntes Wissen in authentischen Problemkontexten anzuwenden.

Ziele

Die Studierenden:

  • Koordinieren Projekte mit dem Ziel der Stärkung der gesellschaftlichen Verantwortung
  • Entwickeln damit ein Verständnis für den Gemeinnutzen
  • Setzen das eigene Lernen in Zusammenhang mit dem sozialen Lernen durch gesellschaftliches Engagement
  • Entwerfen Projekte im Rahmen der Förderung der praxis- und berufsintegrierenden Lehre
  • Entwickeln eine Ideenskizze und einen Handlungs- und Massnahmenplan
  • übernehmen Verantwortung in ihren Projekten
  • Lernen gegenseitig voneinander
  • Wenden ihr Können und Wissen in authentischen Problemkontexten an

Lernergebnisse

Qualitätsstandards Service-Learning

  • Meaningful Service
Sinn- und bedeutungsvolles Engagement heisst, dass die Mitwirkenden in Service-Learning-Vorhaben an sinnvollen und für sie persönlich relevanten Engagenment-Aktivitäten beteiligt werden.
  • Link to Curriculum
Service-Learning wird bewusst als didaktische Methode eingesetzt, um allgemeine Lern- und/oder inhaltliche Standards zu erreichen.
  • Reflection
Service-Learning beinhaltet vielfältige und herausfordernde Reflexionsübungen, die im ganzen Prozess immer wieder angewendet werden und ein Nachdenken über sich selbst und das eigene Verhältnis zur Gesellschaft anregen.
  • Diversity
Service-Learning fördert das Verständnis von Vielfalt und Respekt unter den Beteiligten.
  • Youth Voice
Studierende sind in Service-Learning-Projekten verantwortlich für die Planung, Durchführung und Evaluation der Vorhaben. Dozierende und Kooperationspartnerinnen und -partner agieren als Coaches.
  • Partnerships
Die Gestaltung von Partnerschaften in Service-Learning erfolgt kooperativ, für alle Seiten gewinnbringend und am Wohl der Community orientiert.
  • Progress Monitoring
Alle an einem Service-Learning-Projekt Beteiligten beschäftigen sich ständig mit der Bewertung der Prozessqualität und Zielerreichung, die Ergebnisse fliessen in die Verbesserung und Nachhaltigkeit der Service-Learning-Vorhaben ein.
  • Duration and Intensity
Der Zeitumfang und die Qualität des Engagements ermöglichen, den Bedürfnissen in der Community wirklich zu begegnen und die festgelegten Ziele zur erreichen.

Kompetenzen

Lehrmethoden

Projektseminar

Einzelveranstaltungen und Blockseminar mit Abschlussveranstaltung - online

Voraussetzungen (inhaltlich)

Keine

Literatur

Seifert, A. (2020). Service Learning. Ben:edu

Prüfungsmodalitäten

  • Die geforderten Leistungsnachweise werden entsprechend der unter "Beurteilung" aufgeführten Modalitäten ausgestellt.
  • Bei prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungen besteht grundsätzlich Anwesenheitspflicht.
  • Die Erfüllung der Anwesenheitspflicht ist eine notwendige Voraussetzung für den positiven Abschluss einer prüfungsimmanenten Lehrveranstaltung.
  • Die Anwesenheit muss für mind. 80% der Kontaktzeiten nachgewiesen werden.
  • Die Überprüfung und schriftliche Dokumentation der Anwesenheitspflicht obliegt dem/der jeweiligen Dozierenden, der/die diese zumindest bis zum Abschluss des Semesters aufbewahrt.
  • Für Fehlzeiten, die über die definierten Abwesenheiten hinausgehen, gilt Attestpflicht.
Es obliegt der Leitung der Koordinationsstelle für fakultätsübergreifende Wahlfächer den Versäumnisgrund zu genehmigen.
  • Der Besuch einer anderen Veranstaltung der Universität gilt nicht als entschuldigte Abwesenheit.

Beurteilung

Benotung

  • Projektplan
  • Engagement
  • Reflexionsbericht

Kommentar

Fakultätsübergreifendes Wahlfach:
Es gelten keine speziellen Anmeldemodalitäten.

Prüfungen

  • P-FU_Service Learning / Corona Engagement (SS 20, in Bewertung)