uni.liNeuigkeitenForschungsmagazin 160 hoch 2
Aktuell

Forschungsmagazin 160 hoch 2

Gemeinsam mit dem Liechtenstein Institut hat die Universität Liechtenstein das Forschungsmagazin 160 hoch 2 veröffentlicht. Auf 64 Seiten finden sich vielfältige Beiträge von Forschenden beider Institutionen zu den verschiedensten Themenbereichen.

Liechtenstein ist mit 160 km2 der sechstkleinste Staat der Welt, doch das mindert nicht die Strahlkraft und Aktualität der hier geleisteten Forschungsarbeit, die weltweit Anerkennung findet.

Im neu vorliegenden Magazin haben Forschende aller fünf Institute der Universität Liechtenstein Aspekte von Mobilität aus ihren Fachbereichen heraus beleuchtet und damit den Bogen von «Grenzüberschreitender Mobilität von Liechtensteinischen Gesellschaften» über «Digital Capital Creation», «Mobilität gemeinsam gestalten», «Big Data Analytics Mobilität» zu «Kapitalmobilität durch neue Finanztechnologien» gespannt.

In einem gemeinsamen Fokusgespräch, das die beiden von den jeweiligen Institutionen gestalteten Heftteile verbindet, tauschen sich Prof. Dr. Jan vom Brocke, Professor für Wirtschaftsinformatik, Inhaber des Hilti Lehrstuhls für Business Process Management und Direktor des Instituts für Wirtschaftsinformatik an der Universität Liechtenstein, und Dr. Wilfried Marxer, Forschungsleiter Politik am Liechtenstein Institut, über Formen von Mobilität allgemein und im Besonderen in Liechtenstein sowie die Auswirkungen der Corona-Krise auf verschiedenen Arten der Mobilität aus.

Das Liechtenstein Institut stellt Beiträge aus den Fachgebieten Geschichte, Politik, Recht und Volkswirtschaft vor, die einen guten Einblick in seine Forschungstätigkeit geben.