Regelungen am Campus ab Dezember

Status: 1.12.2020

Die rasche Schliessung der Universität Liechtenstein für den Publikumsverkehr, die Umstellung auf virtualisierte Lehre sowie die Isolation des Studierendenwohnheims haben Wirkung gezeigt: Das Wohnheim ist wieder frei von Corona-Infektionen, ohne weiteres Infektionsgeschehen im Land ausgelöst zu haben.

Nun liegt es an uns Universitätsangehörigen, mit der gebotenen Disziplin den Kurs zu halten und unter den gegebenen Umständen den Lernerfolg der Studierenden zu ermöglichen. 

Prüfungen

Der letzte „direkt“-Newsletter hat bereits über die Anpassung der Prüfungsmodalitäten und Leistungsbeurteilungen informiert. In der Regel gehen wir davon aus, dass Prüfungen ab Januar 2021 im Bachelorstudiengang BWL und bei Bedarf in der Weiterbildung in Präsenz vor Ort am Campus durchgeführt werden können, die Prüfungen in den anderen konsekutiven Studiengängen in virtualisierter bzw. alternativer Form. Die entsprechenden Informationen erfolgen bis Mitte Dezember 2020 direkt durch die Studiengänge.

Start des Sommersemesters 2021

Im Sinne der Planungssicherheit für alle Universitätsangehörigen hat sich das Rektorat der Universität Liechtenstein entschieden, die Lehrveranstaltungsphase im Sommersemester 2021 vollständig virtualisiert durchzuführen. Für die Prüfungen zum Semesterende ist ebenso geplant, diese im Bachelorstudiengang BWL und bei Bedarf in der Weiterbildung in Präsenz vor Ort am Campus durchzuführen, jene in den anderen konsekutiven Studiengängen in virtualisierter bzw. alternativer Form. Damit ist auch der Rahmen für internationale Studierende abgesteckt, die auf dieser Basis persönlich entscheiden können, ob sie ins Land anreisen wollen.

Aufzeichnung der Lehrveranstaltungen

Wir legen den Dozierenden nahe, dass alle Live-Sessions parallel zur Durchführung durch die Dozierenden aufgezeichnet werden. Damit können wir gewährleisten, dass alle Studierenden die notwendigen Lerninhalte erhalten. Detaillierte Hinweise hierzu finden sich in den FAQs zur Virtualisierung auf Moodle.

Öffnungsschritte ab 1. Dezember 2020

Die konsekutive Lehre bleibt weiterhin bis Ende des Jahres vollständig virtualisiert. Das Rektorat setzt jedoch einzelne Schritte für eine vorsichtige Öffnung des Campus ab 1. Dezember 2020:

 

Bibliothek

  • Öffnungszeiten: Von Mo-Fr von 9:00 bis 17:00 Uhr steht die Bibliothek Studierenden, Dozierenden und Mitarbeitenden unter Einhaltung des nach wie vor gültigen Schutzkonzepts offen.
  • Der Zugang beschränkt sich auf die Freihandbestände und den Recherche-PC. Der Lesesaal bleibt weiterhin geschlossen und die Präsenzbestände können nicht vor Ort genutzt werden. Es dürfen Kopien und Scans aus den Büchern/Zeitschriften gemacht werden.
  • Der kostenlose Postversand bleibt weiterhin aufrecht.
  • Die Rückgaben bleiben bis Ende des Jahres weiterhin ausgesetzt, eine Retournierung über die Rückgabebox ist aber selbstverständlich möglich.

 

Caféteria

  • Die Caféteria bleibt voraussichtlich bis Ende des Jahres geschlossen. Die Universität bemüht sich, ab Januar 2021 Möglichkeiten zur Verpflegung mit warmen Speisen anzubieten.

 

Arbeiten von zuhause

  • Für Mitarbeitende bleiben die Regelungen zum Arbeiten von zuhause, insbesondere die innerhalb der Teams eigenverantwortliche Gewährleistung von Erreichbarkeit (physisch vor Ort, E-Mail und Telefon) und von Prozessen, aufrecht. Bei Anwesenheit vor Ort gelten nach wie vor die Distanz- und Hygienerichtlinien des Schutzkonzepts.

 

Meetings mit externen Personen

  • Sitzungen von Mitarbeitenden mit externen Personen sind unter Einhaltung des Schutzkonzepts möglich. Voraussetzung ist das Führen einer Anwesenheitsliste mit allen Namen der Teilnehmenden sowie E-Mail-Adresse und Telefonnummer der externen Gäste durch den Leiter / die Leiterin des Meetings.

 

Bei Fragen zu diesen Informationen steht gesundheit@uni.li zur Verfügung.