Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
uni.li Thema Information Systems Neuigkeiten Kognitive Computersysteme bei Hilti
Aktuell, Highlight

Kognitive Computersysteme bei Hilti

Abschlusspräsentation von Studierendenprojekten bei Hilti

Studierende im Masterstudiengang Information Systems an der Universität Liechtenstein haben ihre Projektergebnisse des Business Process Management Seminars erfolgreich bei der Hilti AG vorgestellt.

„Mit ein bisschen Hilfe meiner virtuellen Freunde“

Das Ziel der Projekte war es Empfehlungen zur Verwendung intelligenter kognitiver Computersysteme in verschiedenen Abteilungen von Hilti zu entwickeln. Kognitive Computersysteme lernen und interagieren natürlich mit dem Benutzer, helfen Probleme zu lösen und bessere Entscheidungen zu treffen.

Drei Studierendengruppen arbeiteten an verschiedenen Aufgaben im Bereich kognitiver Computersysteme zur Optimierung des Kundenservices im Büro, auf der Baustelle und auf der Strasse. „Ein Highlight war die Präsentation der „Baustellen“-Gruppe, die einen Live-Prototypen mit Microsoft HoloLens demonstrierte. Das umfasste eine Live-Simulation, die zeigte wie der Kundenservice auf Baustellen in der Zukunft aussehen könnte“, sagte ein begeisterter Prof. Dr. Jan vom Brocke, Inhaber des Hilti Lehrstuhls für Business Process Management, der gemeinsam mit Dr. Theresa Schmiedel, Assistenzprofessorin, und Michael Kamm, Doktorand am Hilti Lehrstuhl, das Seminar betreute.

Dr. Ralf Diekmann, Head of IT Governance & Excellence bei der Hilti AG, zeigte sich sehr erfreut über die Ergebnisse des Studierendenprojekts: „Heutige Baustellenmanager und Arbeiter stehen vor zahlreichen Herausforderungen. Weil Zeit und Effizienz wichtige Faktoren im Bauprozess sind, bietet Hilti seinen Kunden schnelle und höchst zuverlässige Unterstützung auf der Baustelle an. Die Studierenden haben bestens gezeigt, wie das Zusammenspiel zwischen Hilti und unseren Kunden noch weiter verbessert werden kann.“ Auch Dr. Susanne Buddendick, Head of Communication Services bei Hilti, war begeistert und fasste zusammen: “Wir haben die Abschlusspräsentationen unseres jährlichen BPM Projekt-Seminars sehr genossen. Die Studierenden präsentierten, wie die Arbeit bei Hilti zukünftig noch effizienter, effektiver und engagierter aussehen kann. Es war schön zu sehen, wie gut die Studierenden unsere derzeitigen Prozesse und Bedürfnisse reflektierten und wie neueste Technologietrends uns auf die nächste Stufe bringen können.

Praxisnahes und innovatives Studium

Studierende im Masterstudiengang Information Systems arbeiten eng mit Partnern regionaler Industrieunternehmen, wie Hilti, ThyssenKrupp Presta, Ivoclar Vivadent und anderen international anerkannten Unternehmen zusammen. Im BPM-Seminar und anderen Kursen, bieten diese Unternehmen jedes Semester spannende und praxisnahe Projekte und auch die Möglichkeit für Studierende ihre Master Thesis in Zusammenarbeit mit diesen Unternehmen zu schreiben, an. Absolventen des Masterprogramms mit Vertiefungsrichtungen in Business Process Management und Data Science verfügen über ideale Qualifikationen für den Einstieg in den Arbeitsmarkt in Liechtenstein, Europa und auf der ganzen Welt.