uni.liUniversitätServicesCoronavirusCoronavirus UpdatesFortführung der Präsenzlehre - Fragen und Antworten

Fortführung der Präsenzlehre - Fragen und Antworten

Status: 29.10.2020

Liebe Studierende, Dozierende und Mitarbeitende

Das Schutzkonzept der Universität Liechtenstein hat sich bisher bewährt und es ist bislang zu keinem Infektionsgeschehen am Campus gekommen. Für die Unterstützung dieses Weges, der einerseits höchst mögliche Sicherheit und andererseits die Durchführung der Lehre in Präsenz sicherstellen sollte, danken wir allen Universitätsangehörigen ganz herzlich.

 Angesichts der aktuellen Entwicklungen in Liechtenstein und den Nachbarländern stellen sich viele Universitätsangehörige Fragen zur Präsenzlehre, die wir gerne beantworten:

Die Schweiz hat am 28.10.2020 ein Verbot des Präsenzunterrichts an den Hochschulen ab Montag, 2.11.2020, erlassen. Warum führt die Universität Liechtenstein die Lehre am Campus fort?

 Das Bildungsministerium des Fürstentums Liechtenstein hat im Mediengespräch vom 27.10.2020 festgestellt, dass die Schutzkonzepte und Massnahmen im Bildungsbereich gut funktionieren. Deshalb verfolgt das Bildungsministerium das Ziel, den Präsenzunterricht weiterhin aufrecht­zuerhalten und durch die Umsetzung der gewählten Massnahmen – wie der erweiterten Masken­pflicht – die Verbreitung des Virus einzudämmen.

 Dem entsprechend räumt die Universität Liechtenstein weiterhin der Präsenzlehre unter Wahrung aller Sicherheitsmassnahmen den Vorrang ein und setzt auf die konsequente Umsetzung der Maskenpflicht sowie der Distanz- und Hygieneregeln. Gleichzeitig bestehen Optionen zur Virtuali­sierung der Lehre, wo dies zweckmässig möglich ist.

Wie schnell würde eine Umstellung auf virtualisierte Lehre erfolgen?

 Im Gegensatz zum Lock-down im März läuft die Vorbereitung auf eine allfällige Umstellung auf eine durchgehende Virtualisierung der Lehre geordneter und bereits mit mehr Erfahrung. Fragen der Infrastruktur und vor allem zur synchronen Übertragung von Lehrveranstaltungen sind geklärt und ein Umstieg wäre wenn notwendig relativ rasch möglich. Dennoch können Universitätsangehörige davon ausgehen, dass die Kommunikation zu einer Umstellung mindestens drei Tage vor dem tatsächlichen Termin erfolgen würde.

Wie werden die Prüfungen und Zwischenkritiken durchgeführt?

Stand heute werden die nächste Woche anstehenden Prüfungen in prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungen mit Präsenzpflicht sowie die Zwischenkritiken in der Architektur am Campus durchgeführt. Eine Entscheidung zur Durchführung der Prüfungen am Semesterende wird voraussichtlich bis Mitte November getroffen und entsprechend kommuniziert.

Bei weiteren Fragen stehen die Webseite www.uni.li/corona sowie das Corona-Team unter gesundheit@uni.li zur Verfügung. Das aktualisierte Schutzkonzept ist ebenfalls online verfügbar.

 

Beste Grüsse, bleibt gesund und vielen Dank für eure Unterstützung in dieser neuerlich sehr herausfordernden Phase!

Ulrike Baumöl                       Markus Jäger
Rektorin                                 Verwaltungsdirektor