Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Weiterbildung / Themen / Weiterbildung Steuern / Zertifikatsstudiengang Nationales und Internationales Steuerrecht

Zertifikatsstudiengang Nationales und Internationales Steuerrecht

Die zunehmenden grenzüberschreiten­den Wirtschaftsbeziehungen international tätiger Unternehmen sowie die verstärkt über Vermögens­strukturen weltweit in Finanz­instrumente investierenden Privatpersonen stellen eine der zentralen Heraus­forderungen für die internationale Steuer­beratung dar. Im Rahmen der steuerlichen Begutachtung grenzüberschreitender unter­nehmerischer Tätigkei­ten, Vermögensstrukturen und Finanztrans­aktionen privater und juristischer Personen gilt es, komplexe Strukturen und Verflechtungen steuerlich korrekt zu interpretieren und optimale steuerplanerische Lösungen zu entwickeln. Bei der Ausarbeitung einer attraktiven Steuerstrategie ist es daher enorm wichtig, die steuerlichen Konsequenzen aller involvierten Steuerrechts­systeme zu beachten. Dementsprechend ist die fachliche Qualifikation, wie sie durch das Programm des Zertifikatsstudiengang Nationales und Internationales Steuerrecht vermittelt wird, in der Praxis für die qualifizierte Betreuung und Beratung national und international tätiger Unternehmen und Privatpersonen unabdingbar. Die Inhalte des Zertifikatsstudiengangs sind dementsprechend neben nationalen auch auf internationale Fragestellungen ausgerichtet.

Ausbildungsziel

Das Ziel des Zertifikatsstudiengangs besteht in der anwendungsorientierten Vermittlung von Grundkenntnissen im nationalen, internationalen und europäischen Steuerrecht sowie in der internationalen Steuerplanung in Bezug auf Vermögensstrukturen, Versicherungen und Finanzinstrumente. Die Studierenden verfügen nach Absolvierung des Studiengangs über grundlegende Kenntnisse der verschiedenen Steuersysteme und deren Zusammenspiel und kennen die Besonderheiten internationaler Steuergestaltungen. Insbesondere kennen die Studierenden die Steuerrechtssysteme von Liechtenstein, Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie die Besteuerung von natürlichen und juristischen Personen mit nationalen und grenzüberschreitenden Aktivitäten, internationalen Vermögensstrukturen und Versicherngen sowie globalen Finanzinstrumenten.

Der Zertifikatsstudiengang dient insbesondere auch zur Vorbereitung auf die Teilnahme am inhaltlich weiterführenden Studiengang Executive Master of Laws (LL.M.) in International Taxation.


Studienplan

Der Zertifikatsstudiengang ist auf die Dauer von 8 Monaten  (inklusive Klausuren) angelegt. Im Einzelnen besteht er aus 4 Modulen mit jeweils 2 x 2 Tagen Unterricht (insgesamt 8 Präsenzphasen à 2 Tage) und einem Umfang von zehn Lektionen à 45 Minuten pro Tag (insgesamt 160 Lektionen). Der Unterricht findet ganztags in der Regel  an einem Dienstag und Mittwoch von 09.00 bis 18.15 Uhr statt. Der Anteil des Selbststudiums beträgt ca. 240 Lektionen (180 Stunden). 

Zertifikatsstudiengang: Nationales und Internationales Steuerrecht

Modul 1 | 4 Tage: 19./20.09.2017 und 03./04.10.2017
Einführung in das nationale und internationale Steuerrecht:
Besteuerung natürlicher Personen: FL, AT, CH, DE 

Modul 2 |  4 Tage: 07./08.11.2017 und 28./29.11.2017
Einführung in das nationale und internationale Steuerrecht:
Besteuerung juristischer Personen: FL, AT, CH, DE
Klausur I: Inhalte der Module 1 und 2: 09.01.2018
Modul 3 | 4 Tage: 09./10.01.2018 und 30./31.01.2018

Einführung in die internationale Steuerkooperation: Doppelbesteuerungs- und Steuerinformationsabkommen (DBA, TIEA), Automatischer Informationsaustausch (AIA), Base Erosion and Profit Shifting (BEPS),  Einführung in das Europäische Steuerrecht: EU/EWR 

