Offene Stellen

 


Die Universität Liechtenstein ist eine staatliche Hochschule mit den Schwerpunkten Wirtschaftswissen­schaften (Entrepreneurship, Finance, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsrecht) sowie Architektur und Raumentwicklung. Die inhaltliche Fokussierung richtet sich eng auf die Bedürfnisse der Wirtschaft, Politik und Gesellschaft Liechtensteins sowie der angrenzenden Region aus.


An der Universität Liechtenstein wird zum 1. März 2020 oder nach Vereinbarung auch früher folgende vorerst für den Zeitraum bis 31. März 2022 befristete Position besetzt:

Assistenzprofessor/in oder Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (Postdoc) am Lehrstuhl für Finance (50-70 %)

Der Lehrstuhl für Finance pflegt Kontakte zu internationalen Forschungs- und Praxispartnern und engagiert sich stark in den Bereichen Spitzenforschung und Qualitätslehre.

Ihr Aufgabengebiet:
Der Schwerpunkt dieser Stelle liegt in der Übernahme von Forschungsaufgaben im Rahmen des InnoSuisse Projektes «Setup and Management of a cryptocurrency fund», der Mitwirkung an weiteren Lehrstuhlprojekten im Bereich Blockchain and FinTech sowie in der Konzeption neuer Projekte und Einwerbung von Drittmitteln. Darüber hinaus übernehmen Sie Lehre in den konsekutiven Studiengängen und in der Weiterbildung, wirken an Veranstaltungen im Bereich Blockchain und FinTech mit und übernehmen organisatorische Aufgaben für den Lehrstuhl.  

Ihr Profil:
Sie verfügen über einen Doktoratsstudium in Betriebs- oder Volkswirtschaftslehre (Schwerpunkt: Finance)  und verfügen über Erfahrung im Bereich Token Economics, FinTech und Kryptowährungen. Nebst sehr gutem Vorwissen in quantitativen Analysemethoden verfügen Sie über sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift. Wenn Sie zudem Freude an Forschung und anderen akademischen Tätigkeiten haben und hohes Kommunikationsvermögen mitbringen, dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

Unsere Rahmenbedingungen:
Die Universität Liechtenstein bietet Ihnen in fachlicher und privater Hinsicht ein sehr gutes Umfeld. Nebst einem Arbeitsort in einer sehr lebenswerten Region bieten wir vielseitige und herausfordernde Aufgaben in einem persönlichen Arbeitsumfeld und sehr kompetitive Anstellungsbedingungen. Eine Erhöhung des Beschäftigungsgrads ist bei guter Mittelakquise mittelfristig möglich.

Ihre Bewerbungsunterlagen richten Sie elektronisch bitte bis 23. Dezember 2019 an:

Universität Liechtenstein
z. H. Mag. Christoph Jenny
bewerbungen@uni.li

Kontakt und detaillierte Informationen:
Dr. Martin Angerer, Assistenzprofessor am Lehrstuhl für Finance
martin.angerer@uni.li , Telefon +423 265 11 57

 


Die Universität Liechtenstein ist eine staatliche Hochschule mit den Schwerpunkten Wirtschaftswissenschaften (Entrepreneurship, Finance, Wirtschaftsinformatik und -recht) sowie Architektur und Raumentwicklung. Die inhaltliche Fokussierung orientiert sich eng an den Bedürfnissen der Wirtschaft, Politik und Gesellschaft Liechtensteins sowie der angrenzenden Regionen.

Das Informatik-Team sucht per sofort oder nach Übereinkunft eine kompetente und engagierte Persönlichkeit zur Verstärkung durch eine/einen:

Systemadministrator/in (100%)

Ihre Aufgaben:
• Installation, Verwaltung und Wartung von Serversystemen (Hard- und Software)
• Unterstützung in der Administration des Active-Directorys und der Exchange-Umgebung
• Unterstützung in der Administration der Netzwerk- und Speichersysteme
• 1st und 2nd Level Support für Mitarbeitende und Studierende der Universität Liechtenstein
• Betreuung der Umgebung Microsoft 365 / Sharepoint


