Skip to content. | Skip to navigation

Personal tools

Sections
You are here: Home / all Events
back to overview

Programmieren mit VBA in Excel

Seminar

Speaker

Jurij-Andrei Reichenecker, MSc UZH ETH

Dates

28.02.2018 17:30 - 20:00
07.03.2018 17:30 - 20:00
14.03.2018 17:30 - 20:00
21.03.2018 17:30 - 20:00

Content

Microsoft hat „Excel“ im Jahr 1985 erstmals als eine Alternative zu damals bereits am Markt eingeführten Tabellenkalkulationsprogrammen wie z.B. LOTUS 1-2-3 angeboten. Der Funktionsumfang von Excel wurde im Jahr 1994 mit den Programmiermöglichkeiten in „Visual Basic for Applications“ entscheidend erweitert. Excel und auch VBA wurden regelmässig erneuert und erweitert und stellen heute eine unverzichtbare Software für alle betriebswirtschaftlichen Anwendungen dar.

Trotz der grossen Vielfalt an zwischenzeitlich entwickelten Statistikprogrammen wie beispielsweise EViews, Stata, Gauss, SPSS, MATLAB, R oder gretl hat sich Excel mit VBA in vielen Anwendungsbereichen behaupten können. Excel mit VBA bietet grosse Vorteile gerade bei der Automatisierung von Routinevorgängen für den individuellen Eigenbedarf am Arbeitsplatz. Aufgrund der Benutzerfreundlichkeit von Excel, werden Daten in diesem Programm erfasst und verarbeitet. Excel mit VBA gewährt gerade bei einfacheren Arbeitsplatzanwendungen einen reduzierten Ressourceneinsatz bei aller Art von Berechnungen sowie für Anwendungen in der Statistik und Ökonometrie.

Grundsätzlicher Aufbau des Kurses

Um die Programmiersprache VBA praxisorientiert zu vermitteln, haben wir dieses Kursangebot folgendermassen strukturiert:
Zu Beginn werden die Grundlagen wie beispielsweise die Definition von Variablen, Schleifen und der Entwurf von Nachrichtenfenstern besprochen und eingeübt. Ausserdem wird stark auf die intuitive Nutzung und Herleitung von VBA-Befehlen geachtet. Weiters werden die Manipulation von Grafiken durch eine VBA-Routine erläutert sowie häufige Fehlerquellen diskutiert.

Aufgrund der Praxisnähe legt der Kurs einen besonderen Fokus auf Struktur und die Suche von Fehlern innerhalb einer VBA-Routine. Dies hat den Hintergrund, dass der Quelltext umso übersichtlicher und einfacher nachvollziehbar ist, je besser die Struktur innerhalb eines Programmes formuliert wurde. Zusätzlich sollen die Teilnehmer ein Verständnis für gängige Fehlerquellen entwickeln, sodass der Vorteil von VBA-Routinen schneller umsetzbar ist.

Vor Kursbeginn werden Vorbereitungsunterlagen geliefert, während des Kurses kommen Übungsaufgaben hinzu. Programmiervorkenntnisse werden nicht vorausgesetzt. Der Kurs baut ausschliesslich auf den Kenntnissen der allgemeinen Nutzung von Excel auf.

Die Zielsetzung dieses Kursangebotes liegt darin, dass jeder Teilnehmer ein Grundverständnis zum Erstellen und Interpretieren einer VBA-Routine entwickelt und diese den Bedürfnissen entsprechend manipulieren kann.

Die Teilnehmer sind angehalten, Ihre eigenen Laptops zur Veranstaltung mitzubringen, um eine persönliche Anwendung sowie ein sofortiges Einsetzen des Erlernten im Berufsleben zu ermöglichen.

Vermittelte VBA-Konzepte anhand von Praxisbeispielen:

Mittwoch, 28. Februar 2018

  • Grundlegende Einführung in VBA
    • Bestandteile der Entwicklungsumgebung
    • Grundregeln der Syntax
  • Einführung in die Kommunikation zwischen VBA und Tabellenblättern
  • Deklaration von Variablen und vordefinierte Funktionen

Mittwoch, 7. März 2018
  • Entwurf von Error- und Nachrichtenfenstern
  • Verwendung von Excel Funktion im VBA-Code
  • Einführung der verschiedenen Variablentypen

Mittwoch, 14. März 2018
  • Aufzeichnen von VBA-Programmen am Beispiel des Excel Solvers
  • Interpretation und Struktur der Aufzeichnung
  • Fehlersuche und Fehlerbehandlung
  • Verlinkung zwischen VBA-Code und Tabellenblättern

Mittwoch, 21. März 2018
  • Steuerung des Programmablaufs
  • Ausgabesteuerung auf verschiedenen Tabellenblättern
  • Manipulation von Graphiken

Target Audience

Mitarbeiter in Banken, Vermögensverwaltungen, Anlagefonds, Versicherungen, Aufsichts- und Regulierungsbehörden sowie Rechtsanwalts-Kanzleien und Unternehmensberatungen.

Information Contact

Jurij-Andrei Reichenecker, MSc UZH ETH

Costs

CHF 490.- pro Person einschliesslich Kursunterlagen, Teilnehmerzertifikat und Apéro. Studierende der Aus- und Weiterbildung der Universität Liechtenstein erhalten einen reduzierten Preis von CHF 245.-, Mitglieder der CFA Society Liechtenstein bezahlen CHF 420.-.
Die Aufnahme erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldung. Es stehen maximal 15 Plätze zur Verfügung.

Deadline

Feb 21, 2018

 

The General Terms and Conditions apply by submitting a binding registration.
Details on Right of Withdrawal/Cancellation and Dropout as well as Substitute Participants are regulated in the General Terms and Conditions.