Transmission channels of corporate taxation

zurück zur Übersicht

Projektart und Laufzeit

FFF-Förderprojekt, September 2018 bis November 2020 (abgeschlossen)

Koordinator

Center für Volkswirtschaftslehre

Forschungsschwerpunkt

Wealth Management

Forschungsgebiet/e

Steuerreform

Beschreibung

Die Besteuerung ist eines der wichtigsten Instrumente, mit denen Regierungen die Wirtschaft beeinflussen kann. Um der Schuldenverzerrung entgegenzuwirken und Innovation und Wachstum zu fördern, haben mehrere Länder (darunter Liechtenstein) in ihrem Unternehmenssteuersystem einen Eigenkapitalzinsabzug für Unternehmen (Allowance for Corporate Equity, ACE) eingeführt. Auch der Vorschlag der Europäischen Kommission für eine gemeinsame konsolidierte Körperschaftsteuer-Bemessungsgrundlage(GKKB) für 2016 beinhaltet eine Variante des Eigenkapitalzinsabzugs.
In diesem Forschungsprojekt wird analysiert, wie sich die Besteuerung von Unternehmen auf die unternehmerische Risikobereitschaft auswirkt. Insbesondere konzentrieren wir uns auf die zugrundeliegenden Übertragungswege, über die die Unternehmen auf Veränderungen im Steuersystem reagieren. Hierbei ist es wichtig die Determinanten der Risikofreudigkeit zu verstehen, da Manager Risiken eingehen müssen, um ihre Wettbewerbsfähigkeit und ihre Innovationskraft zu verbessern

Wirkungen in Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft

Das geplante Forschungsprojekt ist von hoher Relevanz für Wissenschaft und Praxis. Zunächst wird ein theoretisches Modell erstellt, das die Auswirkungen eines ACE formalisiert und die Übertragungswege der Steuerpolitik erläutert. Zweitens wird das Modell den Praktikern im Bereich Steuern und Finanzen ermöglichen, ihre Entscheidungsfindung zu verbessern. Drittens können die Forschungsergebnisse sofort in einem politischen Kontext angewendet werden. Zum Beispiel im Bereich der Steuerpolitik, wobei aus den wissenschaftlichen Erkenntnissen Empfehlungen für eine optimale Steuerpolitik abgeleitet werden können. Dies ist von besonderer Bedeutung im Hinblick auf den Eigenkapitalzinsabzug, der ein zentrales Element des liechtensteinischen Steuersystems ist.

Liechtensteinbezug

Da der Eigenkapitalzinsabzug - ein Eckpfeiler des liechtensteinischen Steuersystems und als Blaupause für die zukünftige europäische Steuerpolitik betrachtet - die Finanzierungsentscheidungen beeinflusst, ist es notwendig, die Übertragungswege zu erforschen, die durch einen Eigenkapitalzinsabzug ausgelöst werden.

Projektleiterin

Projektmitarbeiter

Förderer

  • Forschungsförderungsfonds der Universität Liechtenstein

Publikationen

  • Marc Deloof & Tanja Kirn. (2019). Taxation and Entrepreneurial Risk Taking. Presented at the Addressing Tax Avoidance beyond BEPS, Università degli Studi di Ferrara.

    details
  • Kirn, T. (2019). Taxes and Real Options. Presented at the VHB - Frühjahrstagung der Kommission Betriebswirtschaftliche Steuerlehre, Universität Münster.

    details
  • Tanja Kirn. (2018). The cost of capital with full and incremental Allowance for Corporate incremental Allowance for Corporate Equity. Presented at the Corporate Finance Day, University of Antwerp.

    details
  • Kirn, T. (2018). Taxes and Real Options. Presented at the VHB Frühjahrstagung der Kommission Betriebswirtschaftliche Steuerlehre, Jena 2018, Universität Jena.

    details