Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
uni.li Veranstaltungen
zurück zur Übersicht

Campus Gespräch I: Grenzen setzen, ausloten, öffnen, schliessen - eine konstante Herausforderung

Vortrag

Referentin

Dr. phil. Katja Gentinetta

Termin

Mittwoch, 19. September 2018, 18.00 Uhr
Universität Liechtenstein, Auditorium

Inhalt

Die heurigen Campus Gespräche der Universität Liechtenstein nehmen die Thematik der Grenzen in den Blick. Zum Auftakt der dreiteiligen Reihe spricht die schweizerische Politikphilosophin Katja Gentinetta zu Grenzen im wirtschaftlichen, politischen und auch gesellschaftlichen Zusammenhang. Sie fragt dabei, welche Grenzen für offene und demokratische Gesellschaften und einen liberalen Staat sinnvoll sind. Interessierte aus der Region sind herzlich zu dieser öffentlichen Veranstaltung eingeladen zum Zuhören, Mitdenken und Mitdiskutieren.

Hauptgründe für die gegenwärtige Konjunktur der Grenz-Thematik sieht Dr. Katja Gentinetta in der Globalisierung und Migration. Eine zu freizügige Öffnung von Grenzen scheint für die Politikphilosophin wenig sinnvoll, wenn an einem offenen und demokratischen Gesellschafts- und Wirtschaftssystem festgehalten werden soll. Denn gerade ein liberaler Staat brauche Grenzen, die zu seiner Stabilisierung und Zukunftsfähigkeit beitragen.

Grenzen setzen, ausloten, öffnen, schliessen
Mit ihrer bekannten kritischen und zugleich fordernden Haltung macht sich Katja Gentinetta somit stark für ein wohlüberlegtes Setzen von Grenzen, ohne die etablierten Werte zu verraten. Dieser Akt der Grenzziehung ist jedoch keineswegs einmalig und definitiv, sondern als eine konstante Herausforderung zu begreifen. Die Frage, wie eine offene Gesellschaft beschaffen sein soll, die stärker ist als ihre Feinde, gilt es zu diskutieren. Dabei kommen lokale Besonderheiten in der Wirtschaft und Politik gleichermassen ins Spiel wie gegenwärtige globale und geopolitische Dynamiken. Vor Augen hat die Politikphilosophin bei ihren Ausführungen besonders die Ausgestaltung der politischen Handlungsmacht, aber auch Fragen der Freiheit und Rechtssicherheit, des Wohlstands und der Innovationsfähigkeit.

Impulsreferat und Diskussions- und Fragerunde
Das gewohnte Format der Campus Gespräche macht es den Interessierten möglich nach dem Vortrag an der Frage- und Diskussionsrunde teilzunehmen und beim Apéro im Anschluss informell im kleineren Kreis weiter zu diskutieren.

Die Veranstaltung ist kostenlos. Die Campus Gespräche sind Peter Marxer Lectures.

Information

Dr. Monika Litscher

Anmeldeschluss

19.09.2018

 

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, welche durch eine Anmeldung verbindlich vereinbart werden.
In den AGB sind u.a. Details zu Rücktrittsrecht/Stornierung und Abbruch sowie Ersatzteilnehmende geregelt.