Lehrstuhl für Wirtschaftsstrafrecht, Compliance und Digitalisierung

Lehrstuhl für Wirtschaftsstrafrecht, Compliance und Digitalisierung

uni.liUniversitätInstituteInstitut für WirtschaftsrechtLehrstühleLehrstuhl für Wirtschaftsstrafrecht, Compliance und Digitalisierung

Lehrstuhl für Wirtschaftsstrafrecht, Compliance und Digitalisierung

Willkommen auf der Seite des LS WCD!

[Foto© Elma Korac]

Seit dem 1. September 2021 wurde das Institut für Wirtschaftsrecht der Universität Liechtenstein um den Lehrstuhl für Wirtschaftsstrafrecht, Compliance und Digitalisierung erweitert. 

Das Forschungs- und Lehrprogramm des Lehrstuhls umfasst sämtliche Fragen des nationalen, europäischen und internationalen Wirtschaftsstrafrechts. Die Erforschung der strafrechtlichen Verantwortlichkeit beim wirtschaftsrelevanten Tätigwerden erstreckt sich auch auf die unternehmensspezifischen Compliance-Erfordernisse sowie die Entwicklungen im digitalen Bereich.

Ein zentraler Schwerpunkt liegt dabei auf den cryptocrimes und insgesamt auf den strafrechtlich relevanten Fragen in Bezug auf Blockchain, KI und Big Data. Ausserdem werden Rechtsfragen der Digitalisierung horizontal interdisziplinär analysiert; dabei geht es darum, die Herausforderungen digitaler Technologien für den Wirtschaftsstandort Liechtenstein zu beleuchten, insbesondere im Zusammenhang mit der "Token-Ökonomie".

Weil die Lehrstuhlinhaberin zugleich die Lehrbefähigung (venia legendi) für Rechtsphilosophie hat, rundet die Beschäftigung mit Fragen an der Schnittstelle von Recht und Philosophie das gesamte Arbeitsprogramm ab.

 

Die genannten Inhalte werden in den verschiedenen Aus- und Weiterbildungsstudiengängen und Fachtagungen vermittelt.

  • In puncto Lehre ist wichtigstes Anliegen des Lehrstuhls, einen neuen, modernen und für den deutschsprachigen Raum einzigartigen LL.M. im Wirtschaftsstrafrecht umzusetzen. Dieser wurde am 1. Juni 2022 vom Senat der Universität genehmigt und wird im Februar 2023 starten.
    Zusätzlich soll ab Februar 2023 der neue Zertifikatsstudiengang (ZS) im Wirtschaftsstrafrecht starten (in Bewilligung).
    Ausserdem wird ab November 2022 und alle 6 Monate der brandneue Intensivkurs "Anti Money-Laundering" angeboten.
  • In puncto Forschung führt der Lehrstuhl in der Zeit 1.1.-31.12.2022 ein FFF-Projekt zur Analyse der strafrechtlichen Verantwortlichkeit liechtensteinischer Unternehmen durch. Dabei werden ausserdem zahlreiche Länderberichte rechtsvergleichend mitberücksichtigt.
  • In puncto Veranstaltungen wurde bereits am 9.11.2021 eine neue Vortragsreihe unter dem Titel "Liechtensteinische Gespräche zum Wirtschaftsstrafrecht" ins Leben gerufen. Diese soll zunächst alle 6 Monate stattfinden. Nächster Termin: der 15.11.2022; Rahmenthema für das Jahr 2022 ist "Digitalisierung".
    Darüber hinaus werden Themenabende zu spezifischen hochaktuellen Fragen des Wirtschaftsstrafrechts veranstaltet.
    Für die weite Öffentlichkeit wird zugleich im Rahmen der Campus Gespräche die neue Veranstaltungsreihe "Montagsvorträge zur Rechtsphilosophie" angeboten.

 

Veranstaltungen des Lehrstuhls

  • 17.03.2022          Themenabend: "Blockchain und Strafrecht"
  • 10.05.2022          2. Liechtensteinische Gespräche zum Wirtschaftsstrafrecht: Digitalisierung I
  • 30.06.2022          ANTRITTSVORLESUNG (17 Uhr im Auditorium)
  • 19.09.2022          Campus Gespräch zur Rechtsphilosophie: Gibt es Zufälle?
  • 27.09.2022          Themenabend: "Grenzüberschreitende Strafverfahren - der EncroChat-Fall"
  • 27.09.2022          Infoabend zum Executive Master of Laws (LL.M.) im Wirtschaftsstrafrecht
  • 15.11.2022          3. Liechtensteinische Gespräche zum Wirtschaftsstrafrecht: Digitalisierung II
  • 16.-19.11.2022    Intensivkurs "Anti-Money Laundering - Wie Sie Haftungsrisiken vermeiden"
  • 28.11.2022          Campus Gespräch zur Rechtsphilosophie: Was ist Wahrheit?
  • 29.11.2022          Moderation "Das geopolitische Erwachen der EU - der Ukraine-Krieg"
  • 09.-10.12.2022     Internationales Symposium zum Unternehmensstrafrecht

