Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Universität / Netzwerke / Alumni / Alumni-Karrieren / Patricia Mathis
Alumni des Monats

Patricia Mathis

Alumna BSc Betriebswirtschaftslehre | Wirtschaftsprüferin PwC Schweiz

Nach ihrem Bachelorstudium an der Universität Liechtenstein startete Patricia Mathis ihre Karriere als Wirtschaftsprüferin bei dem führenden Prüfungs- und Beratungsunternehmen PwC (PricewaterhouseCoopers). Sie rät allen Studierenden: „Walk the extra mile!“

«Motivation und Leidenschaft sind wichtig»

Patricia Mathis möchte das „Big Picture“ eines Unternehmens sehen. Als Wirtschaftsprüferin bei PwC ist genau das ihr Berufsalltag: Sie interagiert mit Kunden, erhält tiefe Einblicke in die jeweiligen Unternehmen und durch die Prüfung ein Verständnis darüber, wie sich beispielsweise einzelne Bilanzpositionen zusammensetzen. Nach ihrem Bachelorabschluss in Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Finanzdienstleistungen an der Universität Liechtenstein im Jahre 2016, ist ihr der Berufseinstieg mehr als geglückt.


«Ich habe im Studium gelernt, vieles kritisch zu hinterfragen»

Das Fachwissen, das ihr während des Studiums in Liechtenstein vermittelt wurde, schuf die perfekte Grundlage für ihre jetzige Tätigkeit. «Ich habe im Studium gelernt, vieles kritisch zu hinterfragen. Das ist ein fundamentaler Baustein in der Wirtschaftsprüfung», sagt sie. Patricia Mathis arbeitet sowohl in Liechtenstein als auch in der Schweiz für PwC. Zu ihrer wichtigsten Aufgabe als Wirtschaftsprüferin gehört, das nötige Vertrauen für Investoren zu schaffen, indem sie Bilanzen im Bereich Asset Management und Banking prüft.

Patricia Mathis hatte nach ihrem Bachelorstudium genaue Vorstellungen davon, was sie von einem zukünftigen Arbeitgeber erwartet: «Es war mir wichtig, bei einem global renommierten Konzern tätig zu sein und trotzdem die Vorzüge eines regional agierenden Unternehmens zu geniessen», sagt sie. PwC bietet ihr beides. «Ausserdem werde ich in meiner Weiterbildung zur diplomierten Wirtschaftsprüferin unterstützt und kann vom grossen Netzwerk in der Schweiz und im Ausland profitieren», ergänzt sie.

«Zeigt Interesse am Beruf und bleibt ihr selbst»

Bis Patricia Mathis die Zusage für ihren Traumjob erhielt, musste sie sich zunächst im Bewerbungsprozess beweisen: Auf ein Telefoninterview folgte ein Online-Assessment sowie ein Bewerbungsgespräch am Standort Vaduz. Die junge Frau überzeugte ihren jetzigen Arbeitgeber mit ihrem Fachwissen und der Leidenschaft für die Tätigkeit. «Meine Empfehlung an alle Studierenden ist, Interesse am Beruf zu zeigen und beim Bewerbungsgespräch sich selbst zu bleiben», fasst sie zusammen. «Dabei stehen vorgefertigte Standardantworten nicht im Vordergrund, sondern die persönliche Motivation.»

Ausserdem findet Patricia Mathis es wichtig, neben dem Studium bereits Teilzeit zu arbeiten und so die Theorie mit der Praxis zu verbinden. So merke man schnell, wo die eigenen Interessen liegen und welche Schwerpunkte man im Studium setzen wolle. Wie so oft gilt: «Walk the extra mile», so die Wirtschaftsprüferin. «Vor allem bei Themen, für die ihr euch interessiert.»