Virtuelles Charisma: Die proximalen Komponenten der charismatischen Fernführung

zurück zur Übersicht

Projektart und Laufzeit

Vorstudie zur Dissertation, September 2022 bis September 2025

Koordinator

Entrepreneurship & Leadership

Forschungsschwerpunkt

Regionale Konjunkturentwicklung und regionales Wirtschaftswachstum

Beschreibung

Was ist Charisma, und wie kann man es messen? Wie führen Manager, wenn sie vor eine Webcam gefesselt sind? Die derzeitige Pandemie hat eine Vielzahl von Fragen für Organisations- und Führungsforscher aufgeworfen. Neuste Arbeiten über den Signalling-Ansatz von Charisma geben aber Anlass zur Hoffnung. In der vorliegenden Dissertation wird daher charismatische Führung im Rahmen des Paradigmas der Signalling-Theorie untersucht, wobei drei Formen audiovisueller computervermittelter Kommunikation zum Einsatz kommen: traditionelle, bildschirmbasierte Videos, progressivere, auf virtueller Realität basierende Videos, und in VR dargebotene, simulierte Videos.

Mehrere relevante Befunde werden erwartet, darunter die Fähigkeit aller drei Medientypen Signale für das Charisma der Führungskraft zu übermitteln; die Fähigkeit der virtuellen Realität, dies mit größerer Schärfe und Deutlichkeit zu tun als traditionelle Medien; und eine entsprechende Zunahme der Charisma-Attributionen, die von den Anhängern an die Führungskraft vorgenommen werden, wenn sie eine auf virtueller Realität basierende Videoübertragung nutzen. Zusätzlich wird die Rolle von "virtual Presence" in der Fähigkeit von Followern untersucht, charismatische Signale emotional und kognitiv zu verarbeiten. Aus dieser Arbeit lassen sich zahlreiche praktische Implikationen ableiten, u.a. konkrete Trainingsschritte für die digitalen Führungskräfte der Zukunft; darüber hinaus wird eine Vielzahl von fruchtbaren, bisher ungenutzten Forschungsrichtungen vorgeschlagen.