Towards a Perlodization of Urbanizatlon in the Alpenrheintal

zurück zur Übersicht

Projektart und Laufzeit

FFF-Förderprojekt, September 2023 bis Dezember 2024

Koordinator

Urbanism & Society

Forschungsschwerpunkt

Nachhaltiges Planen und Bauen

Beschreibung

Urban und rural sowie Zentralität und Peripherie sind zwei der zentralen Begriffspaare in den
aktuellen Debatten der kritischen Stadtforschung. Während man diese Begriffe im Alltagsgebrauch
als Gegensätze versteht, zeigt die aktuelle Forschungs- und Theoriearbeit, wie sozialräumliche
und soziomaterielle Konfigurationen seit Jahrzehnten durch Mischformen dieser Prozesse
entstanden sind. Anhand des Alpenrheintal verfolgt dieses Forschungsprojekt zwei Ziele: Einerseits
sollen spezifische sozialräumliche Konstellationen und deren Entstehungsgeschichten in den
letzten 200 Jahren untersucht werden. Anderseits wollen wir aufzeigen, wie Zentralitäten und
Peripherien im Alpenrheintal durch eine Vermengung von globalen und lokalen Prozessen entstanden
sind. Durch dieses Projekt können wir bestehende Forschungsarbeiten an der Urbanism
and Society research group ausbauen und vertiefen.

Wirkungen in Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft

Das Projekt soll dazu beitragen ein Netzwerk aus akademischen und Praxispartnern im Alpenrheintal sowie dessen näherer Umgebung aufzubauen. Dabei soll die Diskussion über Urbanisierungsprozesse in der Region auf ein wissenschaftliches Fundament gehoben werden und langfristig wirkende Prozesse in die Diskussion einbezogen werden.

Liechtensteinbezug

Durch den Blick auf das Alpenrheintal sowie dessen Nachbarregionen sollen historische und aktuelle Vernetzungen Liechtensteins in den Urbanisierungsprozess der Region aufgearbeitet werden.

Schlagworte

Urbaner Wandel