Executive Master of Laws (LL.M.) im Wirtschaftsstrafrecht

Start: Februar 2023

JETZT ANMELDEN

Kriminalität stellt in all ihren Facetten eine ernsthafte Bedrohung für die öffentliche Ordnung und den gesellschaftlichen Frieden dar. Dies gilt im Besonderen für die Wirtschaftskriminalität, die aufgrund der wachsenden Komplexität des Wirtschaftslebens und der rasanten Entwicklungen im digitalen Bereich immer neue Formen annimmt, wie etwa die Cyberkriminalität, die grenzüberschreitende Steuerhinterziehung, der internationale Anlagebetrug oder die Geldwäscherei.

Angesichts dieser neuen Herausforderungen bietet die am 1. September 2021 eingerichtete Professur für Wirtschaftsstrafrecht, Compliance und Digitalisierung eine fundierte juristische Spezialausbildung, die über die Erläuterung der liechtensteinischen Regelungen zum Wirtschaftsstrafrecht hinaus noch rechtsvergleichende sowie vertiefte europa- und internationalrechtliche Kenntnisse vermittelt.

Der im deutschsprachigen Raum einzigartige Executive Master of Laws (LL.M.) im Wirtschaftsstrafrecht bietet die erforderliche umfangreiche und zugleich praxisbezogene Weiterbildung an, die nicht nur entscheidende Vorteile für die Praxis der Strafrechtspflege, sondern auch für die Bereiche Prävention und Strafvollzug mit sich bringt.

Inhalte

  • Grundlagen des Strafrechts und des Wirtschaftsstrafrechts
  • Das materielle Wirtschafsstrafrecht (von Betrug und Geldwäscherei über Korruption und Steuerstrafrecht bis zum Kapitalmarkt- und Bilanzstrafrecht) in Liechtenstein und im DACH-Raum
  • Das Unternehmensstrafrecht und der Bereich von Criminal Compliance, einschl. Whistleblowing
  • Das europäische und internationale Strafrecht
  • Das Strafverfahrensrecht unter Berücksichtigung europäischer und internationaler Bezüge
  • Das Strafanwendungsrecht im Rechtsvergleich
  • Strafrechtliche Verantwortlichkeit und Digitalisierung, insb. Cybercrimes; Cryptocrimes; Umsetzung von KI

Zielgruppe

Der Executive Master of Laws (LL.M.) im Wirtschaftsstrafrecht richtet sich grundsätzlich an Juristen/Juristinnen mit Berührungspunkten zum Strafrecht, Strafverteidiger, Richter, Staatsanwälte, Mitarbeitende von Rechtsanwaltskanzleien, Unternehmen, Banken und Stiftungen, Treuhänder, Compliance Officer, Mitarbeitende von Finanzdienstleistungsunternehmen, Aufsichts- und Regulierungsbehörden sowie Beratungsunternehmen, Mitarbeitende von VT-Dienstleistern, Mitarbeitende für die öffentliche Sicherheit oder beim Strafvollzug.

Studiengebühren

Die Studiengebühr für den gesamten Studiengang beträgt CHF 28'500.--. Darin sind die Kosten für die digitalen Unterlagen und die Klausuren, nicht aber die Reisekosten für die Studienreisen (Wahlmodule) enthalten. Die Studiengebühren werden in 3 Raten jeweils am Semesterbeginn erhoben.

Vor Beginn des jeweiligen Semesters sind folgende Gebühren zu entrichten:

1. Semester: CHF 10'000.--
2. Semester: CHF 10'000.--
3. Semester: CHF 8'500.--

Die Studiengebühren für den Besuch einzelner Module oder Intensivkurse können bei der Studienleitung angefragt werden.

Kostenfreier Besuch von Modulen der anderen Executive-Masterstudiengänge

Den Studierenden des Executive Master of Laws (LL.M.) im Wirtschaftsstrafrecht steht der kostenfreie Besuch von einzelnen Modulen der Executive-Masterstudiengänge im Bank- und Finanzmarktrecht, Gesellschafts-, Stiftungs- und Trustrecht sowie in International Taxation offen. Diese Module können mit einer Klausur abgeschlossen und damit ein zusätzlicher fachübergreifender Qualifikationsnachweis erworben werden.

Zulassungsvoraussetzungen

Gemäss Art. 27, 21(2) HSG und Art. 22 HSV werden die Voraussetzungen für die Zulassung zum Executive Master of Laws (LL.M.) im Wirtschaftsstrafrecht wie folgt festgelegt:

  • Einschlägiger Hochschulabschluss nach Art. 34 Abs. 1 HSG oder eine gleichwertige Qualifikation; oder
  • Abschluss einer einschlägigen Aus- oder Weiterbildung auf tertiärer Stufe, die einem Umfang von mindestens 60 Kreditpunkten entspricht, sowie eine sechsjährige Berufserfahrung, wovon mindestens 3 Jahre in der Fachrichtung des gewählten Studiengangs absolviert sein müssen.

Es besteht darüber hinaus die Möglichkeit einer Zulassung bei vergleichbarer Eignung («sur Dossier»), die der Studienleitung nachzuweisen und die in einem persönlichen Gespräch nachzuprüfen ist. Über die Zulassung entscheidet die Studienleitung nach Durchsicht der fristgerecht und vollständig eingereichten Bewerbungsunterlagen. Eine Aufnahme «sur Dossier» berechtigt nur zum Abschluss des jeweiligen Studiengangs, für welchen die Aufnahme erfolgte.

