Liechtensteinische Gesellschaften im Internationalen Privatrecht

zurück zur Übersicht

Projektart und Laufzeit

internes Projekt, seit Januar 2015

Koordinator

Lehrstuhl für Gesellschafts-, Stiftungs- und Trustrecht

Forschungsschwerpunkt

Wealth Management

Forschungsgebiet/e

Vermögensplanung

Beschreibung

Das Forschungsprojekt widmet sich der Frage der zivilrechtlichen Würdigung liechtensteinischer Gesellschaften, insbesondere den Rechtsformen der Stiftung und des Trusts, im Ausland. Für Liechtenstein, ein Land mit mehr ansässigen juristischen Personen als natürlichen Personen, ist diese Frage von weitreichender Bedeutung und nationalem Interesse. In den letzten Jahren rückte insbesondere die liechtensteinische privatnützige Stiftung in der Rechtsprechung der nationalen Gerichte in Europa in den generellen Verdacht der rechtsmissbräuchlichen Vermögensverschiebung, mit der Folge der Aberkennung ihrer Rechts- und Parteifähigkeit. Dabei diente der materiell-rechtliche Einwand des ordre public-Vorbehalts als Notanker, der den Kernbestand der jeweiligen inländischen Rechtsordnung über die Harmonisierung des europäischen Gesellschaftsrecht stellte.
Mit Blick auf die nächsten Jahrzehnte des Finanzstandortes Liechtenstein ist die Reputation der liechtensteinischen Gesellschaften und die hiermit verbundene rechtspolitische Akzeptanz im Ausland zwingend notwendig. Die Anerkennung jeder einzelnen Rechtsform ist von Bedeutung, da diese sich reflexartig auf andere Rechtsformen auswirkt. Vor diesem Hintergrund ist eine Anerkennung der gemeinnützigen Stiftung ohne eine Anerkennung der privatnützigen Stiftung im Ausland nicht denkbar. Neue liechtensteinische Gesellschaften werden nur dann errichtet werden, wenn sie im Ausland zivilrechtlich anerkannt werden.Das vorliegende Forschungsprojekt will in Zusammenarbeit mit liechtensteinischen Verbänden, Organisationen und Einrichtungen gegen diese aufgezeigten Entwicklungen im Ausland vorgehen und die Reputation liechtensteinischer Gesellschaften und Stiftungen stärken, damit Liechtenstein sich auch künftig erfolgreich als Finanzplatz positionieren kann.

Liechtensteinbezug

Das Forschungsprojekt widmet sich der Frage der zivilrechtlichen Würdigung liechtensteinischer Gesellschaften, insbesondere den Rechtsformen der Stiftung und des Trusts, im Ausland. Ziel ist es, in Zusammenarbeit mit liechtensteinischen Verbänden, Organisationen und Einrichtungen gegen die in der Vergangenheit zu Unrecht erfolgte Nichtanerkennung liechtensteinischer Gesellschaften im Ausland vorzugehen und die Reputation liechtensteinischer Rechtsformen zu stärken.

Schlagworte

Gesellschaftsrecht, Internationales Privatrecht, Rechtsvergleich, Stiftungsrecht, Vermögensverwaltung

Stellvertretende Projektleiterin

Projektmitarbeiterin

Student

Administration

Partner

Publikationen

  • Schurr, F. (2019). Wealth Preservation by Using Trusts or Private Foundations in a Civil Law Environment. Trusts & Trustees(Vol. 25, No 6), 587-593.

    details
  • Schurr, F. (2019). Schutzbestimmungen und Verfahrensregeln in der neuen Richtlinie zu grenzüberschreitenden Umwandlungen, Verschmelzung und Spaltungen. EuZW Europäische Zeitschrift für Wirtschaftsrecht(Heft 13/2019), 539-544.

    details
  • Butterstein, A. (2018). Der aktuelle Stand der Anerkennung liechtensteinischer Rechtsträger in Deutschland. ZStV(Heft 2).

    details
  • Butterstein, A. (2018). Anmerkung zum Urteil BGH 8.9.2016, III ZR 715. Die Privatstiftung(2/2018), 92.

