uni.liBlogEntspannt ins Studium: die besten Tipps von Studierenden zum Semesterstart
BLOG

Entspannt ins Studium: die besten Tipps von Studierenden zum Semesterstart

Den Campus in Vaduz hast du Corona-bedingt nur kurz gesehen, deine Kommilitoninnen und Kommilitonen kennst du kaum und was die Liechtensteiner mit «Hoi» meinen, ist dir ein Rätsel? Kein Problem: Nach der Campustour mit dem Unilicorn im letzten Blogartikel auf uni.li/blog findest du hier die besten Tipps von Student Ambassadors für Erstsemester an der Universität Liechtenstein - damit du eine schöne Zeit am Campus hast und der Uni-Alltag von Anfang an Spass macht.

Student Ambassadors sind ausgewählte Studierende aus höheren Semestern. Sie stehen dir im ganzen Semester gerne mit Rat und Tat zu Seite. Wir haben sie gefragt, was neue Kommilitoninnen und Kommilitonen zu Semesterbeginn unbedingt wissen sollten. Die Adressen zu den Freizeittipps haben wir in der Google Map "Ausgeh- und Freizeit-Tipps #unili" eingezeichnet, damit du schnell den Weg dorthin findet. 

Kochen macht Freu(n)de

Gebhard erklärt, wie du beim Kochen das Studentenleben genissen kannst

«Die Universität Liechtenstein ist eine kleine und persönliche Universität, in der man sich keine Sorgen machen muss, wie man Freunde findet», verspricht Gebhard Natter. Der begeisterte Sportler absolviert den Masterstudiengang Architecture und weiss: «In vielen Fächern werdet ihr schon zu Beginn in Gruppen eingeteilt und lernt auch später im Studium ganz schnell neue Leute kennen.»

Gebhards Empfehlung für neue Kontakte: Veranstalte selbst ein paar Kochabende in der eigenen Wohnung. «Beim Lernen vergisst man schnell das Essen und die Restaurants in Liechtenstein sind bekanntlich nicht ganz günstig. Noch dazu ist es unglaublich, mit welchen Spezialitäten die Studierenden aus aller Welt aufwarten!»

Damit mit der Zahl der neuen Freunde nicht auch die Kilos zunehmen, empfiehlt er den schönen Volleyballplatz und Sportpark in der Nähe des Stadiums in Vaduz.

Der beste Start ins Semester: «Sprich mit allen, das macht Spass!»

Elza Cirule, Master Architecture anbd der Universität Liechtenstein

Elza Cirule, Gebhards Kommilitonin im Master Architecture, empfiehlt, von Anfang an offen auf alle zuzugehen. «Es hat mir sehr geholfen, schon in der Einführungswoche einfach mit jedem zu sprechen und so Leute mit gleichen Interessen zu finden.» Elza empfiehlt, an allen Events teilzunehmen, die in der Welcome Week zu Beginn des Semesters ab dem 1. September angeboten werden. Denn dort, findet die Architektin und Jungunternehmerin aus Lettland, sind alle entspannt und offen für Konversationen. «Of course join sports clubs and other social clubs such as Erasmus Student Network for friends! Be open to all activities and everything is fun, believe me!!!»

Auf die Frage, was man zum Studienstart unbedingt wissen sollte, meint Elza aus eigener Erfahrung: das Gratis-Angebot an orangen Fahrrädern, die überall herumstehen, ist praktisch zum Ausgehen. Plane dafür die Lebenshaltungskosten aber auch hoch genug ein, denn Liechtenstein ist teuer. Und: «Bringt Winterkleidung und Wanderschuhe mit!» Elzas Empfehlungen für Erstsemester sind:

Outdoor:  Bergwanderung auf die Drei Schwestern (nur für Geübte!), Baden im Walensee 

Bar:  Esquire (Vaduz) «for a fancy night"

Gutes und günstiges Essen:  Vibes (Schaan) hat gute Burger und Wraps, Kuro (Buchs) das beste Asia food

Ausgehen am Wochenende:  Rauch Club in Feldkirch – günstig und viel los

«Sei offen!»

