Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Personenverzeichnis

Prof. Dipl.-Arch. ETH/SIA Dietrich Schwarz

Professor
Institut für Architektur und Raumentwicklung
Tätigkeit
Dietrich Schwarz gründete sein Architekturbüro 1992 als einfache Gesellschaft. Von 1992 bis 2004 hatte es Sitz in Chur und Domat/Ems. 2002 wechselte es den Standort nach Zürich und wird als Aktiengesellschaft mit dem Namen Dietrich Schwarz Architekten AG geführt.

Im Juli 2002 wurde die GLASSX AG gegründet, und wurde ab April 2004 durch den Leadinvestor Credit-Suisse PNE und Co-Investoren aus der Industrie finanziert. Sie hat ihren Sitz an der Seefeldstrasse 224, 8008 Zürich. Dietrich Schwarz ist nach Rückkauf der Aktien alleiniger Verwaltungsrat. 2012 wurde die Technologiefirma vom Architekturbüro abgespalten und unter dem Namen GLASSX AG neu gegründet.
Ausbildung
1991 — 1991

Diplom an der ETH Zürich als Architekt bei Prof. Hans Kollhoff

1985 — 1990

Studium an der ETH Zürich, Abteilung für Architektur

1984 — 1984

Matura Typus C an der Kantonsschule Chur, Schweiz

Werdegang
2008

Professor und Lehrstuhlinhaber - Lehrstuhl für Nachhaltiges Bauen, Universität Liechtenstein

2006 — 2008

Gastprofessor Hochschule Liechtenstein, Masterkurs Nachhaltiges Bauen

2003 — 2005

Forschungsprojekt für das Bundesamt für Bildung und Wissenschaft BBW, als Projektleiter:
Wasserdurchströmte Fassadenelemente
(Cost C13, Projekt-Nr. C01.0037)

2002

GLASSX AG / Delegierter des Verwaltungsrats und Geschäftsführer

Im Juli 2002 wurde die GLASSX AG gegründet. Die GLASSX AG ist in drei Geschäftsbereiche aufgeteilt: Forschung und Entwicklung von energieoptimierten Glasfassaden, Handel und Vertrieb dieser Fassadensysteme sowie dem angewandten Engineering und Architektur mit diesen Fassadensystemen.

2002 — 2008

Dozent an der Architekturakademie in Mendrisio für Entwurf und Nachhaltiges Bauen

2001 — 2002

Gastprofessur an der FH München,Deutschland

2000 — 2002

Forschungsprojekt für das Bundesamt für Energie BFE:
TWD-Fassadenelement mit integriertem Latentspeicher und Sonnenschutz
(Projekt-Nr. 38108)

1997 — 1999

Forschungsprojekt für das Bundesamt für Energie BFE:
Optimierung der Steuerung von TWD-Fassaden mit gleichzeitiger Schaltung des Wärmedurchganskoeffizienten und des Gesamtenergiedurchlassgrades
(Projekt-Nr. 23340)

1991

Architekturbüro Dietrich Schwarz

Auszeichnungen
2015 — 2015

Thomas Wechs Preis 2015 "e% Westlich Albertinum", Neu-Ulm, Deutschland

2015 — 2015

PRIX LIGNUM 2015, Region Nord - Anerkennung für Quartier "Neugrüen", Mellingen, Schweiz

2014 — 2014

Schweizer Solarpreis-Diplom - Quartier "Neugrüen", Mellingen, Schweiz

2012 — 2012

Projektwettbewerb Eigentumswohnungen am Rietpark Geistlich-Areal, Schlieren, Schweiz

2012 — 2012

Sigmund-Freud-Universität, Wien, Österreich, Ideen- und Gestaltungswettbewerb

2012 — 2012

Projektentwicklung Montana-Areal, Klosters, 2. Rang

2012 — 2012

PRIX LIGNUM, 2. Rang für "Im Langacher" in Greifensee, Schweiz

2012 — 2012

PRIX LIGNUM 2012 - Anerkennung für "Silence" in St. Erhard

2012 — 2012

Studie "BECO", Wirtschaftsförderung Kanton Bern, 1. Rang

2011 — 2011

Arealentwicklung Torfeld Süd, Aarau, Schweiz

2011 — 2011

Sanierung Bleicherweg, Zürich, Schweiz, 5. Rang

2011 — 2011

Neubau Aescherstrasse, Basel, Schweiz, nachhaltiger Wohnungsbau in Basel, 5. Rang

