Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Thema / Entrepreneurship / Neuigkeiten / Innovationen erhalten die Wettbewerbsfähigkeit

Innovationen erhalten die Wettbewerbsfähigkeit

Das Institut für Entrepreneurship der Universität Liechtenstein startete am 16. Juni bereits zum 2. Mal den berufsbegleitenden Weiterbildungsstudiengang «MBA in Technologie & Innovation». Zum ersten Mal findet der Studiengang in Zusammenarbeit mit dem «MBA in Corporate Finance & Accounting» des Institutes für Finanzdienstleistungen statt. Die Studierenden aus Liechtenstein, Österreich, der Schweiz und Deutschland werden die Grundlagenmodule gemeinsam absolvieren.

Liechtenstein und die umliegende Region sind geprägt von technologieorientierten Unternehmen mit enormer Innovationskraft und internationaler Ausstrahlung. Innovationen sind speziell in diesem Wirtschaftsraum, der knapp 40 % seiner Leistung im Industriesektor erzielt, der entscheidende Faktor für eine nachhaltige Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit. Innovationen ermöglichen eine stetige Effizienzsteigerung in der gesamten Wertschöpfungskette und die Erhöhung des Kundennutzens der angebotenen Produkte und Dienstleistungen. Daher kommt dem unternehmerischen Umgang mit Innovationen in allen Betrieben eine Schlüsselrolle zu. Durch die Kooperation der Studiengänge MBA in Technologie & Innovation des Instituts für Entrepreneurship und MBA in Corporate Finance & Accounting des  Institutes für Finanzdienstleistungen entstehen für die Teilnehmenden einzigartige Vernetzungsmöglichkeiten und ein interdisziplinärer Blick auf die Themenschwerpunkte.

Innovatives unternehmerisches Handeln im Fokus

Der MBA in Technologie & Innovation des Instituts für Entrepreneurship der Universität Liechtenstein fokussiert die kreative Schaffung und unternehmerische Umsetzung von Innovationen zur Sicherung der nachhaltigen Wettbewerbsfähigkeit von technologieorientierten Unternehmen in der hiesigen Region. An den Modulblock betriebswirtschaftliche Basics, der grundlegende wirtschaftswissenschaftliche Inhalte vermittelt, schliesst ein Modulblock Innovation & Technologie an. Mit Fokus auf die Umsetzung im Markt wird das Curriculum durch einen Modulblock Marketing ergänzt. Dieser umfasst wichtige Themen in internationalem Industriegütermarketing und ermöglicht den Teilnehmenden, Chancen und Herausforderungen auf internationalen Absatzmärkten zu nutzen. Der letzte Modulblock thematisiert wichtige Leadership-Kompetenzen und rundet somit die Management-Ausbildung im Bereich Soft Skills ab. Hierbei werden die Teilnehmenden durch Selbstreflexion und Coachings auf ihrem Weg zur erfolgreichen Führungskraft unterstützt und begleitet. Seinen Abschluss findet der MBA in Technologie & Innovation in der optionalen Studienreise, gemeinsam mit den Master-Studierenden Entrepreneurship der Universität Liechtenstein, ins Silicon Valley.

Finanzmanagement von KMU im internationalen Umfeld

Der MBA in Corporate Finance & Accounting des Instituts für Finanzdienstleistungen an der Universität Liechtenstein ermöglicht es den Studierenden, ihre Kompetenz im Finanzbereich in Zeiten von volatilen Finanzmärkten, dem derzeitigen Niedrigzinsumfeld und komplexen Rechnungslegungsvorschriften massgeschneidert zu entwickeln und kontinuierlich auf dem neuesten Stand zu halten. Die Studiengangsteilnehmerinnen und -teilnehmer arbeiten gegenwärtig in der Vermögensberatung, bei Banken, im Dienstleistungssektor, in der Hotellerie  und in der Abfall- und Energiewirtschaft. Neben den oben erwähnten betriebswirtschaftlichen Basics bietet der Studiengang unter anderem Vertiefungsmodule in Corporate Finance, Risikomanagement und Rechnungslegung. Mit der anschliessenden Bearbeitung von Fallstudien aus der Praxis werden die Studierenden auf Führungs- und Spezialistenpositionen vorbereitet. Gemeinsam mit den Teilnehmenden des EMBA in International Asset Management besteht die Möglichkeit, an einer Studienreise nach Hong Kong und Singapur teilzunehmen.