Immersive systems for personnel assessment and development

zurück zur Übersicht

Projektart und Laufzeit

Dissertation, seit Februar 2016

Koordinator

Hilti Lehrstuhl für Business Process Management

Forschungsschwerpunkt

Geschäftsprozessmanagement

Forschungsgebiet/e

Process Management

Beschreibung

Immer mehr Unternehmen nutzen "Gamification". Darunter versteht man die Verwendung von (Video-) Spielmechanismen in spielfremden Bereichen (z.B. im wirtschaftlichen Umfeld). Auch die Videospiel-Branche wächst zunehmend und Unternehmen setzen immer häufiger gamifizierte Anwendungen für Marketing- und Bildungszwecke ein. Trotz der steigenden Beliebtheit haben sich bisher nur wenige Forscher reguläre Videospiele (d.h., Spiele, die für unterhaltsame Zwecke entwickelt wurden) und deren möglichen Einsatz im wirtschaftlichen Bereich untersucht.

Dieses Forschungsprojekt untersucht das Potential von Videospielen im Personalmanagement. Der Fokus liegt dabei darauf, Spielmechanismen zu identifizieren, die es ermöglichen Prozesse im Personalmanagement zu unterstützen - beispielsweise Personalbeurteilung, Personalauswahl und Personalentwicklung. Da diese Dissertation kumulativ sein wird, werden mehrere Studien zu diesem Thema durchgeführt. Eine erste Studie bezieht sich beispielsweise auf das rundenbasierte Strategiespiel Sid Meier's Civilization und untersucht, ob das Spiel für Prognosen über zukünftige berufliche Leistung eingesetzt werden kann.

Schlagworte

Gamification, Videospiele, Videospiel-Elemente, Serious Games, Personalmanagement, Immersive Systeme