2011 — 2011

Konstruktiv-Preis - Liechtenstein-Preis für Nachhaltiges Bauen in den Alpen für "Im Bächli", Teufen, Schweiz

2009 — 2009

Bundesamt für Energie BFE Watt d'Or für "Eulachhof", Bestleistung im Energiebereich, Schweizerische Eidgenossenschaft BFE

2008 — 2008

Graphis Siedlung Zofingen, Schweiz, nachhaltige Wohnsiedlung in Zofingen AG, 2. Rang

2008 — 2008

Studienauftrag Luegisland, nachhaltige Wohnsiedlung in Zürich, Schweiz, 2. Rang

2008 — 2008

Studie Färbi-Areal, nachhaltiges Bürogebäude in Schlieren ZH, Schweiz, 1. Rang

2007 — 2007

DETAIL-Preis "Energieeffizientes Bauen" für "Alterswohnen", Domat/Ems

2007 — 2007

Stiftung Altried, nachhaltige Sanierung und Erweiterung, Dübendorf ZH, Schweiz, 4. Rang

2006 — 2006

Schweizer Solarpreis für "Alterswohnen", Domat/Ems, Schweiz

2002 — 2002

Architekturpreis Callwey-Verlag, Energiebewusstes Bauen, engere Wahl

2001 — 2001

Schweizer Solarpreis für "Solarhaus III"

2001 — 2001

Alcopor Preis, engere Wahl

2000 — 2000

Deutscher Kupferpreis, lobende Erwähnung

1999 — 2000

Architekturpreis Callwey-Verlag, Die 30 besten Einfamilienhäuser, engere Wahl

1999 — 1999

Machbarkeitsstudie Erhaltung und Umnutzung des Hotels Chantarella, St. Moritz GR, Schweiz, Schweizerischer und Bündnerischer Heimatschutz

1997 — 1999

Studienauftrag Neugestaltung Dorfzentrum mit Dorfplatz Domat/Ems GR, Schweiz, 1. Rang

1996 — 1996

Schweizer Solarpreis für "Solarhaus I"

1993 — 1993

Wettbewerb Neubau Gemeindeverwaltung Poschiavo GR, Schweiz, 5. Rang

1992 — 1992

Studienauftrag Neubau Friedhofanlage mit Kapelle, Chur GR, Schweiz, 2. Rang

Bauten
2016 — 2017

Einfamilienhaus Austrasse 61, Meilen, Schweiz

2015 — 2018

Zentrumsüberbauung "Marcau", Ilanz, Schweiz

2015 — 2016

Sanierung Wohnhaus Seefeldstrasse 120, Zürich, Schweiz

2014 — 2016

Instandsetzung Eidgenössische Forschungsanstalt WSL Birmensdorf (Minergie-Standard, Schweiz

2014 — 2014

Quartier "Neugrüen Mellingen" AG (Minergie-A, AG-001-A-ECO-AG075-A-ECO)

2013 — 2016

Sanierung Wohnhaus Müllerstrasse 76, Zürich, Schweiz

2013 — 2016

Sanierung Wohnhaus Feldstrasse 46, Zürich, Schweiz

2013 — 2016

Sanierung Wohnhaus Zentralstrasse 53/71, Zürich, Schweiz

2013 — 2016

Sanierung Wohnhaus mit Restaurant im Erdgeschoss Zwinglistrasse 35, Zürich, Schweiz

2013 — 2016

Neubau Apartmenthaus und Sanierung Hofgebäude, Hohlstrasse 100, Zürich, Schweiz

2013 — 2015

Neubau Wohnhaus Ganghofstrasse 11, Neu-Ulm, Deutschland

2013 — 2015

Zweifamilienhaus Mühlbachweg 6, Maienfeld, Schweiz

2013 — 2014

Wohnüberbauung Kantonsschulstrasse (Minergie-Standard), Bülach, Schweiz

2013 — 2014

Gebäudehüllensanierung Allmendstrasse, Solothurn, Schweiz

2013 — 2014

Gebäudetotalsanierung Wichelackerstrasse, Gasel, Schweiz

2013 — 2014

Gebäudetotalsanierung Mattenweg, Studen, Schweiz

2013 — 2013

Mehrgenerationenwohnungen "e% westlich Albertinum",(En-Ev 2007-60%), Neu-Ulm, Deutschland

2013 — 2013

Wohnhochhaus am Rietpark Schlieren (Minergie-P-ECO, ZH-028-P-ECO), Schweiz

2012 — 2016

Wohnüberbauung Kantonsschulstrasse/Friedhofstrasse, Bülach (Minergie-Standard), Schweiz