Modul 4 | 4 Tage: 27./28.02.2018 und 13./14.03.2018
Einführung in die internationale Steuerplanung: Unternehmen, Vermögensstrukturen (va Stiftungen), Versicherungen und Finanzinstrumente: FL, AT, CH, DE
Klausur II: Inhalte der Module 3 und 4: 17.04.2018

Besuch einzelner Module 
Alle Module des Zertifikatsstudiengangs können auch einzeln besucht werden, wenn die Platzkapazitäten dies zulassen. Die jeweilige Teilnahmegebühr wird auf Anfrage von der Studienleitung mitgeteilt. 

Lehrkonzept und Referenten
Das Lehrkonzept des Zertifikatsstudiengangs besteht aus interaktiven Lehrgangsveranstaltungen mit einer aktiven und gewinnbringenden Teilnahme der Studierenden. Die einzelnen Lehrinhalte werden vom Inhaber, den Mitarbeitern und den Lehrbeauftragten des Lehrstuhls für Betriebwirtschaftliche Steuerlehre, Internationales und Liechtensteinisches Steuerrecht der Universität Liechtenstein präsentiert und anhand von praxisorientierten Fallbeispielen visualisiert, diskutiert und analysiert. 

Studiengebühren

Die Studiengebühr beträgt CHF 7.900.-. Darin sind sämtliche Kosten für die Unterlagen, die Klausuren und die Gesetzestexte etc. enthalten. Für die Wiederholung von Klausuren wird eine Gebühr berechnet. Die Studiengebühr wird zu Beginn des Zertifikatsstudiengangs fällig.

Besuch einzelner Module 
Alle Module des Zertifikatsstudiengangs können auch einzeln besucht werden, wenn die Platzkapazitäten dies zulassen. Die jeweilige Teilnahmegebühr wird auf Anfrage von der Studienleitung mitgeteilt. 

Abschluss

Diejenigen Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die mindestens 75% der Präsenzveranstaltungen besucht und sämtliche Modulprüfungen erfolgreich absolviert haben, erhalten ein "Zertifikat im Nationalen und Internationalen Steuerrecht" sowie den Diplomzusatz mit Ausweis der erreichten ECTS-Punkte und Noten.

Möglichkeit der vertiefenden Weiterbildung

Die erfolgreiche Teilnahme und die inhaltliche Ausrichtung des Zertifikatsstudiengangs stellen eine gute Grundlage für die Teilnahme an dem ebenfalls vom Lehrstuhl für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre, Internationales und Liechtensteinisches Steuerrecht angebotenen weiterführenden Studiengang Executive Master of Laws (LL.M.) in International Taxation dar. Die im Rahmen des erfolgreich absolvierten Zertifikatsstudiengangs erlangten ECTS-Punkte sowie ein Teil der Studiengebühren können auf die ersten beiden Module des Executive Masterstudiengangs angerechnet werden. 

Zielgruppe

Der Studiengang richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der Unternehmens-, Banken-, Steuerberatungs-, Treuhand-, Versicherungs-, Verwaltungs- und Beratungspraxis, die eine anwendungsorientierte Zusatzqualifikation im Bereich des nationalen und internationalen Steuerrechts sowie der internationalen Steuer-planung erwerben wollen. 

Studienbroschüre und Anmeldung

Studienbroschüre
Bewerbungsformular
Studierendenordnung der Universität Liechtenstein
Studien- und Prüfungsordnung Weiterbildung
Disziplinarordnung
Gebührenordnung

Kontakt

Wissenschaftliche Studienleitung und Beratung
Prof. Dr. Martin Wenz
Inhaber des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre,
Internationales und Liechtensteinisches Steuerrecht
Leiter des Instituts für Finance
Telefon +423 265 11 58
martin.wenz@uni.li

Allgemeine Information und Administration
Laura Oehry
Studiengangsbetreuerin
Telefon +423 265 11 91
Fax +423 265 11 12
laura.oehry@uni.li