Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

Programminhalt

Zwölf junge talentierte Journalisten bekommen eine exklusive Chance auf intensive praxisnahe Weiterbildung. Aufgrund des Lehrplans werden viele internationale Kontakte zu Redaktionen, zur Wirtschaft und zur Politik gelegt.

Learning outcomes

  1. Information und Recherche sicher handhaben.
  2. Relevanz und Objektivität richtig einschätzen.
  3. Praxisnahes Instrumentarium für den journalistischen Alltag beherrschen.
  4. Bewusster Umgang mit Qualitäten im Journalismus
  5. Differenzen und Gemeinsamkeiten von Journalismus und PR erkennen.

 

Modulplan

 

Dozententeam 2018

Claudia Schanza, Lehrgangsleitung, Ö
Stephan Agnolazza, Stv. Chefredaktor, Liechtensteiner Vaterland, FL
Markus L. Blömeke, Unternehmensberater und Leiter Verbandskommunikation DJV Berlin, D, (teleocon.de, djv-berlin.de)
Jürgen Brücker, Rektor Universität Liechtenstein
Lucas Ebner, Redaktionsleiter Volksblatt, FL
Christian Eckel, Polizei Bayern, D
Sarah Ennemoser, Journalistin und Kamerafrau bei France Télévisions, F
Philipp Gut, stv. Chefredaktor Weltwoche
Stefan Mair, Handelszeitung, CH
Nicolai Morawitz, sda, CH
Elisabeth Neumann, Journalistin und Medientrainerin, D, (www.medienkontor-neumann.de)
Gernot Reichert, Google Ads Kampagne, D
Claas Relotius, Reporter (Spiegel), D
Verena Renneberg, Professorin IST-Hochschule für Management, D
Peter Resetarits, ORF-"Bürgeranwalt" und Gerichtsreporter, Ö
Astrid Zimmermann, Generalsekretärin des Presseclubs Concordia, Präsidentin des Presserats, Ö