Ihr Profil:
• Abgeschlossene Informatikausbildung (höhere Fachschule) oder eine vergleichbare Ausbildung mit mehrjähriger Berufserfahrung in der Informatik
• Hohe Sozialkompetenz und Flexibilität mit ausgewogenem Durchsetzungsvermögen sowie eine kundenorientierte, selbstständige Arbeitsweise
• Fundierte Kenntnisse in den Betriebssystemen Microsoft Server und Linux
• Kenntnisse der Virtualisierungsumgebung VMware® vSphere Server
• Erfahrung mit Powershell
• gute Kenntnisse im Netzwerkbereich (IP)


Wir bieten:
• dynamisches und spannendes Arbeitsumfeld innerhalb eines kleinen Teams
• vielseitige und anspruchsvolle Tätigkeiten
• persönliches Arbeitsumfeld mit grossen Entwicklungschancen
• attraktive und familienfreundliche Anstellungsbedingungen


Ihre Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte in elektronischer Form bis zum 14. Dezember 2019 per Email an: bewerbungen@uni.li


Universität Liechtenstein
z.H. Mag. Christoph Jenny, Stabsstelle Personal
Fürst-Franz-Josef-Strasse, 9490 Vaduz

Kontakt und detaillierte Informationen:
Dipl. Ing. HTL Markus Graf
markus.graf@uni.li oder +423 265 12 12

 


Die Universität Liechtenstein ist eine staatliche Hochschule mit den Schwerpunkten Wirtschaftswissen­schaften (Entrepreneurship, Finance, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsrecht) sowie Architektur und Raumentwicklung. Die inhaltliche Fokussierung richtet sich eng auf die Bedürfnisse der Wirtschaft, Politik und Gesellschaft Liechtensteins sowie der angrenzenden Region aus.

An der Universität Liechtenstein wird zum 1. Januar 2020 oder nach Vereinbarung folgende Position besetzt:

IKS- und Risk-Manager/in (100 %)

Der/die Verantwortliche für das Risikomanagement und IKS unterstützt das Rektorat in seinem Bestreben, die Universität Liechtenstein als moderne, vielfältige und verantwortungsbewusste Institution professionell weiterzuentwickeln, die sich durch Qualität in ihren Kernaufgaben Lehre und Forschung sowie in ihren Management- und Supportaufgaben auszeichnet. In dieser Funktion übernehmen Sie eine zentrale und überaus vertrauensvolle Funktion innerhalb des Hochschulmanagements und unterstehen direkt dem Verwaltungsdirektor.

In einem äusserst dynamischen Umfeld verantworten Sie insbesondere folgende Aufgaben:

  • Umsetzung und Weiterentwicklung des Risikomanagements und des integrierten internen Steuerungs- und Kontrollsystems (IKS)
  • Erstellung von Analysen und Berichten;
  • Risiko- und IKS Wissensvermittlung in internen Schulungen und Workshops;
  • Ansprechpartner für Institute, Center und Verwaltung sowie für interne und externe Revisionsanforderungen im Bereich Risikomanagement und IKS;
  • Aufbau und Betreuung einer elektronischen IKS Applikation;
  • Vorbereitung von Entscheidungen und Verfügungen des Rektorats;
  • Sicherstellung der Einhaltung und Umsetzung aller gesetzlicher und regulatorischer Vorgaben im Bereich des Tätigkeitsfeldes;
  • Gewährleistung von strategiekonformen Geschäftsabläufen zur Erzielung der Ziele der Universität;
  • Mitarbeit bei Projekten mit Compliance Bezug in sämtlichen Bereichen der Universität;

Die Ausschreibung richtet sich an eine ganzheitlich und denkende, kontakt- wie durchsetzungsstarke Persönlichkeit mit sehr guter Fach-, Kommunikations- und Sozialkompetenz, welche mit Zielorientierung, Überzeugungskraft und Empathie zu überzeugen weiss und hoch motiviert ist einen neuen Bereich aufzubauen und zu etablieren. 

Einstellungsvoraussetzung ist ein Hochschulabschluss mit technischem (vorzugsweise im Informatikbereich) und/oder wirtschaftswissenschaftlichen Hintergrund, verbunden mit mehrjähriger einschlägiger Berufserfahrung im Prozess- und Projektmanagement.

