uni.liPersonenverzeichnis

Dr. sc. Vera Kaps

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Postdoktorandin
Institut für Architektur und Raumentwicklung
Ausbildung
2014 — 2018

Dissertation an der Universität Liechtenstein, Institut für Architektur und Raumentwicklung (Abschluss mit summa cum laude)
Thema "Identitäten planen – Praktiken als Bestandteil aktueller Schweizer Identitätskonstruktion; der Konzeptwettbewerb zur Schweizer Landesausstellung Expo2027"

2011

Diplom der Architektur und Stadtplanung, Universität Stuttgart, Deutschland (Diplom mit Auszeichnung)

2009 — 2010

Estudio de Arquitectura y Diseño Urbano, Pontifica Universidad Católica de Chile, Santiago de Chile, Chile

2005 — 2011

Studium der Architektur und Stadtplanung, Universität Stuttgart, Deutschland

2005

Abitur, Liebigschule Giessen, Deutschland

2003

SCEGGS Darlinghurst Independent Girls' School, Sydney, Australien

Werdegang
seit 2019

Co-Leiterin des Entwurfsstudios "Exploring Landscape.Studio" innerhalb des Institutsschwerpunkts Landschaft (Advanced Studio Bachelor und Master)

2015 — 2016

Editor des Al Magazine, Institut für Architektur und Raumentwicklung, Universität Liechtenstein

2015 — 2016

Konzeption/Umsetzung der Vorlesungsreihe "kulturelle Identitäten" im WS 2015/2016 und SS 2016

2015

Inhalt/Umsetzung der Tagung "Architektur vermitteln" mit Exkursion in Kooperation mit der Museumsakademie Johaneum im Kunstmuseum Liechtenstein, Vaduz

seit 2013

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Institut für Architektur und Raumentwicklung, Universität Liechtenstein
Projektleiterin Forschungsprojekt "New School of Thought"
Projektmitarbeit Forschungsprojekt "PARK"
Projektmitarbeit Erasmus+ "PhD by Design"

2013

Inhalt/Umsetzung der Konferenz "Kulturraum und Raumkultur" in Kooperation mit dem Kulturforum Liechtenstein an der Universität Liechtenstein, Vaduz

2012 — 2013

Architektin bei Müller Sigrist Architekten, Zürich, Schweiz

2012

Architektin bei Liganova, Stuttgart, Deutschland

2011 — 2012

Freie Architektin bei Kiel Klinge Dillenhöfer, Stuttgart, Deutschland

2011 — 2012

Freie Architektin bei archipel, Wien, Österreich

2011 — 2012

Freie Architektin bei Blanekarchitekten, Stuttgart, Deutschland

seit 2009

Freie Autorin für das Architekturmagazin Bauwelt, Berlin, Deutschland

2007 — 2008

Praktikum bei Albert Speer & Partner, Frankfurt, Deutschland und Kairo, Ägypten

Auszeichnungen
2017

Forschungspreis für Nachwuchswissenschaftler des Fürstentums Liechtenstein

2013

1. Preis Wettbewerb Ausstellung "Wachsen aber richtig" für das Amt für Städtebau und Müller Sigrist Architekten, Zürich

2012

1. Preis städtebaulicher Wettbewerb "T4T5 Mannheim" für Blanekarchitekten, Stuttgart

2011

Diplom der Architektur und Stadtplanung mit Auszeichnung abgeschlossen

2011

Bauweltpreis

2011

1. Preis Wettbewerb "Neuer Pfarrhof in Falkenstein" für archipel Architekten, Wien

2009 — 2010

Stipendiatin der STO-Stiftung

Ausstellungen
2017 — 2018

"Lern(t)räume" im Kunstmuseum Liechtenstein im Rahmen der Ausstellung "Who pays", Kuratorin

2016

"New Schools of Thought - Challenging the Frontiers of Architectural Education". 15th International Architecture Biennale, Venedig

2014 — 2015

Alb(t)raumhaus im Kunstmuseum Liechtenstein im Rahmen der Ausstellung "Es war einmal in Liechtenstein", Kuratorin

2014

"Once upon a time in Liechtenstein", erste offizielle Teilnahme Liechtensteins bei La Biennale di Venezia, Venedig, Kokuration

2012

"Wachsen aber richtig" im und für das Amt für Städtebau, Zürich als Architektin für Müller Sigrist Architekten, Zürich

2011

"Architektur und Grenze" an der Universität Stuttgart

Portrait
PhD by Design: Konzepte - Methoden - Curricula
ERASMUS, Oktober 2018 bis September 2020

