Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Universität / Netzwerke / Netzwerke und Partnerschaften

Netzwerke und Partnerschaften

Die Universität Liechtenstein ist Mitglied in vielfältigen Netzwerken. So wird der Austausch in Studium, Forschung und Verwaltung aktiv erlebbar.

Netzwerke - Gesamtuniversität

IBH - Internationale Bodenseehochschule
In den Kantonen und Ländern um den Bodensee, in Deutschland, Österreich, Liechtenstein und der Schweiz, forschen und lehren hervorragende Wissenschaftler an international angesehenen Universitäten und Hochschulen. Unter dem gemeinsamen Dach der "Internationalen Bodensee-Hochschule" bilden sie ein Netzwerk, dessen Ausbau 1999 begonnen hat. Durch die Zusammenarbeit kann das Aus- und Weiterbildungspotential der einzelnen Universitäten und Hochschulen in der Bodenseeregion erschlossen und ausgebaut werden. Die Universität Liechtenstein ist Mitglied dieses Verbundes. 

IAESTE - Praktikum im Ausland
IAESTE - International Association for the Exchange of Students for Technical Experience - wurde 1948 unter dem Grundsatz der Völkerverständigung gegründet. Heute gehören 60 Mitgliedsländer dazu. IAESTE vermittelt Studierenden verschiedener Fachrichtungen weltweit mehrmonatige Auslandspraktika.  Die Universität Liechtenstein ist in dieses weltweit tätige Austausch-Netzwerk eingebunden und assoziiertes Mitglied von IAESTE Schweiz. Kontaktstelle an der Universität ist das International Office. 

EUCEN - European Universities Continuing Education Network
EUCEN ist ein seit 1991 entwickelndes Netzwerk von rund 190 Universitäten in 39 Ländern, die sich im Bereich der universitären Weiterbildung betätigen. Hauptziele sind u.a. die Förderung der Initiative des "Lebensbegleitenden Lernens" und die Entwicklung der Universitäten zu Zentren beruflicher Weiterbildung. Die Universität Liechtenstein ist seit 1995 in das EUCEN-Netz eingebunden. 

Partneruniversitäten
Einen bedeutenden Teil des weltweiten Netzwerks der Universität Liechtenstein bilden die Partneruniversitäten. Im Rahmen gemeinsamer Projekte, beim Studentenaustausch und durch GastprofessorInnen werden die internationalen Aktivitäten ständig ausgebaut.

Netzwerke - Institut für Architektur und Raumentwicklung

Erasmus Intensivprogramme 2010/11, 2011/12, 2012/13 «Tectonics in Building Culture»
Untersuchung von konstruktiven Traditionen in drei Regionen in der dreijährigen Workshop-Serie in Belgien, Polen und Spanien in einer Partnerschaft von 7 Universitäten.

Erasmus Intensivprogramm 2013/14: «Building Tectonic Structures: CRAFTING WOOD»
Untersuchung des Materials Holz und der Alpinen Liechtensteiner Bautradition und Bau von 4 Blockbauten auf Tuass und Münz.

Erasmus+ Programm 2014 – 17: «CRAFTING THE FACADE: Reuse, Reinvent, Reactivate»
Tektonische, strukturelle und materielle Auseinandersetzung mit Fassaden mit zwei Europäischen Partnern in Glasgow, Amsterdam und Liechtenstein.

ecowerkstatt
Eine gemeinsame Initiative der Liechtensteinischen Ingenieur- und Architektenvereinigung, Wirtschaftskammer Liechtenstein, Energieinstitut Vorarlberg und der Universität Liechtenstein für energieeffiziente Gebäude.

Kulturkollektiv Liechtenstein
Zusammenschluss Kulturschaffender Institutionen in Liechtenstein (u.a. Junges Theater Liechtenstein, Filmclub im TAKino, Kunstraum Engländerbau, Kulturstiftung Liechtenstein, Gasometer, Literaturhaus, ArGe Liechtensteiner Literaturtage, Berufsverband Bildender Künstlerinnen, TAK, Institut für Architektur und Raumentwicklung der Universität Liechtenstein, Kunstschule Liechtenstein, Schlösslekeller, Kunstmuseum Liechtenstein, Archiv-Atelier, Liechtensteinisches Landesmuseum, Historischer Verein für das FL).

AA Visiting School
Mit ihrer «Alpine AA» ist die Universität Liechtenstein Mitglied der AA Visiting School der Architectural Association (AA), ein weltweites Netzwerk von über 50 hochkarätigen «Global Workshops».

Dokonara – Internationales Doktorandenkolleg
Die Universitäten Liechtenstein, Innsbruck, Kassel und die HafenCity Universität Hamburg sind Organisatoren des Doktorandenkollegs.

AIT Austrian Institute of Technology
Zusammenarbeit in verschiedenen Forschungsprojekten

Netzwerke - Institut für Entrepreneurship

Forschungs- und Innovationszentrum Rheintal «RhySearch»
«RhySearch» stärkt vorhandene Potentiale der Unternehmen, besonders der KMU, vor Ort und erhöht die Wettbewerbsfähigkeit durch schnelle wirtschaftliche Umsetzung von Forschungsergebnissen und neuen Technologien.

