06368267.htm

text/html 06368267.htm — 6 KB

Dateiinhalt

<html>

<head>
<link rel="stylesheet" href="http://www.uni.li/++theme++plonetheme.unili/static/subsite.min.css?v=2021-05-31-09-15">
<title>Universitt Liechtenstein / ZS DLO 21: Modul 5 - Vertiefung Digitale Innovationen<br/> (WS 21/22)</title>
<style>
.responsive-centered {
    float: none;
    position: relative;
    width: 1200px;
    margin: 0 auto;
    clear: both;}
body {
    font-family: 'OpenSans',Helvetica,Arial,sans-SERIF;
    font-size: 14px;
    line-height: 1.42857143;}
</style>
</head>

<body>

<blockquote>
<div class="responsive-centered">
<br/>
            <a id="portal-logo" title="Deutsch" accesskey="1" href="https://www.uni.li/de" class=""><img src="https://www.uni.li/logo.png" alt="Website" title="Website" height="31" width="204"></a>

  <!-- Start: Seitentext -->
  <table border="0" cellpadding="60" cellspacing="0" width="100%">
    <tr>
      <td class="seiteninhalt">
        <!-- Dies ist eine automatisch generierte Seite, ich entschuldige mich daher bei allen "Quelltextguckern" fr die vielen sinnlosen Kommentare -->
        <table border="0" cellpadding="0" cellspacing="0" width="100%" style="border-collapse: collapse;">
          <tr>
            <td width="100%" style="border: 1px solid #000000;">
              <table border="0" cellpadding="4" cellspacing="4 width="100%">
                <tr>
                  <th width="20%" align="left" nowrap>Modulcode</th>
                  <th width="40%" align="left" nowrap>Modulbezeichnung</th>
                  <th width="20%" align="left" nowrap>Plansemester</th>
                  <th width="20%" align="left" nowrap>Semester</th>
                </tr>
                <tr>
                  <td valign="top" nowrap>
		    5211036
		  </td>
                  <td valign="top"><h2 style="margin: 0px; padding: 0px;">ZS DLO 21: Modul 5 - Vertiefung Digitale Innovationen<br/><!----></h2></td>
				  
                  <td valign="top" nowrap><!----><!---->&nbsp;</td>
				  
                  <td valign="top" nowrap>WS 21/22</td>
                </tr>
              </table>
            </td>
          </tr>
          <tr>
            <td width="100%" style="border: 1px solid #000000;">
              <table border="0" cellpadding="5" cellspacing="3" width="100%">
                <tr>
                  <th width="20%" align="left" nowrap>Modultyp</th>
                  <th width="20%" align="left" nowrap>Modulstatus</th>
                  <th width="20%" align="left" nowrap>Lektionen/Semester</th>
                  <th width="20%" align="left" nowrap>Selbststudium</th>
                  <th width="20%" align="left" nowrap>ECTS-Punkte</th>
                </tr>
                <tr>
                  <td valign="top" nowrap> 
Modul<!----></td>
                  <td valign="top" nowrap><!----><!---->&nbsp;</td>
                  <td valign="top" nowrap><!---->30.0 L<!----><!----> / 22.5 h<!----></td>
                  <td valign="top" nowrap><!---->37.5 h<!----></td>
                  <td valign="top" nowrap><!---->2.00<!----></td>
                </tr>
              </table>
            </td>
          </tr>
        </table>
	<p>

        <!----><h2>Lehrveranstaltungen</h2><!----><A HREF="../00022200/06368367.htm">ZS DLO 21: Modul 5 Vertiefung Digitale Innovationen 11037 1 WS 21/22, Vorlesung</A><br/><!---->

        <!----><h2>Modulleitung</h2><!----><!----><!---->Weithaler, Sabrina<br><!----><!----><!----><!----><!---->
       	<!----><h2>Studienplan</h2><!---->ZS DLO 21<br><!---->
       	<!----><!---->
        <!----><h2>Lehrinhalte</h2>
        Ob Crowdfunding und Crowdlending, Online-Zahlungsdienste, Robo Advice, der Einsatz k&uuml;nstlicher Intelligenz, RegTech oder auch Outsourcing in die Cloud  all diese Themen bringen eine Vielzahl regulatorischer und aufsichtsrechtlicher Fragestellungen mit sich. Anhand der aktuellen Rechtsentwicklung mit besonderem Fokus auf das EWR-Recht, werden die damit verbundenen An- und Herausforderungen analysiert und darauf aufbauend mittels praxisbezogener Fallbeispiele Best Practices und Methoden zur Bew&auml;ltigung dieser vielf&auml;ltigen Aufgaben vermittelt.<br/><p/><!---->
    
        <!----><h2>Lernergebnisse</h2>
        -Wissen und Verstehen:<br/>Die Teilnehmende verfugen uber vertieftes Wissen im Bereich der digitalen Innovationen. Sie kennen die Unterschiede, Vorteile und Herausforderungen der jeweiligen technologischen Modelle, wie diese einzusetzen sind, welche Schnittstellen es gibt, und verstehen komplexe Aufgabenstellungen.<br/>-Anwendung von Wissen und Verstehen:<br/>Die Teilnehmende sind in der Lage, regulatorische und aufsichtsrechtliche Fragen auf hohem Komplexitatsniveau zu verstehen und Losungen zu erarbeiten. Sie erkennen Herausforderungen, verstehen die sich daraus ergebenden Rechtsfolgen und konnen selbstandig Losungsstrategien entwickeln.<br/>-Urteilen:<br/>Nach Abschluss dieses Moduls sind die Teilnehmenden fahig, relevante Sachverhalten zu analysieren und zu beurteilen. Sie erkennen neue Moglichkeiten und damit verbundene Herausforderungen und konnen diese nach regulatorischen und aufsichtsrechtlichen Aspekten beurteilen.<br/>-Kommunikative Fertigkeiten:<br/>Die Teilnehmenden sind fahig, unterschiedliche Ansatze zielgruppengerecht zu kommunizieren, auf andere Argumente einzugehen und diese zu begrunden und zu verhandeln. Sie identifizieren die mit digitalen Innovationen verbundenen An- und Herausforderungen und konnen notwendige Massnahmen klar und eindeutig kommunizieren.<br/>-Selbstlernfahigkeit:<br/>Die Teilnehmenden finden sich in der Welt der digitalen Innovationen zurecht und konnen sich selbstandig mit der damit verbundenen rechtlichen und aufsichtsrechtlichen Aufgabenstellung in der Praxis auseinandersetzen. Sie erkennen Losungsmoglichkeiten und wissen diese in Unternehmen umzusetzen.<br/><p/><!---->
     
        <!----><!---->
   	<!----><!---->
        <!----><!---->
         <!----><h2>Lehrmittel</h2>
        Smolinski/Gerdes/Siejka/Bodek, Innovationen und Innovationsmanagement in der Finanzbranche (2017); Alt/Puschmann, Digitalisierung der Finanzindustrie (2016); Klebeck/Dobrauz, Rechtshandbuch Digitale Finanzdienstleistungen (2018), Br&uuml;hl/Dorschel, Praxishandbuch Digital Banking (2018)<p/><!---->
    
        <!----><h2>Prfungsmethode</h2>
        Gruppenarbeit: Fallstudie inkl. Pr&auml;sentation<p/><!---->
    
         <!----><!---->
     
        <!----><!----><!----><!----><!----><!---->
    
        <p><small>&nbsp;<br>&Auml;nderungen vorbehalten</small></p>
      </td>
    </tr>
  </table>
  <!-- Ende: Seitentext -->

</blockquote>
</body>
</html>