Ob Vorlesungen oder Erst-Party: sei offen

«Sprich mit den Leuten, auch wenn das leichter gesagt als getan ist», legt Sarah Stötzner den Neuankömmlingen an der Uni Liechtenstein ans Herz. «Was mir geholfen hat war das Mathe-Repetitorium. So habe ich schon vor den ersten Vorlesungen ein paar Leute kennengelernt.»

Was die engagierte Studentin im Studiengang BWL empfehlen kann: Bewirb dich neben dem Studieren bei einer studentischen Initiative wie bei START Vaduz . «Das ist eine gute Möglichkeit, auch Menschen außerhalb deines Studiengangs kennenzulernen.» Auch Praktisches zum Start im ersten Semester weiss Sarah: «Wenn du gerne Sport machst oder ins Fitnessstudio gehst, melde dich gleich an, es gibt Studentenrabatte! Und eröffne ein Schweizer oder Liechtensteiner Bankkonto, damit du ohne die nervigen Gebühren überall bezahlen kannst.»

Bar:  Andy’s Bunker (Schaan)

Gut essen:  Lio (Schaan)

Freizeittipp:  Grillen an einem der schönen Grillplätze in Liechtenstein 

Neue Eindrücke gewinnen: «Komm zu den Spinnerei-Events»

Theresa kennt das Studentenleben an der Hochschule in Vaduz

Bei START Vaduz, der grössten studentischen Unternehmer-Initiative in Liechtenstein, ist auch Theresa Hillebrand engagiert. Die Studentin im Master-Studiengang Entrepreneurship und Management empfiehlt eine der zahlreichen studentischen Initiativen am Campus, um schnell Anschluss zu finden.

«In der ersten Woche, der Welcome Week, gibt es tolle Events, die meist vom Studierendenbüro «Spinnerei» organisiert werden. Da lernst du neue Leute kennen und erfährst mehr über Liechtenstein, das ist wirklich klasse. Am Anfang darfst du nicht verzweifeln, falls du den Liechtensteiner Dialekt nicht verstehst, man gewöhnt sich viel schneller daran als gedacht!»

Für Theresas Outdoor-Empfehlung musst du unbedingt schwindelfrei sein: eine Wanderung über den Fürstensteig weit oberhalb der Uni. Da siehst du Liechtenstein mit dem Campus, die Schweizer und österreichischen Alpen und den Bodensee von ganz weit oben.

Ausgehen am Wochenende:«Die Einkaufsstraße in Buchs ist immer voll besetzt, egal ob Shisha Bar, Pub oder Cafe, dort gibt es für jeden was.»

Für Sportliche: «Wandern oder Skifahren in Malbun, mit dem Studiticket ist das auch super günstig.»

«Lasst euch nicht stressen»

Patricia sagt: lass dich nicht stressen beim Studium

Vollkommen entspannt sieht Patricia Feuerstein den Studienstart am Campus. «Ich kann nur allen den Tipp geben, sich zu Beginn überhaupt nicht stressen zu lassen, denn alle nötigen Infos erhältst du in der Welcome Week ab dem 1. September an der Uni Liechtenstein.»

Nur bei der Anmeldung zu den Wahlfächern sollten Erstsemester schnell sein, empfiehlt die Master-Studentin im Studiengang Entrepreneurship und Management. «Als wir in der Welcome Week die erste Anmeldung zu Vorlesungen gemacht haben, waren schon viele Plätze für die freien Wahlfächer weg. Drum: am besten schon vor Semesterbeginn anmelden!»

 

Studierende aus aller Welt treffen

Besonders spannend ist der Start an der Uni Liechtenstein für die internationalen Studierenden aus allen Teilen der Welt. Sie finden im International Office am Campus für alle Fragen und Sorgen immer ein offenes Ohr.