Für die Wahrnehmung der Aufgaben an der Schnittstelle zwischen Rektorat, dem akademischen Bereich und der Universitätsverwaltung werden nebst ausgeprägter IT-Affinität und Erfahrungen im Projektmanagement insb. Moderations- und Kommunikationskompetenz, Durchsetzungs- und Integrationsvermögen sowie Kunden- und Lösungsorientierung vorausgesetzt. Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift runden ihr Profil ab. 

Wenn Sie sich angesprochen fühlen, dann freuen wir uns sehr über Ihre Bewerbung.

Ihre Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis spätestens 13. Dezember 2019 an:

bewerbungen@uni.li

oder

Universität Liechtenstein, Stabsstelle Personal,
Fürst-Franz-Josef-Strasse, 9490 Vaduz

Kontakt und weitere Informationen:
Mag. Christoph Jenny, Leiter Stabsstelle Personal
christoph.jenny@uni.li, Tel. +423 265 11 02

 


Die Universität Liechtenstein ist eine staatliche Hochschule mit den Schwerpunkten Wirtschaftswissenschaften (Entrepreneurship, Finance, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsrecht) sowie Architektur und Raumentwicklung. Die inhaltliche Fokussierung richtet sich stark auf die Bedürfnisse der Wirtschaft, Politik und Gesellschaft Liechtensteins sowie der angrenzenden Region aus.

Am Institut für Wirtschaftsrecht der Universität Liechtenstein kommt nachfolgende Stelle baldmöglichst zur Besetzung:

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in am Lehrstuhl für Gesellschafts-, Stiftungs- und Trustrecht (50-70%)

Das Aufgabenspektrum der Stelleninhaberin, des Stelleninhabers umfasst insbesondere Tätigkeiten in der Forschung, in der Lehre und Weiterbildung im Bereich des nationalen und internationalen Privatrechts und Gesellschaftsrechts (insbesondere Stiftungsrecht). Sie sind mit der Beantragung von Forschungsprojekten und –geldern sowie mit der Begleitung von Projekten des anwendungsorientierten Wissenstransfers vertraut. Ausserdem fallen die Lehre im Bachelor- und Masterstudiengang, gegebenenfalls die Lehre in den Weiterbildungsstudiengängen sowie die Unterstützung der Lehrstuhlleitung bei der Vorbereitung von Lehrveranstaltungen in Ihr Tätigkeitsfeld. Zudem unterstützen Sie das Team bei Veranstaltungen im Weiterbildungsbereich.

Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium in Rechtswissenschaften mit gutem Studienerfolg und haben ihre Ambition auf ein juristisches Doktorat möglicherweise schon mit einem einschlägigen Dissertationsprojekt konkretisiert. Ausserdem haben Sie Interesse an der rechtswissenschaftlichen Forschung, der Lehrtätigkeit im universitären Umfeld sowie eine besondere Motivation und Befähigung zur wissenschaftlichen Arbeit. Wenn Sie zudem gute Englischkenntnisse und möglicherweise auch gute Italienischkenntnisse besitzen, ein hohes Mass an Kommunikationsfähigkeit und einen guten Teamgeist einbringen sowie verantwortungsbewusstes und selbständiges Arbeiten gewohnt sind, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

Nebst einem Arbeitsort in einer sehr lebenswerten Region, bieten wir vielseitige und herausfordernde Aufgaben in einem persönlichen Arbeitsumfeld und attraktive Anstellungsbedingungen. Es besteht mitunter die Möglichkeit der Vermittlung der Betreuung einer rechtswissenschaftlichen Dissertation im Rahmen eines Partnerschaftsmodell. 

Ihre Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis 31. Januar 2020 an:

Universität Liechtenstein
Mag. Christoph Jenny
Stabsstelle Personal
Fürst-Franz-Josef-Strasse
9490 Vaduz

Oder: bewerbungen@uni.li

Kontakt und weitere Informationen:
Dr. Alexandra Butterstein,
Assistenzprofessorin
Vertreterin des Lehrstuhls für Gesellschafts-, Stiftungs- und Trustrecht
alexandra.butterstein@uni.li, Tel. +423 265 11 82 

 


Die Universität Liechtenstein ist eine staatliche Hochschule mit den Schwerpunkten Wirtschaftswissenschaften (Entrepreneurship, Finance, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsrecht) sowie Architektur und Raumentwicklung. Die inhaltliche Fokussierung richtet sich eng auf die Bedürfnisse der Wirtschaft, Politik und Gesellschaft Liechtensteins sowie der angrenzenden Region aus.

