Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Forschung / Forschungsprojekte / Forschungsprojekte
zurück zur Übersicht

Design-Prinzipien in Information Systems Research: Gestaltung und Anwendung

Projektart und Laufzeit

Dissertation, seit September 2014

Koordinator

Hilti Lehrstuhl für Business Process Management

Forschungsschwerpunkt

Geschäftsprozessmanagement

Forschungsgebiet/e

Process Management

Beschreibung

Designprinzipien sind ein wichtiges Instrument zur Vermittlung allgemeingültigen Wissens bezüglich der Gestaltung von IT-Artefakten. Zwar ist die Idee, Designprinzipien im Rahmen der Gestaltung und Implementierung von IT-Artefakten einzusetzen, nicht neu, doch herrscht Unklarheit in Bezug auf den Begriff und es existieren alternative Begrifflichkeiten, wie z.B. Design-Regeln oder Design-Richtlinien. Darüber hinaus existieren keine einheitlich anerkannten Konventionen für die Formulierung von Designprinzipien.

Einerseits können Designprinzipien das Ergebnis gestaltungsorientierter Forschung sein, andereseits können sie unmittelbar in der Praxis eingesetzt werden. Designprinzipien übernehmen somit die Funktion sogenannter "Bourndary Objects". Vor diesem Hintergrund ist die effektive Formulierung von Designprinzipien von großer Bedeutung, da sie die Grundlage für eine effektive Kommunikation und somit die Anwendbarkeit der Prinzipien bildet.

Diese Dissertation verfolgt drei Kernziele: (1) die Identifikation relevanter Bestandteile der Formulierung von Designprinzipien in der IS-Disziplin, (2) die Erarbeitung eines Vorschlages zur effektiven Formulierung von Designprinzipien und (3) die experimentelle Überprüfung der Effektivität der so formulierten Prinzipien.

Es wird erwartet, dass die Ergebnisse der Studie von hoher Relevanz sowohl für die gestaltungsorientierte IS-Forschung als auch für die Praxis haben. Informationssysteme sind ein wesentlicher Innovationstreiber und die Gestaltung von Informationssystemen ist somit wichtiger Wettbewerbsfaktor.

Liechtensteinbezug

Die Dissertation beschäftigt sich mit Prinzipien zur Gestaltung von Informationssystemen. Informationssysteme sind als sozio-technische Systeme zu verstehen, wie sie heute in Unternehmen sämtlicher Branchen zu finden sind, auch in Liechtenstein. In der Dissertation wird somit ein Thema von regionaler Relevanz bearbeitet.

Schlagworte

Grenzobjekt, Experiment in IS, Design-Prinzipien, präskritives Wissen, Designforschung

Publikationen

  • Chandra Kruse, L. (2016). ICT in Transforming Mobility: The Case of Motorcycle Taxi. Paper presented at the ICTO, Paris, France.

    details