Das Maiensäss als Gegenwelt und Sehnsuchtsort

zurück zur Übersicht

Referenz

Capaul, A.-L. (2017, 16. Februar). Das Maiensäss als Gegenwelt und Sehnsuchtsort. Blickpunkt Falein - Maiensässe im Wandel der Zeit, Ortmuseum Bergün.

Publikationsart

Wissenschaftlicher Vortrag

Abstract

Maiensässe haben sich im Laufe der Zeit stark gewandelt. Einst erbaut als Teil der dreistufigen Berglandwirtschaft, sind sie heute vor allem Rückzugsort und dienen der Erholung. Am Beispiel des Filisurer Maiensässes Falein macht sich das Ortsmuseum Bergün in Zusammenarbeit mit dem Verein Parc Ela einen Abend lang auf die Spuren der Maiensässe im Wandel der Zeit. Vorträge, Krimi-Lesungen, eine Diskussionsrunde und ein Apéro erwarten die Besucherinnen und Besucher am Donnerstag, 16. Februar 2017, um 20.15 Uhr im Ortsmuseum Bergün. Wie werden Maiensässe heute genutzt? Was macht sie attraktiv? Wie dienen sie als Gegenwelt zum Alltag und welche Nutzungen prägen das Bild der Maiensässe? Diese Fragen hat die Churer Architektin Anna-Lydia Capaul im Rahmen einer Doktorarbeit an der Universität Liechtenstein untersucht. Die Antworten präsentiert sie am Maiensässabend in Bergün.

Mitarbeiter