 An der Universität Liechtenstein ist zum 1. September 2020 am Institut für Wirtschaftsrecht folgende neue Position zu besetzen:

Professur (Associate/Full Professor/in) für Wirtschaftsstrafrecht, Compliance und Digitalisierung (100 %)

Die Universität unterstützt den Digitalisierungsprozess in Liechtenstein aktiv und leistet einen wissenschaftlichen Beitrag zur digitalen Entwicklung des Landes in Forschung und Lehre. Der Lehrstuhl soll dazu beitragen, die durch die rasanten technologischen Entwicklungen bedingten juristischen Herausforderungen in Liechtenstein verantwortungsbewusst mitzugestalten und die sich hieraus ergebenden Chancen für den Wirtschaftsstandort zu beleuchten. Neben Fragestellungen aus dem Wirtschaftsstrafrecht sollen auch solche aus den Querschnittsbereichen des Wettbewerbsrechts, des Urheberrechts und dem Bereich der Compliance untersucht werden. Ein weiterer Forschungsschwerpunkt liegt auf dem neuen liechtensteinischen Gesetz über Token- und VT-Dienstleister (TVTG), dem sog. Blockchain-Gesetz, mit welchem Rechtssicherheit für eine positive Entwicklung der Token-Ökonomie in Liechtenstein geschaffen wird.

Bewerberinnen und Bewerber sollten das Wirtschaftsstrafrecht möglichst in seiner ganzen Breite und Interdisziplinarität in Forschung und Lehre vertreten. Der Schwerpunkt sollte dabei auf wirtschaftsstrafrechtlichen Fragen der Digitalisierung liegen. Zusätzlich werden im Bereich der Digitalisierung Bezüge zur Compliance im Strafrecht und darüber hinaus zu den Schnittstellen des öffentlichen Wirtschaftsrechts erwartet. 

Das Tätigkeitsgebiet ergänzt das bereits am Institut für Wirtschaftsrecht bestehende juristische Know-how und das Weiterbildungsangebot. Der Lehrstuhl erfasst daher schwerpunktmässig im Rahmen der Durchführung von Lehrveranstaltungen in der Aus- und Weiterbildung, der inhaltlichen Leitung fachspezifischer Lehr-­ und Studiengänge sowie der Organisation und Durchführung von Tagungen das Straf- und Strafprozessrecht sowie die Schnittstellen zum öffentlichen Wirtschaftsrecht.

Ebenso gehört zum Aufgabenspektrum die Durchführung von forschungs- und anwendungsorientierten Wissenstransferprojekten. Die Stelle ist durch einen intensiven Austausch mit Vertreterinnen und Vertretern anderer Fachrichtungen geprägt und bietet eine einzigartige Möglichkeit des interdisziplinären Lehrens und Forschens. Es wird daher bereits ein sichtbarer Beitrag in akademischen Debatten sowie führenden Fachzeitschriften im Rahmen des Digitalisierungsprozesses und die Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit erwartet.

Sie verfügen über ein rechtswissenschaftliches Universitätsstudium mit abgeschlossener Dissertation sowie Habilitation oder habilitationsvergleichbaren Leistungen auf dem Lehr- und Forschungsgebiet der Ausschreibung. Detaillierte Bestimmungen finden Sie im Gesetz über das Hochschulwesen (www.gesetze.li).

Ebenso werden umfassende Erfahrungen im Bereich der Lehre auf allen curricularen Stufen (Bachelor, Master, Ph.D., Weiterbildung) und eine sehr gute didaktische und pädagogische Eignung sowie ausgewiesene Erfahrung in der Durchführung von Forschungs­ und Transferprojekten vorausgesetzt. Einschlägige Berufserfahrung auch ausserhalb des Hochschulbereiches, Freude an der Weitergabe praxisorientierten Know-hows und fundierte Kenntnisse des liechtensteinischen Rechtssystems und des Finanzplatzes werden als vorteilhaft betrachtet.