    details
  • Butterstein, A. (2018). Grenzüberschreitender Formwechsel durch isolierte Satzungssitzverlegung. Anmerkung zum Urteil EuGH 25.10.2017, C-106/16, Polbud Wykonawstwo sp. z o.o. ZStV Zeitschrift für Stiftungs- und Vereinswesen(Heft 4/2018 4/2018), 143-146.

    details
  • Butterstein, A. (2018). Gesellschaftsrecht: Modernisierung des EU-Gesellschaftsrechts zur Stärkung der grenzüberschreitenden Mobilität von Gesellschaften. EuZW Europäische Zeitschrift für Wirtschaftsrecht(20/2018), 838-845.

    details
  • Butterstein, A. (2015). Die zivilrechtliche Anerkennung der liechtensteinischen Stiftung in Deutschland ( Vol. 23). Schaan: GMG.

    details
  • Butterstein, A. (2019). Registerpublizität und Stiftungsaufsicht im Lichte der jüngsten europäischen Rechtsprechung. In Arnold, Beke-Martos, Dörfelmann, Häsemeyer, Husemann, Kämper, Korves, Musinsky & Rosenkranz (Eds.), Strukturwandel und Privatrecht (pp. 375-399). Baden-Baden: Nomos Verlag.

    details
  • Schurr, F., & Butterstein, A. (2019). Rechtslage in Liechtenstein. In Nueber M. & Gass M. (Eds.), Konfliktlösung in Privatstiftungen. Prävention - Gericht - Schiedsgericht - ADR (pp. 225-271). Wien: Verlag Österreich.

    details
  • Butterstein, A. (2019). Recent Reforms of Company Law in the Principality of Liechtenstein. Paper presented at the Law Drafting and Law Reform in Small Jurisdictions, Queen Mary University London / Centre for Small States.

    details
  • Butterstein, A. (2017). Vorstellung und bisherige Ergebnisse des Forschungsprojekts 'Liechtensteinische Gesellschaften im Internationalen Privatrecht' und aktuelle Aspekte des Stiftungskollisionsrechts. Paper presented at the 3. Liechtensteinische IPR-Konferenz, Universität Liechtenstein.

    details
  • Schurr, F. (2017). Rechtsvergleich: Stiftungsrechtsordnungen im Common Law Rechtsraum. Paper presented at the 10. Liechtensteinischer Stiftungsrechtstag, Universität Liechtenstein, Vaduz.

    details
  • Schurr, F. (2015). Neuer Wind in der Rechtsprechung zur Anerkennung liechtensteinischer Stiftungen in Deutschland - BGH, Beschluss vom 3. Dezember 2014 - IV ZB9/14-, juris. Paper presented at the 8. Liechtensteinischer Stiftungsrechtstag, Universität Liechtenstein, Vaduz.

    details
  • Butterstein, A. (2014). Liechtensteinische Stiftungen und der Vorbehalt des ordre public. Paper presented at the 7. Liechtensteinischer Stiftungsrechtstag, Universität Liechtenstein, Vaduz.

    details
  • Butterstein, A. (2014). Die zivilrechtliche Anerkennung der liechtensteinischen Stiftung in Deutschland (extended version published at GMG 2015). Unpublished Masterthesis im Executive Master (LL.M.) im Gesellschafts-, Stiftungs- und Trustrecht, Liechtenstein, Vaduz.

    details
  • Butterstein, A. (2019, 29.01.2019). Funktionen der staatlichen Stiftungsaufsicht. Forschungsaustausch Institut für Wirtschaftsrecht, Bezau (AT).

    details
  • Butterstein, A. (2019, 13.06.2019). New Trends in the Company Law of Liechtenstein. Forschungsaustausch Institut für Wirtschaftsrecht, Weesen (CH).

    details
  • Schurr, F. (2014, 22.10.2014). Aktuelle Fragen zur Behandlung liechtensteinischer Stiftungen im internationalen Privatrecht. 7. Liechtensteinischer Stiftungsrechtstag, Universität Liechtenstein, Vaduz.

    details