Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
zurück zur Übersicht

Altersvorsorge in Liechtenstein

Projektart und Laufzeit

FFF-Förderprojekt, Februar 2016 bis Februar 2019

Koordinator

Lehrstuhl für Finance

Forschungsschwerpunkt

Wealth Management

Forschungsgebiet/e

Banking and Finance

Beschreibung

Es liegt sowohl im Interesse jedes Einzelnen als auch im Interesse des Staates, dass seine Bürger im Alter finanziell gut versorgt sind. Die Vorsorgeeinheiten (bspw. Familien) unterliegen dabei einerseits dem öffentlichen Vorsorgesystem mit Pflichtbeiträgen und haben andererseits aber auch die Möglichkeit selbst steuernd einzugreifen, indem sie bestehende Wahlmöglichkeiten der zweiten Säule nützen und die dritte Säule ergänzend verwenden, um die Gesamtvorsorge entsprechend der eigenen Bedürfnisse auszugestalten. Besonders die dritte Säule (private Vorsorge) unterliegt komplexen steuerlichen und regulatorischen Rahmenbedingungen, deren Einbezug in die Gesamtbetrachtung zwar wichtig ist, die bisher allerdings noch wenig behandelt wurden. Dieses Projekt befasst sich mit den Fragestellungen, wie die Vorsorgesituation in Liechtenstein zur Zeit aussieht, wie eine Vorsorgeeinheit möglichst gute Entscheidungen in Hinsicht auf Ihre Altersvorsorge treffen kann, und welche regulatorischen Anreizbedingungen eine im Aggregat bessere Altersvorsorge der Bevölkerung fördern können. Des Weiteren werden im Rahmen des Projekts konkrete Schritte gesetzt, um den finanzwirtschaftlichen Bildungsgrad der Bevölkerung zu erhöhen.

Liechtensteinbezug

Liechtenstein steht wie viele andere Länder in den letzten Jahren zunehmend unter Druck, sein Altersvorsorgesystem zukunftssicher zu machen. Die Vorsorge besteht aus einem verpflichtenden Anteil, der in der 1. Säule öffentlich und in der 2. Säule über nicht-öffentliche Vorsorgekassen abgedeckt wird. Zusätzlich ist eine freiwillige private Vorsorge (3. Säule) möglich. Der Projektfokus liegt dabei auf Vorsorger, die ihr Beschäftigungseinkommen hauptsächlich in Liechtenstein erwirtschaften und umfasst somit sowohl jenen Teil der Liechtensteiner Bevölkerung, der auch im Land beschäftigt ist, als auch Grenzgänger aus der 4-Länder-Region FL-A-CH-D.

Förderer

  • Forschungsförderungsfonds der Universität Liechtenstein