«Alle sind freundlich und hilfsbereit»

Student Ambassadors helfen allen an der Uni

«Du studierst jetzt in einem der sichersten Länder der Welt. Hier kannst du ruhig vergessen, die Haustüre oder das Fahrrad abzusperren. Es passiert nichts, denn die Menschen sind sehr freundlich und hilfsbereit», beschreibt Szamil Marcin Jachimczyk das ruhige und friedliche Leben in Liechtenstein. «Was immer gut ankommt: wenn du weggehst: vergiss nicht, alle mit «hoi» zu grüssen! So sagen die Einheimischen «Hallo». Fast alle hier verstehen Englisch. Aber ein paar Deutschkenntnisse helfen definitiv.»

Der Student im Master-Studiengang Architecture hat anfangs möglichst viele Events in der Welcome Week besucht. «Macht auch einen Besuch im Studierendenwohnheim bei der Uni, dort triffst du Menschen aus aller Welt und es ist immer was los.»

Er empfiehlt, so früh wie möglich eine Unterkunft zu suchen, denn Wohnungen für Studierende sind knapp. «Mein Tipp zum Thema Wohnen:  Gabriela Cortés an der Uni Liechtenstein unterstützt Studierende bei der Suche nach einer passenden Unterkunft in Liechtenstein oder in der Region.

Beste Bar:  Bunt Bar (Feldkirch) «immer sehr gut besucht»

Gut und günstig essen:  Schattenburg in Feldkirch «mit einem tollen Blick auf die Stadt, das Wiener Schnitzel ist riesig»

Ausflüge:  «Mit einer «Ostwind»-Tageskarte um nur CHF 20 kannst du ganz Liechtenstein und die angrenzende Schweiz mit Bus und Bahn kennenlernen. Dank dieser Karte habe ich mich in Graubünden verliebt.»

«Die Spinnerei bringt's»

Willkommen an der Uni Liechtenstein - es gibt viel zu erleben.

«Wenn du neu am Campus bist, musst du so schnell wie möglich mit dem Studierendenbüro «Spinnerei» Kontakt aufnehmen», empfiehlt Leemul Dev Natho vom Master-Studiengang Architecture. «Das Büro hilft bei allen Fragen, organisiert Sportevents, Yoga-Stunden und weitere Events am Campus.  Das ist eine grosse Hilfe, wenn du andere Studierende kennenlernen willst.» 

Es gibt auch eine Unicommunity-Whatsapp-Gruppe, du erhältst den QR-Code bei der Spinnerei.

Beste Bar: Ushuaia Shisha Lounge in Buchs

Freizeit-Tipp: Freibad Grossabünt (Gamprin)

 

Wir starten gemeinsam am Campus: die Welcome Week vom 1. - 6. September 2021

Alle am Campus bemühen sich, dir den Einstieg in ein erfolgreiches Studium in Liechtenstein so angenehm wie möglich zu machen. Deshalb versorgen wir dich in der Welcome Week vom 1. – 6. September 2021 mit allen relevanten Informationen rund um dein Studium, zu den Vorlesungen und zum Leben in Liechtenstein:

 

Alle Freizeit-Tipps der Student Ambassadors (und ein paar mehr) zum Anklicken

 

 

Dein Tipp für Studierende #unili ist gefragt

Deine Lieblingsbar, das beste Essen, der schönste Platz, zu der Party musst du gehen: Poste deine Freizeit-Tipps für die neuen Kommiliton:innen auf Facebook @uni.li oder Instagram @uni_li - immer mit dem Hashtag #unili

Wir teilen das gerne!

 
Autor:innen: Die Student Ambassadors Gebhard Natter, Elza Cirule, Sarah Stötzner, Patrizia Feuerstein, Theresa Hillebrand, Leemul Dev Nathoo und Szamil Marcin Jachimczyk sowie Gernot Bilz (Kommunikation und Marketing, Universität Liechtenstein)