Bewerbung

Bei Interesse wenden Sie sich gerne an Studiengangsleiterin Prof. Dr. Konstantina Papathanasiou oder Studiengangsmanager Christoph Osztovics.
Für eine Bewerbung benötigen wir neben dem Bewerbungsformular folgende obligatorische Beilagen:
- Lebenslauf
- Kopie der Abschlusszeugnisse
- Kopie der Arbeitszeugnisse
- 1 Passfoto (bitte Foto digital (300 dpi) zusätzlich an llm@uni.li)

Bitte senden Sie das ausgefüllte Bewerbungsformular inkl. aller obligatorischer Beilagen per E-mail an Christoph Osztovics.

Abschluss

TeilnehmerInnen, die an mindestens 75 % der Präsenzveranstaltungen anwesend waren, sämtliche Prüfungen erfolgreich absolviert haben und deren Masterthesis angenommen wurde, schliessen mit dem "Master of Laws im Wirtschaftsstrafrecht (LL.M.)" ab.

 

Fact sheet

Akademischer Abschluss: LL.M. (Wirtschaftsstrafrecht)
Nächster Start: Februar 2023 (Anmeldeschluss 31.12.2022)
 4 Semester (inkl. Master-Thesis), 60 ECTS Credits
Studienform: berufsbegleitend
Sprache: Deutsch
Studiengebühr: CHF 28`500,-

 

Details

Studienführer, Curriculum und Bewerbung

Curriculum LL.M. Wirtschaftsstrafrecht
Bewerbungsformular
Studienführer
Studienkalender

Dozierende

Hier finden Sie eine Liste unserer Dozierenden. Diese wird laufend ergänzt.

Dr. Alexander Amann, LL.M. (UCLA)
Rechtsanwalt/Managing Partner, Amann Partners, Gamprin-Bendern/Diepoldsau

Dr. Thomas Dünser
Leiter Stabsstelle Finanzplatzinnovation und Digitalisierung (SFID), Vaduz

Dr. Michael W. Faske
EY EMEIA Financial Services Forensic & Integrity Services Leader; Partner, Financial Services Forensic & Integrity Services, Ernst & Young AG

MMMag. Dr. Franz Josef Giesinger
Rechtsanwalt (FJG), Vaduz / Präsident Vereinigung Liechtensteinischer Strafverteidiger (VLS), Vaduz

Univ.-Prof. Dr. Severin Glaser
Lehrstuhl für Finanz- und Wirtschaftsstrafrecht, Institut für Strafrecht, Strafprozessrecht und Kriminologie, Leopold-Franzens-Universität, Innsbruck

Dr. Clara Guerra
stv. Leiterin Stabsstelle Finanzplatzinnovation und Digitalisierung (SFID), Vaduz

Dr. Siegfried Herzog, LL.M.
Managing Partner, CLL Compliance Labs AG Liechtenstein, Vaduz

Dr. Kamran Houshang Pour
Patentexperte / IP-Trainer, Patentabteilung Eidgenössisches Institut für Geistiges Eigentum, Bern

Dr. Beat König, LL.M.
Untersuchungsleiter in Finanzmarktstrafsachen beim Generalsekretariat des Eidgenössischen Finanzdepartements

Dr. Sonja Kreß
Fachanwältin für Informationstechnologierecht / Partnerin bei BRP Renaud und Partner mbB, Stuttgart

Dr. Armin Kühne
Rechtsanwalt/Associated Partner, Noerr, München 

Matthias Langer, LL.M.
Steuerberater/Partner, actus ag, Gamprin-Bendern

Christian Maduz, MLaw, CAS
Projektleiter Direktorium Schweizerischer Arbeitgeberverband / Dozent an der Kalaidos Law School

Dr. Thomas Nägele, LL.M.
Rechtsanwalt/Managing Partner, NÄGELE Rechtsanwälte GmbH, Vaduz

Prof. Dr. Konstantina Papathanasiou, LL.M.
Inhaberin des Lehrstuhls für Wirtschaftsstrafrecht, Compliance und Digitalisierung, Institut für Wirtschaftsrecht, Universität Liechtenstein, Vaduz

Prof. Dr. habil. Monika Pfaffinger
Inhaberin von MP *only connect*, Professorin an der Kalaidos Law School, Leiterin der ExpertInnenkommission «Internationale Adoption» im Auftrag von BJ/BR

Dr. Peter Pfisterer
Postdoktorand am Lehrstuhl für Wirtschaftsstrafrecht, Compliance und Digitalisierung, Institut für Wirtschaftsrecht, Universität Liechtenstein, Vaduz

RA Dr. Mathias Priewer
Rechtsanwalt/Senior Associate, Hengeler Mueller, Berlin

Univ.-Prof. Dr. Susanne Reindl-Krauskopf, Hon.-Prof. (UQ)
Inhaberin des Lehrstuhls für Strafrecht, Strafprozessrecht und Kriminologie, Institut für Strafrecht und Kriminologie, Universität Wien

Dr. Günther Schaunig
Postdoktorand am Lehrstuhl für Wirtschaftsstrafrecht, Compliance und Digitalisierung, Institut für Wirtschaftsrecht, Universität Liechtenstein, Vaduz

Dr. André-M. Szesny, LL.M.
Rechtsanwalt/Partner, Heuking Kühn Lüer Wojtek, Düsseldorf

Studienreglemente der Universität Liechtenstein

Studierendenordnung der Universität Liechtenstein
Studien- und Prüfungsordnung Weiterbildung
Zulassungsrichtlinie
Disziplinarordnung
Gebührenordnung
Hier finden Sie sämtliche Rechtsgrundlagen der Universität Liechtenstein: uni.li/de/legal

Kontakt

Studiengangsmanager
Mag. phil. Christoph Osztovics
Telefon +423 265 13 83
christoph.osztovics@uni.li