Projektpartner: KU Leuven, Bergen School of Architecture, Chalmers Das ERASMUS+ Projekt trägt zum Verständnis von Design basierten PhD Programmen in den Disziplinen Architektur und Stadtentwicklung ... mehr

New Schools of Thought (NeST) - Architectural education in times of homogenisation
FFF-Förderprojekt, März 2015 bis Mai 2017 (abgeschlossen)

Das Forschungsprojekt NeST untersucht Tendenzen im Kontext der Europäischen Architekturausbildung. Es definiert eine neue Denkschule als eine Ansammlung von Ideen und Meinungen über neue Methoden zur ... mehr

Identität bauen - Identitätskonstruktion durch Raumproduktion am Beispiel der Konzeptionsphase zur Schweizer Expo2027
Dissertation, September 2014 bis Oktober 2018 (abgeschlossen)

Aufgrund einer weltweit zu beobachtenden Homogenisierung in der Architektursprache gleichen sich neugebaute Architekturen immer stärker aneinander an. Gegenbewegungen wie etwa der kritische ... mehr

Das Potenzial des Architekturschaffens als Mehrwert für die Kreativwirtschaft Liechtensteins (PARK)
FFF-Förderprojekt, Juni 2013 bis September 2016 (abgeschlossen)

Das Forschungsprojekt PARK definiert ‚Architekturschaffen', als die Kunst, Wissenschaft und Praxis des Entwerfens, Vermittelns und Bauens. Es ist die Vermittlung von Architektur, die im Fokus ... mehr

  • Kaps, V. (2018). Dann schaust nicht mehr du die Wohnung an – die Wohnung inspiziert dich! Bauwelt, 10.2018, 38-39.

    details
  • Kaps, V. (2018). Building identities: Landscape practices as a means to construct identities, the Swiss National Exhibition Expo2027. Journal of the LUCAS Graduate Conference, 6, 74-92.

    details
  • Kaps, V., Staub P., & De Walsche, J. (2016). Challenging the frontiers of architectural education. archithese(2.2016), 59 - 71.

    details
  • Kaps, V. (2015). Expo2027. Bauwelt 39.2015, S. 8-11.

    details
  • Kaps, V. (2014). Alles verstehen, was geschieht. Fritz-Haller-Archivschau im Schweizerischen Architekturmuseum. Bauwelt 25.2014, S. 4.

    details
  • Kaps, V. (2014). Bregenzerwälder Mikro-IBA. Sieben Buswartehäuschen in Krumbach. Bauwelt 34.2014, S. 2-3.

    details
  • Kaps, V. (2013). Drucken in 3D im Museum für Gestaltung Zürich. Bauwelt 10.2013, S.4.

    details
  • Kaps, V. (2011). Drittverwendbar. New Office Airport Stuttgart. Bauwelt 30.2011, S. 8-9.

    details
  • Kaps, V. (2011). Zwischen den Zeilen. Europäischer Architekturfotografie-Preis 2011. Bauwelt 22.2011, S. 2-3.

    details
  • Kaps, V. (2010). Eine Million neue Auftraggeber. Bericht aus Chile. Bauwelt 15.2010, S. 4-7.

    details
  • Kaps, V. (2019). Identitäten Planen, Praktiken als Bestandteil aktueller Schweizer Identitätskonstruktion; die Schweizer Landesausstellung Expo2027. Vaduz: Universität Liechtenstein.

    details
  • Staub, P., Jochum-Gasser, R., Kaps, V., & Martinez, C. (2014). Erster Kreativwirtschaftsbericht des Fürstentums Liechtenstein. Vaduz: Universität Liechtenstein.

    details
  • V. Kaps & P. Staub (Eds.). (2018). New Schools of Thought - Augmenting the field of architectural education. Zürich: Triest Verlag.

    details
  • U. Meister & V. Kaps (Eds.). (2018). Architektur & Transparenz. Vaduz: Universität Liechtenstein.

    details
  • U. Meister & V. Kaps (Eds.). (2018). Architecture & Transparency. Vaduz: University of Liechtenstein.

    details
  • C. Faisst & V. Kaps (Eds.). (2016). Einfach besser leben ( Vol. 12). Vaduz: Universität Liechtenstein.

    details
  • P. Staub, V. Kaps & Papathanasiou G. (Eds.). (2016). New Schools of Thought, Challenging the frontiers of architectural education. Vaduz: Liechtenstein.

    details
  • Kaps, V., Nagibina, E., & De Walsche, J. (2019). Environments of New Schools of Thought. In E. M. Carola Ebert (Ed.), Vom Baumeister zum Master, Formen der Architekturlehre vom 19. bis ins 21. Jahrhundert (Vol. 3, ). Berlin: Universitätsverlag der TU Berlin.

