Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
uni.li Thema Finance Lunch & Learn zum liechtensteinischen Familienrecht
Highlight

Lunch & Learn zum liechtensteinischen Familienrecht

Am 23. April 2018 lud Prof. Dr. Francesco A. Schurr, Leiter des Instituts für Wirtschaftsrecht und Inhaber des Lehrstuhls für Gesellschafts‐, Stiftungs‐ und Trustrecht, zum Lunch & Learn an die Universität Liechtenstein ein. Im Fokus der Veranstaltung standen Neuerungen im Zusammenhang mit dem liechtensteinischen Familienrecht.

Der referierende Experte, Rechtsanwalt Dr. Dominik Schatzmann äusserte sich zu aktuellen und praxisnahen Themen im Hinblick auf das liechtensteinische Familienrecht. Dabei ging er vor allem auf das neue Kindschaftsrecht sowie dazu ergangene OGH-Entscheidungen näher ein.

Nebenfolgen einer Trennung/Scheidung

Ein sich ändernder Lebensstil der Kindseltern führt oft zu neuen rechtlichen Herausforderungen. Trotz einer nach wie vor konstant hohen Scheidungsrate stehen auch unverheiratete Paare öfters vor Trennungssituationen. Die Nebenfolgen die sich bei der Trennung einer Lebensgemeinschaft bzw bei einer Scheidung ergeben, können verheerend sein.

Klärung von rechtlichen Herausforderungen

Muss ein dreijähriges Getrenntleben tatsächlich abgewartet werden? Ab wann ist die Fortsetzung einer Ehe unzumutbar? Wie unterscheidet sich der eheliche vom nachehelichen Unterhalt, wann wird dieser geschuldet und was führt zu einem Erlöschen dieser Verpflichtung? Neben der Beantwortung dieser Fragen wurden im Rahmen der Veranstaltung auch die Auswirkungen eines Wechselmodells auf den Kindsunterhalt aufgezeigt. Darüber hinaus ging der Referent auf die Anerkennung von ausländischen Ehe- und Scheidungsurteilen näher ein.