Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Weiterbildung / Themen / Weiterbildung Recht / Diplom- und Zertifikatsstudiengänge / Diplomstudiengang Treuhandwesen

Diplomstudiengang Treuhandwesen

Dem Treuhandwesen fällt in Liechtenstein traditionell eine wichtige Rolle zu. Die volkswirtschaftliche Bedeutung, die gesellschaftspolitische Dimension sowie die rasante Entwicklung und Veränderungen der Rahmenbedingungen dieses Wirtschaftszweiges haben die Anforderungen zur Ausübung des Treuhänderberufes erheblich gesteigert. Die Betreuung einer nationalen und internationalen Klientel bedingt ein breites, fundiertes Wissen in rechtlichen, wirtschaftlichen, steuerlichen und sozialen Belangen.

Der Bereich der Gründung und Verwaltung von Gesellschaften und den damit einhergehenden Interventionen bei den Behörden und Amtsstellen ist ebenso ein Bestandteil dieses Berufsbildes. Vor diesem Hintergrund bietet die Universität Liechtenstein den Diplomstudiengang Treuhandwesen an, der die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu einer qualifizierten Tätigkeit in Treuhandunternehmen befähigt. Praxisnähe, Aktualität  und die Vermittlung von vertiefenden  Fachinhalten stehen dabei im Vordergrund.

Ausbildungsziel

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erlangen vertiefende Kenntnisse, additiv zu den im Zertifikatsstudiengang Treuhandwesen erworbenen Fachkenntnissen in den Bereichen Recht, Steuern und Betriebswirtschaft sowie in der Vermögensverwaltung und Anlageberatung. Des Weiteren werden treuhandbezogene Kenntnisse zur selbstständigen Ausübung des Treuhänderberufes vermittelt. Die Absolventinnen und Absolventen erlagen fundierte fachliche Qualifikationen, die für eine professionelle Betreuung von Kundenbeziehungen im liechtensteinischen Treuhandwesen unerlässlich sind.

Der Diplomstudiengang kann in Verbindung mit dem Zertifikatsstudiengang Treuhandwesen zur Vorbereitung auf die liechtensteinische Treuhänderprüfung dienen. Die Zulassung zur liechtensteinischen Treuhänderprüfung richtet sich nach Art. 3 der Treuhänderprüfungsverordnung (TrHPV) vom 3. Dezember 2013 i. V. m. Art. 7 des Gesetzes über die Treuhänder (TrHG) vom 8. November 2013 (online unter www.gesetze.li > LR 173.520 und 173.520.11).

Für nicht akademisch vorgebildete Teilnehmerinnen und Teilnehmer stellt der Abschluss von Zertifikatsstudiengang und Diplomstudiengang den Ausbildungsnachweis i. S. v. Art. 7 lit. b) TrHG vom 8. November 2013 dar.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer

• Absolventinnen und Absolventen von Hochschulstudien mit wirtschaftswissenschaftlicher oder juristischer          
   Ausrichtung
• Absolventinnen und Absolventen anderer Hochschulstudien mit entsprechender  Erfahrung im Treuhandwesen
• Absolventinnen und Absolventen des Zertifikatsstudiengangs Treuhandwesen  mit mehrjähriger Berufspraxis
• Personen mit Bildungsabschluss Matura oder Berufsmatura und einschlägiger Berufserfahrung
• Absolventinnen und Absolventen fachspezifischer Ausbildungsgänge wie Treuhandexperten, Bücherexperten,    
   Steuerexperten oder Bankfachleute

Es werden fortgeschrittene Kenntnisse in Betriebswirtschaft, im liechtensteinischen Gesellschafts- und Wirtschaftsrecht, in der Anlageberatung, der Vermögensverwaltung sowie im liechtensteinischen und internationalen Steuerrecht vorausgesetzt.

Der Diplomstudiengang wird bei Vorliegen von mindestens 12 Anmeldungen durchgeführt. Es werden maximal 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aufgenommen. Sofern freie Plätze vorhanden sind, werden Interessenten für einzelne Module zugelassen.

Studiendauer und Studienplan

Studiendauer

Der Diplomstudiengang startet am 6. März 2017 und dauert zwei Semester. Die Lehrveranstaltungen finden in der Regel am Montagabend (17.30 - 20.45 Uhr) und am Freitagnachmittag/-abend (13.30 - 18.30 Uhr) statt. Unterrichtssprache ist Deutsch, jedoch können einzelne Vorlesungen auch in englischer Sprache durchgeführt werden. Die Lehrveranstaltungen finden in den Räumlichkeiten der Universität Liechtenstein statt.

Studienplan

Der Diplomstudiengang baut inhaltlich auf dem Zertifikatsstudiengang Treuhandwesen auf und erweitert ihn um ein drittes und viertes Semester. Der Diplomstudiengang ist ebenso wie der Zertifikatsstudiengang modular angelegt.

Er umfasst insgesamt rund 320 Anwesenheitslektionen:

• Vertiefung Recht ca. 100 Lektionen
• Vertiefung Betriebswirtschaft ca. 65 Lektionen
• Vertiefung Vermögensverwaltung/Anlageberatung ca. 50 Lektionen
• Vertiefung Steuern ca. 45 Lektionen
• Liechtenstein-Spezifika im Treuhandwesen ca. 60 Lektionen

Der Besuch einzelner Veranstaltungsblöcke ist nur möglich, sofern noch freie Studienplätze vorhanden sind.

Studienbroschüre und Anmeldung

Studienbroschüre
Bewerbungsformular
Studierendenordnung der Universität Liechtenstein
Studien- und Prüfungsordnung Weiterbildung
Disziplinarordnung
Gebührenordnung

Kontakt

Wissenschaftliche Studienleitung
Prof. Dr. Francesco A. Schurr
Inhaber des Lehrstuhls für Gesellschafts-, Stiftungs- und Trustrecht
Universität Liechtenstein, Vaduz

Organisation und Beratung
lic. iur. Frederique Lambrecht, LL.M.
Studiengangsmanager
T +423 265 11 62
frederique.lambrecht@uni.li

Allgemeine Information und Administration
Yvonne Domig
Studiengangsbetreuerin
T +423 265 11 93
yvonne.domig@uni.li

Fact sheet


 Abschluss: Diplomierte(r) liechtensteinische(r) Treuhand-Expertin(e)

 Termine: Nächster Start: voraussichtlich 12. März 2019

 Präsenzzeit: 75% Anwesenheitspflicht

Studienform: berufsbegleitend

 Sprache: Überwiegend Deutsch

 Studiengebühr:

 30 ECTS-Punkte