 

Teilnahme (mit Vortrag) von Prof. Papathanasiou an kommenden Veranstaltungen im In- und Ausland

  • 08.-10.09.2022         4. Tagung des Arbeitskreises Normentheorie (Konstanz, DE)
  • 13.09.2022                Finance Forum Liechtenstein - Workshop "Zeitenwende im Wealth Management"
  • 16.-17.09.2022         11. Dreiländerforum Strafverteidigung (Passau, DE)
  • 20.09.2022                Stabsstelle FID - Blockchain & Innovation Circle(Vaduz, FL)
  • 29.09.2022                Sobre la legitimidad de la criminalización de ideas y caracteres (Barcelona, ES)
  • 08.-09.10.2022         Deutsch-chinesische Veranstaltung der Hanns-Seidel-Stiftung zu Criminal Compliance
  • 13.10.2022                CCA Token Summit Liechtenstein (Vaduz, FL)
  • 18.10.2022                Europa Aktuell - Crowdfunding (Veranstaltung des LS BFR, Uni Liechtenstein)
  • 19.10.2022                Fighting cross-border Economic Crimes (Guangxi Minzu University, China - Online)
  • 03.11.2022                Laboratorium lucernaiuris lecture (Luzern, CH)
  • 11.-12.11.2022         Deutsch-georgische Tagung zum Wirtschafsstrafrecht (Tiflis, GEO)
  • 22.11.2022                10. Sorgfaltspflichttag Liechtenstein (icqm, Vaduz, FL)

 

"Criminal Compliance Podcast" 

Prof. Dr. Konstantina Papathanasiou ist zu Gast im "Criminal Compliance Podcast" bei Dr. Christian Rosinus. Dort spricht sie über die Arbeiten des Lehrstuhls und präsentiert insbesondere den neuen LL.M. Studiengang im Wirtschaftsstrafrecht der Universität Liechtenstein.

 

 

[Foto© Rosinus | Partner Rechtsanwälte]

 

Antrittsvorlesung - Der Falschspieler mit dem Karo-Ass

Am 30. Juni 2022 fand die Antrittsvorlesung von Prof. Dr. Konstantina Papathanasiou, LL.M. statt. Sie finden hier eine Aufzeichnung des Festaktes und Vortrages.

[Foto© Elma Korac]

 

 

"Coffee from the Block"

In dieser Episode von "Coffee from the Block" erläutert Prof. Dr. Konstantina Papathanasiou zusammen mit RA Dr. Thomas Nägele, wie in Zukunft Blockchain-Technologie neue Möglichkeiten und Risiken im Bereich des Wirtschaftsstrafrechtes eröffnet.
 

Coffee from the Block_Foto - Kopie.jpeg

 [Foto © Nägele Rechtsanwälte GmbH] 

 

 

Auszeichnung von Prof. Papathanasiou am 27.10.2021 mit dem "Regensburger Preis für Frauen in Wissenschaft und Kunst" für ihre Habilitation und "in Anerkennung herausragender Leistungen auf dem Fachgebiet der Rechtswissenschaften"

[Foto © Stadt Regensburg, Peter Ferstl]
"Die Atmosphäre war feierlich und freudig als Oberbürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer am Abend des 27. Oktober 2021 im Historischen Reichssaal des Alten Rathauses die Regensburger Preise für Frauen in Wissenschaft und Kunst verlieh. ..."

Die ganze Pressemitteilung finden Sie hier. « 

Kontakt

Für Terminanfragen wenden Sie sich bitte an:

Marina Altenöder
Assistenz des Lehrstuhls
Telefon +423 265 11 66
marina.altenoeder@uni.li

 

KP_1FLTV-2b.jpg

Lehrstuhlinhaber

Assistenz / Administration

Wissenschaftliche Mitarbeitende

Dr. iur. Peter Pfisterer
Postdoktorand (Law)

Juan Pablo Montiel
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Studentische Mitarbeitende

Samuel Main
Studentischer Mitarbeiter

Markus Meserth
Studentischer Mitarbeiter