Von Ihnen wird eine grosse Bereitschaft zum Aufbau und zur Pflege von Netzwerken und Kooperationspartnern im In- und Ausland erwartet. Die aktive Akquisition von Drittmitteln ist Teil des Anforderungsprofils. Darüber hinaus wird davon ausgegangen, dass Sie mit viel Engagement und Teamorientierung das Aufgabenfeld wahrnehmen und sich in eine Universitätskultur einfügen, in der unternehmerisches Denken und Handeln sehr ausgeprägt sind. Sie wirken daher auch engagiert in der Selbstverwaltung und in den Gremien der Hochschulverwaltung mit.

Nebst einem Arbeitsort in einer sehr lebenswerten Region, bieten wir grossen Gestaltungsspielraum, vielseitige Aufgaben in einem persönlichen Arbeitsumfeld und attraktive Anstellungsbedingungen.

Ihre Bewerbung mit Motivationsschreiben, Lebenslauf und Publikationsliste, einem Projektverzeichnis, einer Beschreibung der beabsichtigten Forschungs-­ und Lehrtätigkeit sowie Ihrer drei bedeutendsten Leistungen richten Sie bitte vorzugsweise in elektronischer Version bis 17. Januar 2020 an:

bewerbungen@uni.li

oder

Universität Liechtenstein, Stabsstelle Personal,
Fürst-Franz-Josef-Strasse, 9490 Vaduz

Kontakt und detaillierte Informationen:

Mag. Christoph Jenny,
Leiter Stabsstelle Personal
Mail: christoph.jenny@uni.li; T.: +423 265 11 02

Prof. Dr. Nicolas Raschauer
Prorektor für Forschung und Leiter des Instituts für Wirtschaftsrechts
Mail: nicolas.raschauer@uni.li; T.: +423 265 11 95

                                         


Die Universität Liechtenstein ist eine staatliche Hochschule mit den Schwerpunkten Wirtschaftswissenschaften (Entrepreneurship, Finance, Wirtschaftsinformatik und -recht) sowie Architektur und Raumentwicklung. Die inhaltliche Fokussierung richtet sich eng auf die Bedürfnisse der Wirtschaft, Politik und Gesellschaft Liechtensteins sowie der angrenzenden Region aus.

Am Lehrstuhl für Entrepreneurship und Technologie des Institutes für Entrepreneurship gelangt nachfolgende Stelle baldmöglichst zur Besetzung:

Wissenschaftliche/r Assistent/in bzw. Doktorand/in

Der Lehrstuhl für Entrepreneurship und Technologie beschäftigt sich in der Theorie, der Praxis als auch im Transfer mit dem Management von Technologie und Innovation sowie dem Management von Produkten und Dienstleistungen entlang des gesamten Lebenszyklusses. Der Lehrstuhl hat sich zum Ziel gesetzt, neue Methoden und Prozesse zu entwickeln, die dem Entrepreneur und dem Manager dienen, Opportunitäten aus Market-Pull und Technology-Push-Sicht zu identifizieren und erfolgreich am Markt umzusetzen. Dabei kommen vermehrt quantitative Modelle aus dem Bereich Business Analytics zum Einsatz. Wir arbeiten dabei wissenschaftlich fundiert aber auch stets praxis- und anwendungsorientiert.

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit zur Promotion an der Universität Liechtenstein.

Im Rahmen Ihrer Tätigkeit:

  • arbeiten Sie in einem professionellen, motivierten und unterstützenden Team am weiteren Ausbau des Schwerpunktes Entrepreneurship und Technologie,
  • führen Sie selbstständig Forschungs- und Transferprojekte durch,
  • verfassen Sie wissenschaftliche und praxisorientierte Publikationen und nehmen an internationalen Konferenzen teil,
  • sind Sie in den Lehrbetrieb der Universität Liechtenstein involviert.

