06318267.htm

text/html 06318267.htm — 6 KB

Dateiinhalt

<html>

<head>
<link rel="stylesheet" href="http://www.uni.li/++theme++plonetheme.unili/static/subsite.min.css?v=2021-05-31-09-15">
<title>Universitt Liechtenstein / Architektur-, Kunst- und St&auml;dtebaugeschichte<br/> (WS 21/22)</title>
<style>
.responsive-centered {
    float: none;
    position: relative;
    width: 1200px;
    margin: 0 auto;
    clear: both;}
body {
    font-family: 'OpenSans',Helvetica,Arial,sans-SERIF;
    font-size: 14px;
    line-height: 1.42857143;}
</style>
</head>

<body>

<blockquote>
<div class="responsive-centered">
<br/>
            <a id="portal-logo" title="Deutsch" accesskey="1" href="https://www.uni.li/de" class=""><img src="https://www.uni.li/logo.png" alt="Website" title="Website" height="31" width="204"></a>

  <!-- Start: Seitentext -->
  <table border="0" cellpadding="60" cellspacing="0" width="100%">
    <tr>
      <td class="seiteninhalt">
        <!-- Dies ist eine automatisch generierte Seite, ich entschuldige mich daher bei allen "Quelltextguckern" fr die vielen sinnlosen Kommentare -->
        <table border="0" cellpadding="0" cellspacing="0" width="100%" style="border-collapse: collapse;">
          <tr>
            <td width="100%" style="border: 1px solid #000000;">
              <table border="0" cellpadding="4" cellspacing="4 width="100%">
                <tr>
                  <th width="20%" align="left" nowrap>Modulcode</th>
                  <th width="40%" align="left" nowrap>Modulbezeichnung</th>
                  <th width="20%" align="left" nowrap>Plansemester</th>
                  <th width="20%" align="left" nowrap>Semester</th>
                </tr>
                <tr>
                  <td valign="top" nowrap>
		    5210012
		  </td>
                  <td valign="top"><h2 style="margin: 0px; padding: 0px;">Architektur-, Kunst- und St&auml;dtebaugeschichte<br/><!----></h2></td>
				  
                  <td valign="top" nowrap><!---->1-6<!----><!----></td>
				  
                  <td valign="top" nowrap>WS 21/22</td>
                </tr>
              </table>
            </td>
          </tr>
          <tr>
            <td width="100%" style="border: 1px solid #000000;">
              <table border="0" cellpadding="5" cellspacing="3" width="100%">
                <tr>
                  <th width="20%" align="left" nowrap>Modultyp</th>
                  <th width="20%" align="left" nowrap>Modulstatus</th>
                  <th width="20%" align="left" nowrap>Lektionen/Semester</th>
                  <th width="20%" align="left" nowrap>Selbststudium</th>
                  <th width="20%" align="left" nowrap>ECTS-Punkte</th>
                </tr>
                <tr>
                  <td valign="top" nowrap> 
Modul/LV/Pr&uuml;fung<!----></td>
                  <td valign="top" nowrap> 
Pflichtmodul<!----></td>
                  <td valign="top" nowrap><!---->28.0 L<!----><!----> / 21.0 h<!----></td>
                  <td valign="top" nowrap><!---->69.0 h<!----></td>
                  <td valign="top" nowrap><!---->3.00<!----></td>
                </tr>
              </table>
            </td>
          </tr>
        </table>
	<p>

        <!----><h2>Lehrveranstaltungen</h2><!----><A HREF="../00022200/06318167.htm">Architektur-, Kunst- und St&auml;dtebaugeschichte 10013 1 WS 21/22, Vorlesung / &Uuml;bung</A><br/><!---->

        <!----><h2>Modulleitung</h2><!----><!----><!---->Faisst, Cornelia<br><!----><!----><!----><!----><!---->J&uuml;ngling, Dieter<br><!----><!----><!----><!----><!---->
       	<!----><h2>Studienplan</h2><!---->BSc AR 19<br><!---->
       	<!----><!---->
        <!----><h2>Lehrinhalte</h2>
        Ausgehend vom Berufsbild des Architekten und der Architektin, das sich seit der Renaissance als eigenst&auml;ndige Fachdisziplin aus dem Handwerk der Baumeister entwickelt hat, hinterfragt das Essential-Modul die Definitionen und die Bedeutungen der Architektur und des Bauens in den unterschiedlichen Epochen und Kulturen, wobei ein Schwerpunkt auf den europ&auml;ischen Kontext gelegt wird. <br/>Disziplinarische und interdisziplinarische Aspekte und Fragen werden im Unterricht vor allem chronologisch aber auch thematisch als baukulturelle Ereignisse im Kontext einer Region, einer Gesellschaft und einem Zeit-geist erforscht und vermittelt. Daf&uuml;r werden kanonische Architekturbeispiele aus unterschiedlichen Perspekti-ven gelesen und analysieren.<br/>Architektur kann nicht ausserhalb eines historischen und kulturellen Systems gedacht werden. Die Rolle der Architektur innerhalb dieses Systems soll analysiert und vermittelt werden. Es geht um Einblicke in die Entwick-lung der Ideen, Motivationen und Perspektiven von Gesellschaften und Akteuren, die die Raumproduktion be-einflusst haben und noch immer pr&auml;gen. Die unterschiedlichen Themen und Beispiele werden somit als m&ouml;gliche "historisch kontextualisierte" und gleichzeitig "durchgehend g&uuml;ltige" Werkzeuge in den H&auml;nden entwerfen-der Architektinnen und Architekten verstanden.<br/>Am Ende des Moduls sollen die Studierenden als kritische Zeitgenossen f&auml;hig sein, das eigene und das Schaffen Anderer in einem historischen Kontext zu reflektieren sowie den kulturellen und politischen Wert der Ge-schichte im digitalen Zeitalter zu erkennen. Es gilt zudem, dieses Wissen und die Zusammenh&auml;nge diskursiv zu vermitteln und zu formulieren. Das Modul dient der anwendungsorientierten Horizonterweiterung durch Ver-mittlung und Aneignung von Wissen. Dem Instrument der Vorlesungen (und Exkursionen) k&ouml;nnen &Uuml;bungen im Selbststudium gegen&uuml;berstehen.<p/><!---->
    
        <!----><!---->
     
        <!----><h2>Lehrmethode</h2>
        M&ouml;gliche Methoden:<br/>angeleitetes Praktikum, Experiment, Modell, Plan, Projek-tarbeit, Recherche, Reflexion, Skizze, &Uuml;bung, Visualisie-rung, Diskurs, Exzerpieren, Foto, Zeichnung<p/><!---->
   	<!----><h2>Sprache</h2>
        Deutsch<p/><!---->
        <!----><!---->
         <!----><h2>Lehrmittel</h2>
        Der Aufgabenstellung entsprechende, einf&uuml;h-rende oder begleitende Fachliteratur.<p/><!---->
    
        <!----><!---->
    
         <!----><!---->
     
        <!----><!----><!----><!----><!----><!---->
    
        <p><small>&nbsp;<br>&Auml;nderungen vorbehalten</small></p>
      </td>
    </tr>
  </table>
  <!-- Ende: Seitentext -->

</blockquote>
</body>
</html>