Sie sind hier: Startseite / Neuigkeiten / Keynote: Thomas Vellacott, CEO WWF - Schweiz

Keynote: Thomas Vellacott, CEO WWF - Schweiz

Keynote-Referent: Thomas Vellacott, CEO WWF Schweiz Dynamik des Umbruchs: Trends und Perspektiven
Vortrag

Dynamik des Umbruchs: Trends und Perspektiven

Thomas Vellacott spricht in seiner Keynote über den Wandel hin zu einer nachhaltigen Gesellschaft und Wirtschaft. Ihm geht es darum zu zeigen, dass der Umbruch weniger Wunschgedanke als vielmehr bereits Realität ist.

Zentrale Fragestellungen des Vortrags sind:

  • Wie sieht die Transformation der Gesellschaft und Wirtschaft aus?
  • Ist die häufig beschriebene Periode des Umbruchs möglicherweise ein Zeitpunkt des Umbruchs?
  • Wie konkret lässt sich der Umbruch messen? Gibt es eindeutige Kennzahlen?
  • Welchen Gefahren sehen sich Gesellschaft, Wirtschaft und Politik gegenüber?
  • Wie wird der Prozess weitergehen?
Link zum Interview: Interview mit Thomas Vellacott
Lebenslauf

Thomas Vellacott ist seit 2012 CEO des WWF Schweiz. Er studierte in Durham (GB) und Kairo Arabisch und Islamwissenschaften, in Cambridge (GB) internationale Beziehungen und am IMD in Lausanne Betriebswirtschaft.

Zwischen 1994 und 1998 war er in London, Genf und Zürich im Private Banking der Citibank tätig und von 1998 bis 2001 Berater und Projektleiter bei McKinsey & Co. in Zürich. Seit 2001 ist er beim WWF Schweiz, zuerst als Leiter Corporate Relations, ab 2003 als Leiter Programm und Mitglied der Geschäftsleitung, verantwortlich für Konzeption und Umsetzung der nationalen und internationalen Umweltschutzarbeit des WWF Schweiz, bis er 2007 stellvertretender Geschäftsführer wurde.

 

WWF Schweiz

Die Mission des WWF: Der WWF will die weltweite Zerstörung der Umwelt stoppen und eine Zukunft gestalten, in der Mensch und Natur in Harmonie miteinander leben.

Die Ziele des WWF

Um diese Mission zu verwirklichen, setzt sich der WWF dafür ein, die weltweite Biodiversität zu erhalten. Der WWF kämpft ausserdem dafür, die Nutzung natürlicher Ressourcen auf ein nachhaltiges Niveau zu reduzieren. Der ökologische Fussabdruck der Menschheit muss deutlich kleiner und die Ressourcen müssen gerecht verteilt werden.

Die Arbeitsweise des WWF

Um die Ziele zu erreichen, arbeitet der WWF auf vier Ebenen: Im Feld, mit Unternehmen, in der Politik und mit der Bevölkerung.

Um das Ressourcen-Ziel zu erreichen, setzt der WWF folgende Schwerpunkte:

Den Ausstoss von Treibhausgasen in der Schweiz und weltweit reduzieren.

  • In der Schweiz: bis 2020 minus 40 Prozent gegenüber 1990
  • Weltweit: Der WWF trägt dazu bei, bis 2050 die Treibhausgas-Emissionen um 50-85 Prozent gegenüber 1990 zu reduzieren.

Die Nutzung von Wald, Fischgründen und Landwirtschaftsflächen ökologisieren.

  • Bis 2020 Steigerung der nachhaltigen Produktion von Holz und Fisch auf das Doppelte des Schweizer Verbrauchs.
  • Beitrag zur weltweiten Ökologisierung der Produktion von zehn ausgewählten Handelsgütern.

 

Weitere Informationen: https://www.wwf.ch/de/