uni.liVeranstaltungen

12. Liechtensteinischer Stiftungsrechtstag 2019

zurück zur Übersicht

Tagung

Referenten

Prof. Dr. Ulrike Baumöl
Fürstl. Rat Hans Brunhart
Dr. Alexandra Butterstein, LL.M.
lic. phil. Beate Eckhardt, EMScom
Dr. iur. Johannes Gasser, LL.M.
Prof. Dr. iur. Dominique Jakob, M.I.L. (Lund)
Dr. Albert Kaufmann
Dr. Bernhard Lorenz, LL.M.
Filippo Noseda
Mag. Stefan Rosenberger
Prof. Dr. Martin Schauer
Prof. Dr. Francesco Schurr
Dr. iur. Klaus Tschütscher, LL.M.
Max von Abendroth
Dr. Babetta von Albertini, LL.M.
Dr. iur. Ernst J. Walch, M.C.J. (NYU)
Dr. iur. Manuel Walser, LL.M.

Termin

14.11.2019 08:30 - 17:00

Inhalt

10 Jahre Neues Stiftungsrecht: Bestandsaufnahme und Perspektiven

Die diesjährige Jubiläumstagung zum 10-jährigen Bestehen des neuen Liechtensteinischen Stiftungsrechts wird sich zum einen mit der bisherigen rechtlichen Entwicklung und zum anderen mit den Perspektiven und Herausforderungen im Umfeld der liechtensteinischen Stiftung befassen.

Nach der einleitenden Begrüssung durch den Fürstlichen Rat Hans Brunhart, Präsident der VLGST, berichten das Fürstliche Landgericht und die Stiftungsaufsichtsbehörde (STIFA) über die aktuellen Entwicklungen im Stiftungsrecht aus der jeweiligen Perspektive.

Im zweiten Teil des Vormittagsprogramms beleuchten die Referenten die Liechtensteinische Stiftung aus internationaler Perspektive. Es wird dabei auch der Frage nachgegangen, ob es weiterer Reformen bedarf, damit die Liechtensteinische Stiftung aktuellen Herausforderungen begegnen kann, um weiterhin ein europäisches Erfolgsmodell zu bleiben.

Nach dem Buffet- und Netzwerklunch widmen sich die Referenten aktuellen Regulierungstendenzen auf Ebene der EU, die aufgrund der Mitgliedschaft Liechtensteins im EWR, auch auf Stiftungen in Liechtenstein Auswirkungen haben. Die anschliessenden Vorträge behandeln die Fragen, wie gemeinnützige Stiftungen ihre Legitimität stärken können und was eine Interessensvertretung auf europäischer Ebene für sie bewirken könnte.

Die beiden letzten Themenblöcke richten einen besonderen Fokus auf die Begünstigten als Erfolgsfaktor der liechtensteinischen Foundation Governance sowie auf das internationale Potential der liechtensteinischen Stiftung, wie etwa im Kryptobereich.

Abgerundet werden die Referate durch entsprechende Fragerunden, bei welchen die Teilnehmenden wie gewohnt ihre Fragen an die Referenten richten können.

Zielgruppe

Rechtsanwälte, Treuhänder, Richter, Staatsanwälte, Mitarbeiter von Banken, Versicherungen und Finanzdienstleistern, Stiftungsratsmitglieder, Rechtswissenschaftler sowie weitere am Stiftungsrecht interessierte Personen.

Information

lic. iur. Frédérique Lambrecht, LL.M.
Prof. Dr. Francesco Schurr
Dr. Alexandra Butterstein, LL.M.

Preis

CHF 810,- pro Person einschliesslich Tagungsunterlagen, Teilnahmezertifikat, Mittagessen und Apéro. Tagungsunterlagen werden im Vorfeld der Veranstaltung digital (per E-Mail) zur Verfügung gestellt und am Tag der Veranstaltung in einem Tagungsordner ausgegeben.

Anmeldeschluss

04.11.2019

 

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, welche durch eine Anmeldung verbindlich vereinbart werden.
In den AGB sind u.a. Details zu Rücktrittsrecht/Stornierung und Abbruch sowie Ersatzteilnehmende geregelt.