Sie sollten folgende Voraussetzungen mitbringen:

  • einen sehr guten Universitätsabschluss in Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsmathematik oder Wirtschaftsphysik oder einem verwandten Gebiet,
  • ausgewiesene Kenntnisse in quantitativer und/oder qualitativer Forschungsmethodik,
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift,
  • erste Arbeitserfahrung,
  • ein hohes Mass an Motivation, Eigenverantwortung und Teamfähigkeit.

Die Universität Liechtenstein bietet Ihnen in fachlicher und persönlicher Hinsicht ein einzigartiges Umfeld.

Ihre elektronischen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis zum 31. Januar 2020 an:

Universität Liechtenstein
z.H. Herrn Mag. Christoph Jenny

bewerbungen@uni.li

Kontakt und detaillierte Information:
Prof. Dr. Leo Brecht, Inhaber des Lehrstuhls für Entrepreneurship und Technologie
leo.brecht@uni.li

                                               


Die Universität Liechtenstein ist eine staatliche Hochschule mit den Schwerpunkten Wirtschaftswissenschaften (Entrepreneurship, Finance, Wirtschaftsinformatik und -recht) sowie Architektur und Raumentwicklung. Die inhaltliche Fokussierung richtet sich eng auf die Bedürfnisse der Wirtschaft, Politik und Gesellschaft Liechtensteins sowie der angrenzenden Region aus.

An der Universität Liechtenstein kommt nachfolgende Stellung am Institut für Wirtschaftsinformatik baldmöglichst zur Besetzung:

Wissenschaftliche/r Assistent/in am Hilti Lehrstuhl für Business Process Management

Das Institut für Wirtschaftsinformatik forscht und lehrt intensiv auf dem Gebiet der Digitalisierung und pflegt intensive Kontakte zu internationalen Forschungs- und Praxispartnern. Publikationen in führenden wissenschaftlichen Zeitschriften, wie unter anderem in Management Information Systems Quarterly (MISQ), Journal of the Association for Information Systems (JAIS), Journal of Management Information Systems (JMIS), European Journal of Information Systems (EJIS), dem Journal of Information Technology (JIT) und dem MIT Sloan Management Review bereichern die Arbeit innerhalb der Forschungsgruppe. Liechtenstein ist ein attraktiver, stark aufstrebender Wirtschaftsstandort in einer ausgesprochen lebenswerten Region Europas. Headquarters grosser Unternehmen der Industrie- und Finanzbranche prägen den Standort ebenso wie eine sehr dynamische Start-up Szene. Die Promotion in unserem Umfeld wird Sie erstklassig positionieren, sowohl für eine Karriere in der Praxis als auch in der Wissenschaft.

Ihr Aufgabenbereich
• Mitwirkung bei anspruchsvollen Forschungs- und Publikationsprojekten
• Unterstützung bei der Akquise von Forschungs- und Transferprojekten
• Mitwirkung bei der weiteren internationalen und regionalen Profilierung des Instituts
• Unterstützung in Lehraufgaben in Studiengängen auf BSc- und MSc-Ebene
• Zeitnahe Integration der Forschungsergebnisse in die Lehre und lehrstuhlspezifische Projekte

Ihr Profil
• Abgeschlossenes Studium der Wirtschaftsinformatik (oder der Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkten im Bereich Wirtschaftsinformatik) mit Prädikat
• Hohes Anspruchsniveau an sich selbst und ihr Arbeitsumfeld sowie hohe Leistungsbereitschaft und Methodenkompetenz
• Junge, aufgeschlossene Persönlichkeit mit viel Engagement, Initiative und Lernbereitschaft, Kommunikations- und Einfühlungsvermögen sowie Planungs- und Organisationsgeschick
• Sehr gute deutsche und englische Sprachkenntnisse

Die Universität Liechtenstein ist bestrebt, den Anteil von Frauen in Forschung und Lehre zu erhöhen. Wir ermutigen entsprechend qualifizierte Frauen deshalb ausdrücklich, sich zu bewerben.