2012 — 2015

Neubau und Erweiterung mit 8 Wohnungen, Alterswohnen, Domat-Ems, Schweiz

2012 — 2012

Gebäudesanierung "Im Langacher",(Minergie ZH-4250-ZH-4264) Greifensee, ZH, Schweiz

2011 — 2012

Wohnhochhaus am Rietpark Schlieren ZH (Minergie-P-ECO, ZH-028-P-ECO)

2010 — 2010

Wohnüberbauung "Silence",Minergie.P-ECO, LU-002-P-ECO-005-P-ECO), St. Erhard LU, Schweiz

2007 — 2008

Wohnüberbauung "Im Bächli" (Minergie-P-ECO, AR-002-P-ECO-006-P-ECO), Teufen AI, Schweiz

2005 — 2007

Wohnüberbauung "Eulachhof" (Minergie-P-ECO, ZH-001-P-ECO-002-P-ECO), Winterthur ZH, Schweiz

2004 — 2004

Alterswohnungen (Minergie-P, GR-003-P), Domat/Ems GR, Schweiz

2000 — 2000

Solarhaus III in Ebnat-Kappel (Null-Energie-Konzept), Schweiz

1999 — 1999

Solarhaus II in Gelterkinden (Passiv-Solar-Konzept), Schweiz

1996 — 1996

Solarhaus I in Domat/Ems (Null-Energie-Konzept), Schweiz

1996 — 1996

Umbau Schloss Reichenau, in Zusammenarbeit mit der Kantonalen Denkmalpflege, Chur

1992 — 1992

Umbau Verwaltungsgebäude Weisse-Arena AG, Laax, Schweiz

Chipkartenfoto
Entwicklung eines physiologischen Menschmodells mit besonderer Berücksichtigung thermisch-adaptiver Prozesse zur Verbesserung der Vorhersage individueller thermischer Empfindung
Vorstudie zur Dissertation, seit September 2016

Mit der neuen Norm SIA 180:2014 wurde das Konzept des adaptiven thermischen Komforts bei natürlicher Lüftung im Schweizerischen Normenwesen nun besser verankert. Es fehlt aber weiterhin an ... mehr

The influence of the vernacular: applied principles in contemporary architecture of hot climates
Vorstudie zur Dissertation, seit September 2016

The study of vernacular architecture has played an important role in the relation to the study of sustainability in the field, mainly because throughout history, it has normally been a way to build ... mehr

Low-Tech Gebäude (ABH020)
Interreg-Projekt, Dezember 2015 bis November 2020

In den vergangenen Jahren wurden die gesetzlichen Anforderungen an die energetische Bauqualität in allen Ländern erhöht. Dies führte bei Neubauten generell zu geringeren Wärmeübertragungen an der ... mehr

FLUIDGLASS - Solar Thermal Facades with Adjustable Transparency
EU 7.RP-Förderprojekt, September 2013 bis August 2017

Im Rahmen des FLUIDGLASS Projekts wird ein neues und innovatives Konzept für multifunktionale solarthermische Glasfassadensysteme entwickelt. FLUIDGLASS verwandelt passive Glasfassaden in aktive, ... mehr

FLUIDGLASS CUBE
FFF-Förderprojekt, April 2012 bis Januar 2014 (abgeschlossen)

Ziel des Forschungsprojekts „FLUIDGLASS CUBE“ ist es, von einem einzelnen mit Flüssigkeit durchströmten Fassadenelement einen Schritt weiter zu gehen, hin zu Gebäuden mit einer Fluidglashülle. Das ... mehr

Fluiddurchströmte Glasfassadenelemente zur aktiven Energietransmissionskontrolle
FFF-Förderprojekt, Mai 2008 bis Januar 2012 (abgeschlossen)

Es wird ein Glasfassadensystem entwickelt, dass die Energieflüsse bereits in der transparenten Gebäudehülle kontrolliert. Es ermöglicht einen perfekten Komfort im Gebäude, bei gleichzeitiger ... mehr

  • Hube, W., Platzer, W., & Schwarz, D. (2004). Entwicklung eines flüssigkeitdurchströmten Fassadensystems zur Solarenergiekontrolle und- nutzung. Paper presented at the 14. Symposium Thermische Solarenergie, Staffelstein.

    details
  • Schwarz, D. (2007, 6/2007). Nachhaltiges Bauen l Sustainable Building. Detail, 600-637.

    details
  • Schwarz, D., & Nussbaumer, T. (2002, 24/2002). Eine Wand, die schmilzt. tec21.

    details