uni.liUniversitätServicesCoronavirusCoronavirus UpdatesCOVID-19: Ausweitung der Maskenpflicht und weitere Massnahmen

COVID-19: Ausweitung der Maskenpflicht und weitere Massnahmen

Status: 20.10.2020

Liebe Studierende, Dozierende und Mitarbeitende

In einem Umfeld stark steigender Infektionen mit dem Coronavirus in Liechtenstein und den Nachbarländern hat das Rektorat der Universität Liechtenstein in Anlehnung an die Regelungen der Regierung Liechtensteins und des Schweizer Bundesrats für den Hochschulbereich weitere Massnahmen beschlossen, um das Risiko einer Verbreitung des Virus am Campus einzudämmen. Die Massnahmen sind einschneidend und wir haben uns die Entscheidungen nicht leicht gemacht. Unser oberstes Ziel ist es aber, die Fortführung der Lehre überwiegend im Präsenzbetrieb auch weiterhin möglich zu machen und ein sicherer Ort für alle Universitätsangehörigen zu bleiben.

Deshalb gelten an der Universität Liechtenstein ab morgen Mittwoch, 21. Oktober 2020, bis auf weiteres folgende Regelungen:

Ausweitung der Maskenpflicht

  • In allen öffentlichen Innenräumen, neu auch an allen Studierendenarbeitsplätzen sowie in Sitzungen besteht für alle Universitätsangehörigen die Pflicht, einen Mund-Nasen-Schutz (MNS) zu tragen. Diese Regelung betrifft auch Zweiergespräche wie Personal- oder Beratungsgespräche.
  • Wenn Universitätsangehörige andere Büros am Campus besuchen, tragen sie einen MNS. Die Besuchten setzen sich in diesem Fall ebenfalls – wie bei Sitzungen – eine Maske auf.
  • In den Unterrichtsräumen gilt die Schutzmaskenpflicht während der gesamten Veranstaltung für alle Studierenden. Dozierende sind von der Schutzmaskenpflicht während der Durchführung der eigenen Lehre ausgenommen, so lange der Mindestabstand von 1,5 Metern zu den anderen Anwesenden eingehalten werden kann. In didaktischen Situationen, in denen der Mindestabstand unterschritten wird, gilt nach wie vor auch für Dozierende die Verpflichtung zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. Das freiwillige Tragen eines MNS während der Lehre ist Dozierenden selbstverständlich jederzeit freigestellt.

Arbeiten von zuhause

  • Um die Anzahl und Frequenz der Kontakte zu beschränken, empfiehlt das Rektorat den Mitarbeitenden, ihre Präsenz am Arbeitsplatz auf betrieblich unbedingt notwendige Aktivitäten zu reduzieren. Entsprechend organisieren sich Teams eigenverantwortlich, um sowohl einen reibungslosen Betrieb als auch grösstmöglichen Schutz sicher zu stellen.
  • Jeder Bereich stellt die Erreichbarkeit (Telefon, E-Mail) aller Mitarbeitenden sowie eine ausreichende physische Präsenz von Mitarbeitenden in den Büros zur Bewältigung von Aufgaben vor Ort sicher.

Weitere Regelungen

  • Am Campus der Universität Liechtenstein sind keine Apéros mehr zulässig (innen/aussen, auch nicht-öffentliche Bereiche)
  • In der Caféteria dürfen Tische und Sessel nicht zusammengestellt werden, um grössere Gruppen zu bilden.
  • In diesem Jahr können wir leider keine Weihnachtsfeier für Mitarbeitende im bisher üblichen Rahmen durchführen. Das Rektorat berät über andere Formen, um dennoch in der Gemeinschaft auf dieses aussergewöhnliche Jahr zurück- und vor allem vorwärts blicken zu können.
  • Von Weihnachtsessen oder Gruppenevents rät das Rektorat eindringlich ab.

Weiterhin gilt:

  • Bei Symptomen zuhause bleiben, bis man einen Tag lang beschwerdefrei ist.
  • Meldung von behördlich bestätigten Infektionen beziehungsweise amtlichen Quarantänebescheiden an gesundheit@uni.li – bei Studierenden mit Kopie an die jeweilige Kontaktperson im Studienservice. Den Anordnungen der Contact Tracer und Infektionsteams ist unbedingt Folge zu leisten.
  • Bei Fragen stehen die Webseite www.uni.li/corona sowie das Corona-Team unter gesundheit@uni.li zur Verfügung.

 

Wir dürfen von allen Universitätsangehörigen erwarten, dass sie sich auch ausserhalb der Universität Liechtenstein verantwortungsbewusst verhalten.

Herzlichen Dank für eure anhaltende Unterstützung und bleibt gesund.

Beste Grüsse

Ulrike Baumöl 
Rektorin 

Markus Jäger
Verwaltungsdirektor

 

Aktualisiertes Schutzkonzept (20.10.2020)