Strukturierung zur Unternehmensnachfolge

zurück zur Übersicht

Projektart und Laufzeit

FFF-Förderprojekt, Mai 2016 bis Oktober 2018 (abgeschlossen)

Koordinator

Lehrstuhl für Gesellschafts-, Stiftungs- und Trustrecht

Forschungsschwerpunkt

Wealth Management

Forschungsgebiet/e

Vermögensplanung

Beschreibung

Eine geordnete und erfolgreiche Unternehmensnachfolge bedarf eines breit gestreuten Wissens in den verschiedensten Rechtsbereichen. So müssen neben gesellschaftsrechtlichen Überlegungen mitunter auch erbrechtliche und zivilrechtliche Fragen geklärt werden. Bei einem grenzüberschreitenden Sachverhalt kommt es überdies zur Anwendung internationaler Kollisionsnormen. Das vorliegende Forschungsprojekt möchte sich den gesellschaftsrechtlichen Gestaltungsmöglichkeiten bei bzw. vor der Unternehmensnachfolge widmen. Dabei soll nicht nur auf gesellschaftsvertragliche Gestaltungsvarianten näher eingegangen werden, sondern werden auch alternative Strukturierungen für einen generationenübergreifenden Vermögenstransfer vorgestellt.
Ziel dieses Projekts ist es, durch rechtsvergleichende Forschung die Grenzen und Möglichkeiten bei der Strukturierung der Unternehmensnachfolge darzustellen und damit sowohl der Rechtsprechung als auch der Praxis durch Veröffentlichungen, konkrete Anhaltspunkte für auftretende Rechtslücken und Rechtsunsicherheiten zu geben.

Liechtensteinbezug

Die gegenständliche Forschungsarbeit möchte einen praxisnahen und ebenso wichtigen Beitrag für geplante und zukünftige Unternehmensübergänge leisten. Ein Blick auf die Rechtsordnungen benachbarter Staaten soll dabei die Möglichkeit bieten, eine den liechtensteinischen Spezifika entsprechende Lösung auszuarbeiten, mit der der Generationenübergang erheblich erleichtert wird. Vor allem die liechtensteinische Wirtschaft profitiert von einer geordneten Unternehmensnachfolge, die sich zumeist auf Grund der Komplexität und des Zusammentreffens mehrerer Rechtsbereiche (beispielsweise Vertragsrecht, Erb- und Familienrecht, Gesellschaftsrecht, Steuerrecht, Kollisionsrecht) sowie auch betriebswirtschaftliche Aspekte, als sehr schwierig gestalten kann.

Schlagworte

Gesellschaftsrecht, Unternehmensnachfolge, Rechtsvergleich, Stiftungsrecht, Recht

Förderer

  • Forschungsförderungsfonds der Universität Liechtenstein

Publikationen

  • Cela, I. (2018). Die Vererbung von GmbH-Geschäftsanteilen. LJZ Liechtensteinische Juristen-Zeitung(4/2018), 173-183.

    details
  • Butterstein, A., & Schurr, F. (2018). Konfliktlösungen in liechtensteinischen Privatstiftungen. Spektrum des Wirtschaftsrechts, 215-240.

    details
  • Marxer, M. (2018). Die personalistische Aktiengesellschaft als geeignetes Nachfolgeinstrument - Aktionärbindungsverträge und Vinkulierungsbestimmungen. Liechtensteinische Juristen-Zeitung(3/2018), 162-169.

    details
  • Schurr, F. (2017). Rechtsfragen des Generationenübergangs in der Familiengesellschaft. In Vogt H.-U., Fleischer H. & Kalss S. (Eds.), Recht der Familiengesellschaften (pp. 259-298). Tübingen: Mohr Siebeck.

    details
  • Schurr, F. (2018). Unternehmenserbrecht in Liechtenstein - Nachfolge bei deutschen Unternehmen mithilfe liechtensteinischer Rechtspersonen. In Löhnig, Dutta, Gottwald, Grziwoth, Henrich, Reimann & Schwab (Eds.), Unternehmenserbrecht in Europa (Vol. 16, pp. 87-130). Bielefeld: Gieseking.

    details
  • Cela, I. (2018). Erbrechtsreform in Österreich und deren Auswirkungen auf Stiftungen. Paper presented at the 11. Liechtensteinischer Stiftungsrechtstag 2018, Universität Liechtenstein, Vaduz.

    details
  • Schurr, F. (2018). Die Stiftung als Will Substitute aus rechtsvergleichender Perspektive. Paper presented at the 11. Liechtensteinischer Stiftungsrechtstag 2018, Universität Liechtenstein, Vaduz.

    details
  • Butterstein, A. (2018). Vermeidung und Lösung von Konflikten im liechtensteinischen Stiftungsrecht. Paper presented at the 11. Liechtensteinischer Stiftungsrechtstag 2018, Universität Liechtenstein, Vaduz.

    details
  • Schurr, F. (2016). Unternehmenserbrecht in Liechtenstein. Paper presented at the Unternehmenserbrecht in Europa / 2. Symposium für Europäisches Erbrecht, Universität Regensburg.

    details
  • Schurr, F. (2016). Rechtsfragen des Generationenübergangs in der Familiengesellschaft. Paper presented at the 7. Deutsch-österreichisch-schweizerisches Symposium zum Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht, Universität Zürich.

    details
  • Cela, I. (2018). Die Vererbung von GmbH-Geschäftsanteilen im Rechtsvergleich Österreich-Liechtenstein. Unpublished Masterthesis (LL.M.), Universität Liechtenstein, Vaduz.

    details