    details
  • Kaps, V. (2018). Identitäten planen. In A. Alessi, R. Banzer, H. Quaderer & P. Staub (Eds.), Architektur und kulturelle Identität (Vol. 7, ). Vaduz: Universität Liechtenstein.

    details
  • Kaps, V. (2017). Promovieren als identitäts(re)konstruierende Praktik. In T. Endres & L. Hengst (Eds.), STADT, LANDSCHAFT, FLUSSER Kleines Jubiläumskompendium zu Forschungsprojekten mit Susanne Hauser (pp. 28-29). Berlin: Verlag der Universität der Künste Berlin.

    details
  • Kaps, V. (2016). Another Hypothetical Conversation. In P. Staub, V. Kaps & G. Papathanasiou (Eds.), New Schools of Thought - Challenging the Frontiers of Architectural Education (pp. 25-28). Vaduz: Universität Liechtenstein.

    details
  • Kaps, V., Martinez-Cañavate, C., de Walsche, J., & Soolep, J. (2016). Trends in Architectural Education. In P. Staub, V. Kaps & G. Papathanasiou (Eds.), New Schools of Thought - Challenging the Frontiers of Architectural Education (pp. 21). Vaduz: Universität Liechtenstein.

    details
  • Kaps, V., Martinez-Cañavate, C., de Walsche, J., & Nagibina, E. (2016). 17 Cases. In P. Staub, V. Kaps & G. Papthanasiou (Eds.), New Schools of Thought - Challenging the Frontiers of Architectural Education (pp. 8-15). Vaduz: Universität Liechtenstein.

    details
  • Staub, P., Kaps, V., Martinez-Cañavate, C., Nagibina, E., & Papathanasiou, G. (2016). What is a New School of Thought for You? In P. Staub, V. Kaps & G. Papthanasiou (Eds.), New Schools of Thought - Challenging the Frontiers of Architectural Education (pp. 19). Vaduz: Universität Liechtenstein.

    details
  • Kaps, V. (2015). Über die Aneignung von Raum. In USM U. Schärer Söhne GmbH (Hg.) (Ed.), Personalities. Ostfildern: Hantje Cantz Verlag.

    details
  • Staub, P., Jochum-Gasser, R., Kaps, V., & Martinez-Cavañate, C. (2014). Architecture as mediator for the Creative Industries in Liechtenstein. In A. Schramme, R. Kooyman & G. Hagoort (Eds.), Beyond frames. Dynamics between the creative industries, konwledge institutions and the urban context (pp. 178-182). Delft: Eburon Academic Press.

    details
  • Kaps, V. (2017). Lebensstil Kalkbreite: Gebaute Nachhaltigkeit als identitätsstiftendes Merkmal am Beispiel des Wohn- und Gewerbebaus Kalkbreite in Zürich. Paper presented at the Regenerative Räume. Leitbilder und Praktiken nachhaltiger Raumentwicklung, München.

    details
  • Kaps, V., Martinez-Cañavate, C., De Walsche, J., & Soolep, J. (2017). New Schools of Thought - An investigation on tendencies in architectural education. Paper presented at the Architectural Research Addressing Societal Challenges: Proceedings of the EAAE ARCC 10th International Conference (EAAE ARCC 2016), Lisbon.

    details
  • Kaps, V. (2014). Architecture as mediator for the creative industries in Liechtenstein. Paper presented at the 3rd International Conference on the Creative Industries, Konwledge Institutions and the Urban Environment, Antwerp Management School, Belgium.

    details
  • Kaps, V. (2014). Baukulturelle Instrumente zur Förderung der Kreativwirtschaft am Beispiel der Europäischen Initiative Kulturhauptstadt. Paper presented at the Dokonara 2014, Stein Egerta, Schaan und Universität Liechtenstein.

    details
  • Kaps, V., & Martinez-Cañavate, C. (2017). New Schools of Thought - An investigation on tendencies in architectural education. , Lisbon, Portugal.

    details
  • Kaps, V. (2016). New Schools of Thought - A case study analysis on environments in architectural education. Paper presented at the Vom Baumeister zum Master, Formen der Architekturlehre vom 19. bis ins 21. Jahrhundert, Freie Universität Berlin.

    details
  • Kaps, V., & Martinez-Cañavate, C. (2015). Architektur vermitteln im Fürstentum Liechtenstein. Paper presented at the 5. Internationales Symposium "Architektur bildet" - Architekturvermittlung und deren Forschung 2015, Bauhaus Universität Weimar.

    details