GREEN SUMMIT 2017

23. Mai 2017 – Universität Liechtenstein
mehr

Kontakt

Organisatoren der Universität Liechtenstein: Prof. Dr. Marco J. Menichetti und Hendrik Peer Kimmerle, M.Sc.
mehr

Zielsetzung

  • Interdisziplinärer Austausch über Nachhaltigkeit

  • Herausforderungen einer nachhaltigen Gesellschaft

  • Vorstellung nachhaltiger Praxisprojekte

  • Präsentation praxisrelevanter Forschungsprojekte

  • Blickwinkel: Politik, Gesellschaft, Wirtschaft

Zielgruppe

  • Praktiker aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung

  • Wissenschaftler aus den Bereichen Finanzwirtschaft, Entrepreneurship, Wirtschaftsinformatik und Architektur

  • Studierende

Nachrichten weltweit

Abschied von CO2 ist bis 2050 möglich

Potsdam - Forscher stellen einen neuen Fahrplan vor, mit dem der CO2-Ausstoss bis 2050 unter dem Strich auf null reduziert werden könnte. Dafür soll der weltweite CO2-Ausstoss alle zehn Jahre halbiert werden. So könnte das Zwei-Grad-Ziel mit grosser Wahrscheinlichkeit erreicht werden.
mehr

Liechtenstein lanciert Waterfootprint

Vaduz - Liechtenstein lanciert als erstes Land der Welt einen Waterfootprint. Es will ebenso viel Menschen Zugang zu sauberen Trinkwasser ermöglichen, wie das Land Einwohner hat. Dafür verzichten die Landesverwaltung und zahlreiche Unternehmen auf Mineralwasser und spenden die Ersparnis.
mehr

Catch a Car ergänzt öffentlichen Verkehr

Luzern/Basel - Das Carsharingangebot der Mobility-Tochter Catch a Car ist keine Konkurrenz für den öffentlichen Verkehr, wie eine Studie zeigt. Es wird in erster Linie als Ergänzung zu öffentlichen Verkehrsmitteln genutzt.
mehr

Güter werden zunehmend auf die Schiene verlagert

Bern - Im vergangenem Jahr ist die Anzahl der Lastwagenfahrten durch die Schweizer Alpen erstmals seit über 20 Jahren unter die Zahl von 1 Million gesunken. Gleichzeitig ist der Marktanteil der Bahn am alpenquerenden Güterverkehr gestiegen. Die Alpen-Initiative spricht von einem grossen Erfolg.
mehr

Energiespeicher macht Stromverbrauch kostenlos

Bern - Swisscom hat gemeinsam mit der deutschen Firma sonnen GmbH ein intelligentes Heimbatteriespeichersystem entwickelt. Damit fallen Stromkosten langfristig komplett weg.
mehr

Nachhaltige Anlagen könnten besser genutzt werden

Zürich - Schweizer Banken sind prädestiniert dafür, nachhaltige Anlagen anzubieten. Für Swiss Sustainable Finance deckt sich diese Stärke mit einem wachsenden Kundenbedürfnis nach Investitionen in eine bessere Welt. Die Banken sollten sie besser nutzen.
mehr

Solarwatt präsentiert ersten modularen Stromspeicher

Dresden - Die deutsche Firma Solarwatt hat den weltweit ersten vollständig modularen Stromspeicher der Welt entwickelt. Seine Kapazität kann nahezu unbegrenzt erweitert werden. So eignet er sich sowohl zur Nutzung in Einfamilienhäusern als auch in der Industrie.
mehr

Programm – GREEN SUMMIT – 23. Mai 2017



9:00 Uhr  -  Begrüssung

Dr. Jürgen Brücker, Rektor der Universität Liechtenstein
Prof. Dr. Marco J. Menichetti, Institut für Finanzdienstleistungen




9:20 Uhr - Eröffnungsvortrag: S.D. Prinz Michael von und zu Liechtenstein

Bedeutung familiengeführter Unternehmen für die nachhaltige Entwicklung




SESSION I - Nachhaltigkeit in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft











SESSION II - Sustainable Finance, Paper Presentation (English)


Host: Prof. Dr. Marco J. Menichetti
Institut für Finanzdienstleistungen
Universität Liechtenstein



12:00 - 13:00 Uhr - Mittagessen




SESSION I - Nachhaltigkeit in der Praxis - Projekte









Workshop - Sustainably Digital

Host: Prof. Dr. Stefan Seidel
Institut für Wirtschaftsinformatik
Universität Liechtenstein




SESSION II - Sustainable Finance, Paper Presentation (English)


Host: Prof. Dr. Marco J. Menichetti
Institut für Finanzdienstleistungen
Universität Liechtenstein



16:30 Uhr - Diskussionsrunde - Auswirkungen der Nachhaltigkeit

Bisherige Teilnehmer:
S.D. Prinz Michael von und zu Liechtenstein
Thomas Vellacott
Prof. Dietrich Schwarz

Moderation: Oliver Oehri



17:00 Uhr - Zurich Klimapreis - Projekte für eine nachhaltigere Gesellschaft
Referierende: Roland Betschart, Barbara Jordan
Zürich Versicherungs-Gesellschaft



17:30 Uhr - Verabschiedung und Apéro