Football is More Foundation
Memorandum of Understanding: Es wird an gemeinsamen ausgewählten Projekten im Bereich Corporate Social Responsibilty und ethisch korrekter Unternehmensführung in Forschung, Lehre und Wissenstransfer zusammengearbeitet.

UN Global Sustainability Index
Wissenschaftliche Expertengruppe zum Thema Nachhaltigkeitsmessung.

The New Club of Paris
The New Club of Paris is an agenda developer for the knowledge economy. The club’s aim is to support nations, regions, cities, communities, and organizations in their transformation into the knowledge society.

EURAM Early Career Network
The EURAM Early Career Network is the interface of early career scholars and the European Academy of Management.

Netzwerke - Institut für Finanzdienstleistungen

ZLR-Zentrum für liechtensteinisches Recht (Zürich)
Kooperationen in Forschung, Weiterbildung (LL.M.), Publikationen (ZLR Schriftenreihe)

Kooperationsvertrag mit der Wirtschafts und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Potsdam
Zusammenarbeit v.a. zu Offshore- und Onshorezentren und Social Banking sowie zu Alternativen Investments

School of Economics and Management, Tongji University, Shanghai/PR China
Zusammenarbeit v.a. zur internationalen Asset Allocation für chinesische institutionelle Investoren

Allen & Overy Chair of Corporate Law, Oxford, Faculty of Law
Forschungskooperation zum Thema «Corporate Governance and Financial Regulation»

D-A-CH Steuerausschuss
Gemeinsamer Ausschuss von Wissenschaft (Uniprofessoren) und Praxis (Verbandsvertreter, Steuerberater, Steueranwälte)
der Bundessteuerberaterkammer (DE), der Kammer der Wirtschaftstreuhänder (AT) und der Treuhandkammer (CH)

Finance Liechtenstein finance.li
Gemeinsames Netzwerk mit Internetplattform aller Akteure des Finanzplatzes Liechtenstein einschliesslich Regierung
und FL House of Finance (IFDL)

VLGS-Vereinigung liechtensteinischer gemeinnütziger Stiftungen (Vaduz)
Kooperationen in Forschung zur Weiterentwicklung und Stärkung des Philanthropiestandorts Liechtenstein

THK-Liechtensteinische Treuhandkammer
Zusammenarbeit in Forschung und Weiterbildung zur Stärkung des Finanzplatzes, der Rechtssicherheit und Anerkennung liechtensteinischer Gesellschaften

RAK – Liechtensteinische Rechtsanwaltskammer
Zusammenarbeit v.a. in der Weiterbildung (Praxisseminare zur Gesetzgebung in FL)

Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Innsbruck (Institut für Zivilrecht, Institut für Italienisches
Recht, Institut für zivilgerichtliches Verfahren usw)
Betreuung von Dissertationen zum liechtensteinische Gesellschaftsrecht, Stiftungsrecht und Trustrecht; gemeinsame Tagungen

School of Business and Economics, Loughborough University/UK
Zusammenarbeit v.a. in Ausbildungs- und Weiterbildungsprogrammen

University of Hong Kong, Department of Law, Asian Institute of International Financial Law
Kooperationen in Forschung, Weiterbildung (LL.M.), Publikationen (u.a. «Transforming Financial Centers, CUP 2015 – in print)

Hong Kong University, Faculty of Law
Kooperation in der Forschung über Rechts- und Steuersysteme zwischen Asien und Europa

University of Cambridge, Faculty of Law
Kooperation in der Forschung über Rechts- und Steuersysteme zwischen "commonwealth and common law countries und civil law countries"

National University of Singapore, Centre for Banking & Financial Law
Kooperation im Rahmen des aktiv gelebten Austauschs mit den dort tätigen Professoren

National University of Singapore, Centre for Banking & Financial Law
Kooperation im Rahmen der Weiterbildung (LL.M.) (EMBA)

International Corporate Governance Network (weltweite Organisation institutioneller Anleger)
Kooperation bei Forschung und Weiterbildung (LS-Inhaber als Panelist und Gutachter)

Ludwig-Maximilians-Universität München
Kooperation in Forschung (gemeinsame Projekte) und Lehre (gemeinsame Seminare vom BSc bis zum PhD)

University of Brunei Darussalam
Kooperation in Forschung und Lehre

Centre For Islamic, Banking, Finance And Management (CIBFM), Brunei Darussalam
Kooperation in Forschung, Lehre und Weiterbildung (gemeinsame Seminare für Fach- und Führungskräfte)

Netzwerke - Institut für Wirtschaftsinformatik

ERCIS
Zusammenschluss führender Information Systems Departments Europas gemeinsam mit aussereuropäischen Partnern.

TRICE
Ein Netzwerk zur Förderung der Verbindungen von Ausbildung, Forschung und Industrie, gefördert durch die EU.

BPM RISE
Forschungsnetzwerk im Horizon 2020 Programm der EU.

FETCH
European Strategic Framework for Computing Education and Training 2020

PRAXIS
The purpose of the PRAXIS Network is to set a European dimension to the form of teaching/learning by Project/Internship.