Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
uni.liThemaFinanceStart des Executive Master of Laws (LL.M.) im Gesellschafts-, Stiftungs- und Trustrecht
Highlight

Start des Executive Master of Laws (LL.M.) im Gesellschafts-, Stiftungs- und Trustrecht

Umfassendes Know How zur erfolgreichen Vermögensgestaltung und -nachfolgeplanung

17 Studierende aus Liechtenstein, Österreich, Deutschland und der Schweiz starteten am Donnerstag, 13. September 2018, den Studiengang Executive Master of Laws (LL.M.) im Gesellschafts-, Stiftungs- und Trustrecht.

Im wachsenden internationalen Wirtschaftsverkehr nimmt das Bedürfnis nach einem grenzüberschreitenden Gestaltungsspielraum sowie der internationalen Vermögen- und Nachfolgeplanung zu. Insbesondere Liechtenstein nahm mit einem liberalen Gesellschafts- und Stiftungsrecht, das auf die internationalen Bedürfnisse eingeht, die Herausforderungen der Positionierung im Wettbewerb der Rechtsordnungen erfolgreich an. In der Zusammenarbeit von Praxis und Wissenschaft haben sich dabei Synergien gebildet, die insbesondere im Rahmen der Case Studies des Studiengangs zu spüren sind.

Den Studierenden werden fundierte Kenntnisse und Schlüsselqualifikationen für die künftige Beratung im Bereich der Vermögensgestaltung und -planung an die Hand gegeben. Eine Auseinandersetzung mit den Rechtsordnungen der angrenzenden Jurisdiktionen sowie den hiermit verbundenen aktuellen Entwicklungen des internationalen und europäischen Gesellschafts-, Stiftungs- und Trustrechts ist dabei unerlässlich. Die Studierenden aus unterschiedlichen Jurisdiktionen, mit vielseitigen beruflichen Hintergründen, setzen sich daher in den kommenden vier Semestern zunächst mit dem Gesellschafts-und Stiftungsrecht Liechtensteins, Deutschlands, Österreichs und der Schweiz auseinander. Ebenso wird das Trustrecht im Fokus des Studiums stehen. Hierbei werden die Studierenden ihre erworbenen Kenntnisse auf den Studienreisen in die USA und nach Asien (Hong Kong und Singapur) vertiefen. Auf der Basis dieser erworbenen Kenntnisse werden weitere Querschnittsmaterien wie solche des Internationalen Erb-, Ehegüter-, Insolvenz- und Anfechtungsrechts das Know How der Studierenden abrunden.

Im derzeitigen Modul 1 erwerben die Studierenden Kenntnisse im Liechtensteinischen Gesellschaftsrecht hinsichtlich des Rechtssystems, der Personen- und Kapitalgesellschaften, der europäischen Aktiengesellschaft (Societas Europaea) und dem EWR-Recht. Diese Kenntnisse vertiefen die Studierenden im Rahmen der das Modul abrundenden Case Studies. Ein Einstieg in den soeben gestarteten Studiengang ist in Einzelfällen noch möglich (Kontakt: alexandra.butterstein@uni.li).