uni.liPersonenverzeichnis

Dipl.-Kfm. Matthias Langer, LL.M.

Ausbildung
2012

Bestellung zum deutschen Steuerberater (Steuerberaterkammer Stuttgart)

2010

Postgraduierten-Studiengang „Steuerwissenschaften“ an der Universität Münster. Die Masterarbeit „EU-Zinsbesteuerung: Aktuelle Entwicklungen und Problemfelder“ wurde im Nomos-Verlag veröffentlicht (Abschluss 2010)

2007

European Business School London, Auslandsstudium

2004 — 2008

Abschluss: Diplom Kaufmann
Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt/WFI, Betriebswirtschaftslehre
Schwerpunkte: Betriebswirtschaftliche Steuerlehre, Controlling & Wirtschaftsprüfung und Recht

Werdegang
seit 2020

Lehrauftrag an Fachhochschule Graubünden im Wahlplfichtmodul zum Thema «Blockchain und Distributed Ledger – Technologieeinblick und Anwendungsfälle»

seit 2019

Lehrauftrag im Zertifikatsstudiengang Digital Legal Officer für das Modul Steuerliche Aspekte an der Universität Liechtenstein

seit 2018

Lehrauftrag im Executive Master of Laws (LL.M.) im Bank- und Finanzmarktrecht für das Modul Neue Geschäftsmodelle an der Universität Liechtenstein

seit 2018

Lehrauftrag im Zertifikatsstudiengang Blockchain und Fintech für das Modul Rechtliche und Steuerliche Aspekte an der Universität Liechtenstein

seit 2018

Lehrauftrag im MBA Corporate Finance & Accounting an der Universität Liechtenstein: Grundregeln der Besteuerung Internationaler Unternehmen

seit 2016

Gründung der actus ag Steuerberatung im Jahre 2016 in Liechtenstein mit den Tätigkeitsschwerpunkten des liechtensteinischen Steuerrechts, grenzüberschreitende Steuerplanung, Fintech- & Blockchain Technologie und IT- Dienstleistungen

2013

Verfasser des IFA Länderberichts 2013 für das Fürstentum Liechtenstein zum Thema „Exchange of information and cross-border cooperation between tax authorities“

2010 — 2016

Steuerberatungskanzlei in Liechtenstein mit den Tätigkeitsschwerpunkten Deutsches Steuerrecht, insbesondere Besteuerung von Kapitaleinkünften sowie Erbschafts- und Schenkungssteuerrecht, und Liechtensteinisches sowie Internationales Steuerrecht

2008 — 2010

Universität Liechtenstein: neben der Tätigkeit in der Aus- und Weiterbildung vor allem im Projekt „Internationale Steuerkooperation“ beschäftigt. Kernelement dieses Projekts war die Ausarbeitung und Analyse von Massnahmen zum Aufbau eines umfassenden liechtensteinischen Abkommensnetzes. Es wurden primär Steuerinformationsabkommen (TIEA) und Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) sowie Anpassungen des EU-Zinsbesteuerungsabkommens analysiert und diskutiert.

2004 — 2007

Studentische Hilfskraft an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt/ WFI

Mitgliedschaften
seit 2019

Vorstandsmitglied der IFA Branch Liechtenstein

seit 2012

Aktives Mitglied der Steuerberaterkammer Stuttgart, Deutschland

Chipkartenfoto
Veranstaltungen im WS 20/21
  • Wenz, M., & Langer, M. (2009). Die Europäische Privatgesellschaft. Der Aufsichtsrat(10), 130.

    details
  • Wenz, M., Brielmaier, B., Busch, S., Langer, M., & Linn, A. (2012). National Report Liechtenstein. In M. Lang, P. Pistone, J. Schuch & C. Staringer (Eds.), The Impact of the OECD and UN Model Convention on Bilateral Tax Treaties (pp. 649-665). Cambridge: Cambridge University Press.

    details
  • Wenz, M., Linn, A., Brielmaier, B., & Langer, M. (2010). Tax Treaty Application: Cross-Border Administrative Issues (Including Exchange of Information, Collection of Taxes, Dispute Settlement and Legal Certainty in Tax Treaty Application). In M. Lang, P. Pistone, J. Schuch, C. Staringer, A. Stork & M. Zagler (Eds.), Tax Treaties: Building Bridges between Law and Economics (pp. 547-578). Amsterdam: IBFD.

    details
  • Wenz, M., Linn, A., & Langer, M. (2010). International Tax Cooperation and Exchange of Information between the UK and Liechtenstein: Ways to protect the legitimate tax claims of other jurisdictions and to adress the needs of taxpayers and financial intermediaries. Presented at the Tax Law Workshop - Centre for Tax Law, University of Cambridge, Queens' College Cambridge, Cambridge, UK.

    details