Die Stelle ist so konzipiert, dass Freiräume für eine Promotion im Forschungsbereich geboten werden. Die Stelle ist zunächst auf drei Jahre befristet und kann um weitere zwei Jahre verlängert werden.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis zum 31. Januar 2020 an:

bewerbungen@uni.li
Universität Liechtenstein
z. H. Mag. Ulrike Ebli-McKenna
Stabsstelle Personal

Kontakt und detaillierte Informationen:
Prof. Dr. Jan vom Brocke, Inhaber des Hilti Lehrstuhls für Business Process Management, Leiter des Instituts für Wirtschaftsinformatik
jan.vom.brocke@uni.li, Telefon +423 265 13 00

                                                 


Die Universität Liechtenstein ist eine staatliche Hochschule mit den Schwerpunkten Wirtschaftswissenschaften (Entrepreneurship, Finance, Wirtschaftsinformatik und -recht) sowie Architektur und Raumentwicklung. Die inhaltliche Fokussierung orientiert sich eng an den Bedürfnissen der Wirtschaft, Politik und Gesellschaft Liechtensteins sowie der angrenzenden Regionen.

An der Universität Liechtenstein gelangen am Institut für Wirtschaftsinformatik folgende Stellen baldmöglichst zur Besetzung:

2 x Wissenschaftliche Assistenten/Assistentinnen am Hilti Lehrstuhl für Daten- und Anwendungssicherheit

Die Universität Liechtenstein bietet Ihnen in fachlicher und privater Hinsicht ein einzigartiges Umfeld. Das Institut für Wirtschaftsinformatik verbindet Kernfragen aus den Wirtschaftswissenschaften wie Organisationsgestaltung und Management von Geschäftsprozessen mit modernen technischen Lösungen aus der Informatik, z.B. Data Science und Künstliche Intelligenz. Der neu gegründete Hilti Lehrstuhl für Daten und Anwendungssicherheit befasst sich in diesem interdisziplinären Kontext mit diversen Forschungsfragen auf dem Gebiet der IT-Sicherheit, insbesondere bei der Erkennung und Abwehr von neuartigen Angriffen, und bietet ein vielfältiges Lehr- und Weiterbildungsportfolio an. Durch die enge Zusammenarbeit mit regionaler Industrie und intensiven Kontakte zu internationalen Forschungspartnern bieten wir unseren Studierenden und Mitarbeitern eine exzellente Position für ihre weitere berufliche Entwicklung.

Ihre Kernaufgaben liegen in der Umsetzung von Forschungs- und Transferprojekten sowie der Mitwirkung bei der Durchführung von Lehrveranstaltungen. Folgende Bereiche sind für unsere Forschungsagenda vom besonderen Interesse:
• Sicherheit von Autonomen Systemen
• Adversarial Machine Learning
• Sicherheit von Industriellen Systemen und Internet-of-Things
• Sicherheitsaspekte von Blockchain und digitalen Währungen
• Forensische Analyse von Sicherheitsvorfällen
• Threat-Intelligence und Risikoanalyse


Die Stelle bietet Ihnen Freiräume für die Promotion im Rahmen von einem strukturierten Doktoratsstudium an der Universität Liechtenstein.

Bewerbungsvoraussetzungen sind ein exzellenter Studiumabschluss in Informatik, Wirtschaftsinformatik oder einem vergleichbaren Studiengang, sowie hervorragende methodische und praktische Kenntnisse auf den Gebieten der IT-Sicherheit und/oder des Maschinellen Lernens. Wir erwarten ein hohes Mass an Motivation, Eigenverantwortung, Kreativität und Teamfähigkeit, sowie die Begeisterung für wissenschaftliche Arbeit und Bereitschaft, Spitzenleistungen in der Forschung zu erbringen.

Nebst einem Arbeitsort in einer sehr lebenswerten Region, bieten wir vielseitige Aufgaben in einem angenehmen Arbeitsumfeld und attraktive Anstellungsbedingungen.
Die Stelle ist zunächst auf drei Jahre befristet und kann um weitere zwei Jahre verlängert werden.

Ihre Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis 31. Januar 2020 an:

Universität Liechtenstein

Stabsstelle Personal
z. H. Mag. Ulrike Ebli-McKenna
bewerbungen@uni.li

Kontakt und detaillierte Informationen:
Prof. Dr. Pavel Laskov, Inhaber des Hilti Lehrstuhls für Daten- und Anwendungssicherheit,
pavel.laskov@uni.li, Telefon +423 265 13 52